Mittwoch, 22. November 2017

Inhaltsverzeichnis 2017

Da sich das Inhaltsverzeichnis als Startseite in den vergangenen Jahren bewährt hat, gibt es auch in diesem Jahr wieder einen Index. Never touch a running system!


Weihnachtsmarkt im CentrO Oberhausen

Denkt Euch, ich habe Santa Claus nicht gesehen

Am 23. November 2017 eröffnen die Weihnachtsmärkte in Duisburg, Essen, Bochum und Dortmund, und auch wenn in den Medien vorschnell über einen angeblich bereits geplanten Anschlag auf den Essener Weihnachtsmarkt spekuliert wurde, mussten die bei einer Razzia am Dienstag Verhafteten mangels dringendem Tatverdacht heute auf freien Fuß gesetzt werden. Damit dürfte der einmonatigen Dauerberieselung mit Weihnachtsliedern in den Innenstädten wohl nichts mehr im Wege stehen. Wem das noch nicht reicht, der wurde auch bereits vor dem 23. November 2017 fündig: Vom 16. November bis zum 23. Dezember 2017 sind im CentrO Oberhausen entlang der Promenade und auf dem „Platz der Guten Hoffnung“ und dem „Luise-Albertz-Platz“ etwa 150 Holzhütten aufgebaut, die zum Stöbern und Einkaufen einladen sollen. Und da man die Hütten entlang der Promenade unter das Motto „Santa´s Village“ gestellt hat, den „Platz der Guten Hoffnung“ als „Berg­weih­nachtsmarkt“ bezeichnet und den „Luise-Albertz-Platz“ als „Wichtelmarkt“ gestaltet hat, definiert man das Ganze kurzerhand als drei Weihnachtsmärkte. Ich fühle mich bei solchen „Konstrukten“ ein wenig „auf den Arm genommen“, inwiefern es sich dabei um mehrere eigenständige Weih­nachts­märkte handelt mag jeder für sich selbst entscheiden. Santa Claus soll übrigens erst ab 6. Dezember auf dem Weihnachtsmarkt anzutreffen sein, wer hätte das gedacht…

Weihnachtliche Beleuchtung am „Luise-Albertz-Platz“

Der große, dekorative Nussknacker ist vom „Platz der Guten Hoffnung“ auf den „Luise-Albertz-Platz“ gewandert, dafür gibt es nun am „Platz der Guten Hoffnung“ einen großen, dekorativen Räuchermann.

„Wichtelmarkt“ am „Luise-Albertz-Platz“

Weihnachts-Beleuchtung an der Promenade

„Santa´s Village“ an der Promenade

„Santa´s Village“ an der Promenade

„Berg­weih­nachtsmarkt“ am „Platz der Guten Hoffnung“

„Berg­weih­nachtsmarkt“ am „Platz der Guten Hoffnung“

„Berg­weih­nachtsmarkt“ am „Platz der Guten Hoffnung“

CentrO Winterwelt, Rodelbahn am „Platz der Guten Hoffnung“

Montag, 20. November 2017

Vorschau: „Wahnsinn! Das Musical mit den Hits von Wolfgang Petry“

„Wahnsinn! Das Musical mit den Hits von Wolfgang Petry“ – Musik: Wolfgang Petry; Libretto: Martin Lingnau, Heiko Wohlgemuth; Inszenierung: Gil Mehmert; Choreografie: Simon Eichenberger; Ausstattung: N. N.; Lichtdesign; Michael Grundner; Sounddesign: Cedric Beatty; Musikalische Leitung: Hans Christian Petzold. Darsteller: Enrico De Pieri (Peter), Vera Bolten (Sabine, Peters Frau), Detlef Leistenschneider (Karsten), Jessica Kessler (Gabi, Karstens Frau), Thomas Hohler (Tobi, Sohn von Karsten und Gabi), Dorina Garuci (Gianna, Tobis Freundin), Mischa Mang (Wolf), Carina Sandhaus (Jessica, Wolfs Exfreundin und große Liebe seines Lebens), Nina Janke (Reisekauffrau, Cover Jessica, Cover Sabine) u. a. Uraufführung: 25. Februar 2018, Theater am Marientor, Duisburg.



„Wahnsinn! Das Musical mit den Hits von Wolfgang Petry“


Das erste Party-Schlager-Musical der Welt im Theater am Marientor


Theater am Marientor

Am 16. September 2006 hat Wolfgang Petry (* 22. September 1951 in Köln) als Schlagermusiker die großen Bühnen der Welt verlassen und sich aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. Sein musikalisches Lebenswerk ist jedoch immer noch allgegenwärtig. Seine schnellen Rhythmen und eindringlichen Liedtexte sind Stimmungsmacher auf jeder Party. Mit weit über 20 Millionen verkauften Alben ist und bleibt er einer der erfolgreichsten deutschen Interpreten und Songwriter überhaupt. Die Sehnsucht seiner Fans nach Live-Erlebnissen mit seinen Hits ist riesengroß. Im September 2016 feierte „Wolle“ seinen 65. Geburtstag, was die Macher von „Wahnsinn!“ zum Anlass nehmen, ihm ein besonderes Geschenk zu machen: Wolfgang Petrys Songs finden den Weg zurück auf die große Showbüne. Das brandneue Musical „Wahnsinn! Das Musical mit den Hits von Wolfgang Petry“ präsentiert die größten Erfolge des Schlager-Giganten auf der Theaterbühne. Nach seiner Weltpremiere in Duisburg wird der unvergleichliche Petry-Sound vom 2. bis 13. Mai 2018 das Theater am Potsdamer Platz in Berlin und vom 16. bis 27. Mai das Deutsche Theater München rocken.

„Wahnsinn! Das Musical mit den Hits von Wolfgang Petry“ ist das erste Party-Schlager-Musical der Welt. Ein Stück zum Spaßhaben und eine Geschichte mit großen Gefühlen, über Freundschaft und Familien und die Höhen und Tiefen, die das Jungfühlen, das Erwachsensein, das Leben – so wie es ist – mit sich bringt. Eine emotionale, humorvolle und turbulente Story, eingebettet in über 25 Hits von Wolfgang Petry, wie „Verlieben, verloren, vergessen, verzeihen“, „Der Himmel brennt“, „Weiß der Geier“, „Du bist ein Wunder“, „Ganz oder gar nicht“, „Bronze, Silber und Gold“, „Sieben Tage, sieben Nächte“, „Gianna“, „Nur ein kleines Stück Papier“ und natürlich der Titelsong „Wahnsinn“. Martin Lingnau und Heiko Wohlgemuth zeichnen für das Buch verantwortlich, Sebastian de Domenico und Martin Lingnau haben die Musik für eine siebenköpfige Band arrangiert. Gil Mehmert („West Side Story“, DomplatzOpenAir Magdeburg; „Goethe! Auf Liebe und Tod“, Folkwang Universität der Künste Essen; „Das Wunder von Bern“, Theater an der Elbe, Hamburg) hat die Regie übernommen. In den Hauptrollen werden Enrico De Pieri (Dschinni in „Disneys Aladdin – Das Musical“, Theater Neue Flora, Hamburg) als Peter und Vera Bolten (Christa Lubanski in „Das Wunder von Bern“, Theater an der Elbe, Hamburg) als Sabine, Detlef Leistenschneider (Axel Staudach in „Ich war noch niemals in New York“, Theater an der Elbe, Hamburg) als Karsten und Jessica Kessler (Vivian Moore/Cowgirl Jessi in „Footloose“, Staatstheater Darmstadt; Diva in „Priscilla - Königin der Wüste“, Staatstheater am Gärtnerplatz, München) als Gabi, Thomas Hohler (Nick Hurley in „Flashdance“, Staatstheater Darmstadt) als Tobi und Dorina Garuci (Soul Girl in „Jesus Christ Superstar“, Ronacher Wien; Diva in „Priscilla - Königin der Wüste“, Staatstheater am Gärtnerplatz, München) als Gianna sowie Mischa Mang (Curtis Jackson in „Sister Act – Das Broadway-Musical“, Theater des Westens, Berlin, Rhein-Main-Theater, Niedernhausen, Deutsches Theater München; Fellowship/Devil in „Everyman (Jedermann)“, Theater Münster) als Wolf und Carina Sandhaus (Donna in „Mamma Mia! – Das Musical“, Metronom Theater, Oberhausen; Odile Crick/Bernadine Healy/Emma Darwin/Florence Durham/Alice in „Das Molekül“ (WA), Stadttheater Bielefeld) als Jessica zu sehen sein.

„Wahnsinn! Das Musical mit den Hits von Wolfgang Petry“ erzählt eine Geschichte voller Romantik und großer Gefühle rund um vier Paare: Peter und Sabine, Karsten und Gabi, Tobi und Gianna, Wolf und Jessica. Sie erleben eine Achterbahn der Gefühle im ganz normalen Wahnsinn zwischen Alltag, Beziehung und Job. Für ihre Träume und die Liebe gehen sie durch die „Hölle“ und zurück, sie streiten und verlieren sich, versöhnen und finden sich wieder. Jeder kämpft mit sich alleine und doch finden sie nur gemeinsam ans Ziel.

Enrico De Pieri (Peter)

Vera Bolten (Sabine)

Peter und Sabine sind seit vielen Jahren verheiratet. Peter vergöttert seine Sabine und tut alles, um ihr ein luxuriöses Leben zu ermöglichen. Aus diesem Grund fährt der wohlhabende Inhaber einer Speditionsfirma auch noch gerne und oft selbst LKW, weshalb er eher selten zu Hause ist. Sabines Traum hingegen war es immer, gemeinsam mit ihrem Peter die Welt zu bereisen. Nun sitzt sie im goldenen Käfig und wartet darauf, dass er für kurze Zeit von seinen langen Touren nach Hause kommt. Dann geht sie selbst auf Tour…

Detlef Leistenschneider (Karsten)

Jessica Kessler (Gabi)

Detlef Leistenschneider (Karsten) und Jessica Kessler (Gabi)

Karsten und Gabi waren auch schon mal glücklicher. Er, der patente Typ, geradeaus und manchmal cholerisch, im Grunde aber knuffig, im Laufe der Jahre jedoch ein wenig lethargisch geworden. Sie, aufgeschlossen und begeisterungsfähig, würde sich wünschen, dass Karsten wieder ein wenig zu dem Mann werden würde, in den sie sich einst verliebt hat. Damals machte er selbst Musik, aber weil er seine Familie damit nicht ernähren konnte, sattelte er um und arbeitet nun auf dem Schrottplatz hinter Wolfs Kneipe und sieht die Musikbegeisterung seines Sohnes und Gabis Unterstützung dieser Ambitionen entsprechend kritisch. Der Konflikt droht die Familie zu zerreißen…

Dorina Garuci (Gianna) und Thomas Hohler Thomas Hohler (Tobi)

Dorina Garuci (Gianna) und Thomas Hohler Thomas Hohler (Tobi)

Tobi und Gianna sind frisch verliebt. Tobi, der Sohn von Karsten und Gabi, hat gerade die Schule abgeschlossen und ein begehrtes Praktikum in Aussicht. Sein Herz jedoch schlägt für Gianna und die Musik, so dass er sich hin und her gerissen fühlt zwischen seinem Verlangen, Musiker zu werden, und dem Wunsch seines Vaters Karriere zu machen. Gianna hat italienisches Temperament im Blut und bestärkt ihren neuen Freund darin, seinen eigenen Weg zu gehen. Sie nimmt kein Blatt vor den Mund und gibt sich selbstbewusst, obwohl sie im Innern sehr verletzlich ist und ein Geheimnis mit sich trägt…

Mischa Mang (Wolf)

Carina Sandhaus (Jessica)

Wolf und Jessica waren vor Ewigkeiten mal ein Paar. Heute leben sie als Singles in verschiedenen Welten. Wolf ist der Wirt der maroden Kneipe „Whisky Bill“ und Peters bester Freund. Jessica betreibt das Hotel „Casa del Sol“ in „Bahia del Sol“, das für sein musikalisches und sein Wellness-Programm bekannt ist. Keiner von beiden hat den anderen jemals vergessen…

Carina Sandhaus (Jessica) und Regisseur Gil Mehmert

Regisseur Gil Mehmert

Thomas Hohler, Dorina Garuci, Vera Bolten, Enrico De Pieri. Jessica Kessler, Carina Sandhaus, Detlef Leistenschneider und Mischa Mang

Enrico De Pieri (Peter) und Vera Bolten (Sabine)

Jessica Kessler (Gabi) und Detlef Leistenschneider (Karsten)

Dorina Garuci (Gianna) und Thomas Hohler Thomas Hohler (Tobi)

Die gebürtige Albanerin Dorina Garuci hat 2016 den Studiengang Musikalisches Unterhaltungstheater an der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien mit Auszeichnung abgeschlossen. Bei der Absolventen­präsentation Musical der deutsch­sprachigen Musik­hoch­schulen in Berlin hat sie Regisseur Gil Mehmert kennengelernt. Für seine Inszenierung der „West Side Story“ in Magdeburg konnte sie zwar keine Rolle „ergattern“, dafür aber als Diva in Gil Mehmerts Inszenierung von „Priscilla - Königin der Wüste“ am Staatstheater am Gärtnerplatz (Premiere 14. Dezember 2017) und nun als Gianna in „Wahnsinn!“. Sie freut sich schon darauf, nach Produktionen in Österreich (Lucy Harris in „Jekyll & Hyde“, Bühne Baden, Premiere 29. Juli 2016; Stephanie Mangano in „Saturday Night Fever“, Musical Sommer Amstetten 2015) ihren Wirkungskreis nach Deutschland ausdehnen zu können, aber auch im Sommer nächsten Jahres als Bonnie Parker an der Seite von Mark Seibert als Clyde Chestnut Barrow in der Österreichischen Erstaufführung von „Bonnie & Clyde“ am Stadttheater der Bühne Baden spielen zu dürfen. Doch zunächst wird sie häufig zwischen München und Duisburg pendeln müssen, denn am 8. Januar 2018 beginnen die Proben für „Wahnsinn!“, und „Priscilla - Königin der Wüste“ wird bis 12. April 2018 in München aufgeführt.

Bereits im Alter von 11 Jahren spielte der in Bottrop geborene Thomas Hohler in der Duisburger Aufführung von „Les Misérables“ die Kinderhauptrolle des Gavroche im Theater am Marientor. Er war zuletzt als Nick Hurley in „Flashdance“ am Staatstheater Darmstadt zu sehen und ist im wahren Leben lediglich viereinhalb Jahre jünger als seine Bühnenmutter in „Wahnsinn!“, Jessica Kessler. Er sieht sich selbst an der Schwelle von den jugendlichen Rollen wie D’Artagnan in „Die drei Musketiere“, Kronprinz Rudolf in „Elisabeth“ oder Bobby C in „Saturday Night Fever“ zu erwachseneren Rollen, vertraut aber diesbezüglich auf Gil Mehmerts Gespür in Besetzungsfragen. Ihm gefällt an „Wahnsinn!“ die handwerklich gut gemachte Geschichte um menschliche Beziehungen und echte Gefühle, wohl wissend, dass einige Leute das Stück im Vorfeld lediglich für ein weiteres Jukebox-Musical halten.

Mischa Mang (Wolf) und Carina Sandhaus (Jessica)

Im Theater am Marientor in Duisburg ist „Wahnsinn! Das Musical mit den Hits von Wolfgang Petry“ vom 21. Februar bis 29. April 2018 zu sehen, am 25. Februar wird Premiere gefeiert, vom 2. bis 13. Mai 2018 im Theater am Potsdamer Platz in Berlin, und vom 16. bis 27. Mai 2018 am Deutschen Theater München, Premiere am 17. Mai 2018.