Dienstag, 15. Oktober 2013

Jugend kulturell Förderpreis 2013 „Musical“

Zweifache Gewinnerin der Vorentscheidung in Stuttgart ist Ulrike Hallas

Seit 1981 engagiert sich die HypoVereinsbank, Mitglied der UniCredit Group, im Bereich der Kulturförderung mit dem Programm Jugend kulturell. Jugend kulturell gibt Nachwuchs­künstlern der Sparten Musik, Darstellende und Bildende Kunst aus dem gesamten Bundesgebiet die Möglichkeit, ihr Können einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Zusätzlich zum bestehenden regionalen Engagement wird seit 1994 der Jugend kulturell Förderpreis zur individuellen Förderung für besonders talentierte Nachwuchskünstler abwechselnd in einer der vier Kategorien „A cappella“, „Musical“, „Kabarett & Co.“ und „Popmusik“ verliehen, der derzeit mit ingesamt 20.000 € (Preisgelder und Sachpreise) dotiert ist.

Der Fachjury gehören diesmal Jörg Beese (Herausgeber der Zeitschrift „Da Capo“), Christiane Gabor (Leiterin von Jugend kulturell, HypoVereinsbank), Marianne Larsen (Studien­gangs­leiterin Musical an der Bayerischen Theaterakademie August Everding München), Norbert Hunecke (Arbeitsvermittler bei der ZAV Künstlervermittlung, Fachbereich Musical), Musical­darsteller Felix Martin, Kim Moke (Geschäftsführerin von Stage Consult International), Ralf Schaedler (Casting Director Stage Entertainment) und Noelle Turner (Sängerin und Gesangs­pädagogin an der Folkwang Universität der Künste Essen) an. Sie hat in einer nicht öffentlichen Qualifizierungsrunde über die Zulassung zu den öffentlichen Vorentscheidungen entschieden.

200 Bewerbungen aus dem gesamten Bundesgebiet, Österreich und der Schweiz gingen für den 18. Jugend kulturell Förderpreis bei der HypoVereinsbank ein. Insgesamt stellen 18 Nachwuchskünstler aus dem deutsch­sprachigen Raum ihr Talent in drei öffentlichen Vorent­scheidungen im September und Oktober in den Musicalmetropolen Berlin, Essen und Stuttgart unter Beweis. Nachdem sich Maria-Danaé Bansen am 23. September 2013 im Schlossparktheater Berlin und Andreas Lansch am 26. September 2013 in der Neuen Aula der Folkwang Universität der Künste Essen sowohl den 1. Preis der Jury als auch den ebenfalls mit 1.000 € dotierten Publikumspreis sichern konnte, durften am 14. Oktober 2013
  • Julian Culemann, Folkwang Universität der Künste, Essen, 4. Jahrgang
  • Ulrike Hallas, Konservatorium Wien Privatuniversität, 3. Jahrgang
  • Veronika Hörmann, Bayerische Theaterakademie August Everding, München, 4. Jahrgang
  • Anna Preckeler, Folkwang Universität der Künste, Essen, 4. Jahrgang
  • Peter Schmid, Bayerische Theaterakademie August Everding, München, 3. Jahrgang
  • Richard-Salvador Wolff, Folkwang Universität der Künste, Essen, 3. Jahrgang
im Wilhelma Theater Stuttgart ihre musikalische Leistung, ihr tänzerisches Können und ihre schauspielerischen Fähigkeiten präsentieren.

Wie schon bei den Vorentscheidungen in Berlin und Essen konnte sich erneut eine Teilnehmerin sowohl den 1. Preis der Jury als auch den ebenfalls mit 1.000 € dotierten Publikumspreis sichern: Ulrike Hallas aus Bergisch Gladbach, die im dritten Jahr Musikalisches Unterhaltungstheater an der Konservatorium Wien Privatuniversität studiert. (Bildmaterial zu der Veranstaltung steht mir leider nicht zur Verfügung.)

Damit stehen allerdings nach den drei Vorentscheidungen erst drei Teilnehmer für das Finale am 11. November 2013 im Operettenhaus Hamburg fest, denen neben der Finalteilnahme auch die Teilnahme an einem Workshop in Hamburg am Wochenende vor dem Finale sicher ist, der vor vier Jahren von Pia Douwes geleitet wurde.


Donnerstag, 17. Oktober 2013

Von der Jury wurden zwischenzeitlich Julian Culemann, Sybille Lambrich und Anna Preckeler für das Finale am 11. November 2013 im Operettenhaus Hamburg nachnominiert, so dass sich das Teilnehmerfeld des Finales folgendermaßen darstellt:

  • Maria-Danaé Bansen, Universität der Künste, Berlin, 4. Jahrgang
  • Julian Culemann, Folkwang Universität der Künste, Essen, 4. Jahrgang
  • Ulrike Hallas, Konservatorium Wien Privatuniversität, 3. Jahrgang
  • Sybille Lambrich, Bayerische Theaterakademie August Everding, München, diesjährige Absolventin
  • Andreas Langsch, Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“, Leipzig, 4. Jahrgang
  • Anna Preckeler, Folkwang Universität der Künste, Essen, 4. Jahrgang

Keine Kommentare: