Freitag, 22. Mai 2015

„Design for Speed: Red Dot-prämierte Mobilität“

Red Dot Design Museum und Sparkasse Essen präsentieren Ausstellung zu neuer Fahrradkultur

Ultimate CF SLX von Canyon Bicycles, Koblenz, In-house Design, Red Dot: Best of the Best 2013

Vom 21. Mai bis zum 20. August 2015 präsentiert das Red Dot Design Museum in Kooperation mit der Sparkasse Essen die Ausstellung „Design for Speed: Red Dot-prämierte Mobilität“. Es werden preisgekrönte Exponate vorgestellt, die das Know-how internationaler Hersteller demonstrieren und deutlich machen: die fast 200-jährige Evolution des Fahrrads geht weiter.

X29 Runner von Koga, Heerenveen, Niderlande, In-house Design, Red Dot 2013

Anhand von 15 Ausstellungsstücken wird den Besuchern von „Design for Speed: Red Dot-prämierte Mobilität“ in der Filiale Innenstadt der Sparkasse Essen (III. Hagen 43) verdeutlicht, dass das Fahrrad zum Ausdruck eines neuen urbanen Lebensgefühls geworden ist. Galt das Auto jahrzehntelange als Inbegriff von Unabhängigkeit und schneller Fortbewegung, avanciert das Fahrrad in städtischen Räumen zum neuen Symbol für Flexibilität und Tempo. Die präsentierten Melon Urban Active Helme aus Essen zeigen, wie ein Trend weitere Branchen beeinflussen kann. Sämtliche Ausstellungsstücke wurden im Red Dot Design Award ausgezeichnet, einem der größten internationalen Produktwettbewerbe. Die Ausstellung ist zu den regulären Öffnungszeiten der Sparkasse Essen Montag und Donnerstag von 9 bis 18 Uhr sowie Dienstag, Mittwoch und Freitag von 9 bis 16 Uhr bei freiem Eintritt zu sehen.

Aerod CF SLX von Canyon Bicycles, Koblenz, Design: In-house und Artefakt Industriekultur, Red Dot: Best of the Best 2014

Die im Red Dot Design Award ausgezeichneten Fahrräder kann man allesamt auch kaufen, natürlich nicht in der Ausstellung in den Räumen der Sparkasse Essen, sondern beispielsweise im Direktvertrieb bei den Herstellern. So ist das ausgestellte BMW Cruise M-Bike ab 1.099 € zu haben, beim Pino Porter von Hase Bikes wird zum Preis von 5.100 € aus einem Tandem ein alltagstaugliches Einkaufs- und Transportrad. und für das Rotwild R.R2 FS 29 Team liegt die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers bei 7.199 €.

Bluelabel Charger hybrid naked beltdrive von Riese & Müller, Weiterstadt, In-house Design, Red Dot 2014

BMW Bike Generation III von BMW Group, BMW Lifestyle, München, DesignworksUSA, Red Dot 2014

Bullitt von Larry vs Harry, Kopenhagen, Dänemark, In-house Design, Red Dot 2014

Ghost AMR Riot Lector 9 von Ghost-Bikes, Waldsassen, In-house Design, Red Dot 2014

Pino Porter von Hase Bikes, Waltrop, In-house Design, Red Dot 2014

Rotwild R.R2 FS 29 Team von ADP Engineering, Dieburg, Design: In-house, 5th Dimension und KW43 Branddesign, Red Dot 2014

Melon Urban Active Helm von Melon Helmets – Brand of Intelligent Mobility, Essen, In-house Design, Red Dot 2014

Die Ausstellung bildet den Auftakt der Jubiläums-Feierlichkeiten des Red Dot Awards in dessen Heimatstadt Essen. Mit gleich vier Ausstellungen werden 60 Jahre Designgeschichte „made in Ruhrgebiet“ gefeiert. Neben „Design for Speed: Red Dot-prämierte Mobilität“ präsentieren Ruhr Museum und Red Dot Design Museum ab dem 29. Juni die gemeinsame Ausstellung „Dauernde, nicht endgültige Form“: In Halle 5 auf dem Welterbe Zollverein wird bis zum 23. August 2015 die bewegte Geschichte des Design Zentrums NRW thematisiert.

Melon Urban Active Helm von Melon Helmets – Brand of Intelligent Mobility, Essen, In-house Design, Red Dot 2014

Darüber hinaus ist das Red Dot Design Museum vom 30. Juni bis zum 26. Juli ein Hot-Spot für aktuelles Industriedesign der Spitzenklasse: Neben der Siegerausstellung „Design on Stage - Winners Red Dot Award: Product Design 2015“ zeigt das Red Dot: Design Team of the Year 2015 seine gestalterischen Bestleistungen im ehemaligen Kesselhaus der Zeche Zollverein: Besucher sind eingeladen, „Ikonen des Alltags – Bosch Hausgeräte im Wandel der Zeit“ zu entdecken.

Gnkyo von Leolux, Venlo, Niederlande, Design: Müller Wulff, Red Dot 2014

Keine Kommentare: