Mittwoch, 18. März 2015

„Die größten Musical-Hits aller Zeiten“

Uwe Kröger & Pia Douwes begeistern bei ihrer Geburtstagstournee zu ihrem 50. Geburtstag mit einer großen Jubiläums-Gala

Pia Douwes und Uwe Kröger gelten als das Traumpaar des deutschsprachigen Musicals. Ihr Auftritt bei der Uraufführung von „Elisabeth“ am 3. September 1992 in Wien, als Kaiserin Elisabeth und der Tod, brachte der Holländerin Pia Douwes und dem gebürtigen Westfalen Uwe Kröger den großen Durchbruch. Seit über 25 Jahren stehen beide in zahlreichen Musical-Produktionen gemeinsam auf der Bühne, sangen in ihrer bisherigen Karriere die wichtigsten Hauptrollen, die in Deutschland, Österreich oder den Niederlanden zu vergeben waren. Ihr Werdegang ist gekennzeichnet von immerwährendem Erfolg, ein Engagement reiht sich an das andere. Auch, wenn sie an ihren eigenen Karrieren kontinuierlich arbeiteten, haben sich ihre Wege immer wieder musikalisch gekreuzt. „Eine glückliche Fügung“ war ihr Zusammentreffen, beschreibt Uwe Kröger ihre künstlerische und menschliche Beziehung.

Pia Douwes (* 5. August 1964 in Amsterdam) und Uwe Kröger (* 4. Dezember 1964 in Kamen) haben Musicalgeschichte geschrieben und sind die unumstrittenen Stars dieses Genres. Und beide haben noch eine Gemeinsamkeit: Sie feierten 2014 ihren 50. Geburtstag. So ein Ereignis muss natürlich „besungen“ werden! Es ist für beide eine Herzens­angelegen­heit, ihre Geburtstage mit einer Jubiläumstournee zu begehen, die sie ab Februar 2015 durch 17 Städte in Deutschland und Österreich führt. Es ist auch ein Geschenk an die vielen Fans, die ihnen über eine so lange Wegstrecke die Treue gehalten haben. Im Programm haben sie die größten Hits ihrer Karriere, aus den wichtigsten und erfolgreichsten Musicals, die sie als Duo oder solistisch präsentieren.

Pia Douwes und Uwe Kröger; © Sabine Hauswirth

Sie sind ein eingespieltes Team und beherrschen die Paraderollen aller großen Musicals aus dem Effeff. Beide live auf der Bühne erleben zu können, ist etwas Besonderes. Wenn sie Songs aus „Elisabeth“, „Rebecca“, „The Addams Family“, „Evita“, „Sunset Boulevard“, „Das Phantom der Oper“, „Starlight Express“, „Hairspray“, „Chicago“ oder ganz aktuell aus „Der Besuch der alten Dame“ präsentieren, erzeugt es Gänsehaut. Sie sind das Dreamteam des Musicals, das gekonnt auf der Klaviatur der Gefühle spielt. Mit Witz und Charme führen sie durch den Abend, tauschen Erinnerungen aus und erzählen Geschichten. Begleitet werden sie von Mitgliedern des Orchesters der Vereinigten Bühnen Wien unter der Leitung von Herwig Gratzer, dem Vokalensemble „gudrun“ (Eleftherios-Vinzenz „Terry“ Chladt, Markus-Peter Gössler, Tanja Hilber und Bettina Soriat) und einem vierköpfigen Tanzensemble (Claudia Artner, Laura Luisa Hat, Brett Hibberd, Roberto Martinelli).

Am 17. und 18. März 2015 standen beide gemeinsam mit ihren größten Musical-Hits aller Zeiten auf der Bühne des Colosseum Theaters in Essen, wo noch bis zum 22. März 2015 das Musical „Elisabeth“ aufgeführt wird und wo beide in der Deutschland­premiere eben jenes Musicals am 23. März 2001 nach der Uraufführung erneut für die Rollen der Elisabeth und des Todes engagiert waren. Pia Douwes und Uwe Kröger haben in den vergangenen 25 Jahren so viele Rollen gespielt, es würde womöglich bis weit nach Mitternacht dauern, jeweils einen Song aus jedem Musical zu präsentieren, in dem sie mitgespielt haben. Dem Vernehmen nach hat Uwe Krögers persönliche Gebrutstagsgala in der Wiener Stadthalle am 4. Dezember 2014 tatsächlich bis gegen Mitternacht gedauert. Auf der Tournee werden dagegen die absoluten Highlights ihrer Karrieren präsentiert, wobei Songs aus dem Musical „Elisabeth“ natürlich nicht fehlen dürfen.

Joe Gillis gibt Norma Desmond im Musical „Sunset Boulevard“ zu bedenken: „Hör auf, Dich zu belügen, fünfzig sein ist keine Schande, nur tun als sei man zwanzig.“ Beide Künstler haben bereits im vergangenen Jahr ihren 50. Geburtstag gefeiert, und sie belügen weder sich noch das Publikum bezüglich ihres Alters. Im Gegenteil: Auch mit 50 Jahren merkt man Pia Douwes und Uwe Kröger immer noch an, dass es ihnen große Freude bereitet, das Publikum auf der Bühne zu unterhalten und auch zum Lachen zu bringen. Und so machen sie die Jubiläums-Gala zu einer unterhaltsamen Reise in die Vergangenheit, in ihre Vergangenheit, blättern quasi in einem Fotoalbum voller Erinnerungen. Tatsächlich werden auf einer Leinwand Bilder aus den jeweiligen zu den Songs gehörigen Produktionen gezeigt, und so mancher Besucher dürfte sich sicher an die ein oder andere Vorstellung erinnern, in der er Pia Douwes und/oder Uwe Kröger selbst erlebt hat, Gänsehautmomente inbegriffen. Das Programm des Abends ist im folgenden nach bestem Wissen aufgeführt.

Teil 1
  • Ouvertüre (The Addams Family)
  • „Bist du erst fünfzig“ (im Original „Bist du ein Addams“ aus The Addams Family) – Pia Douwes (Morticia A. Addams), Uwe Kröger (Gomez Addams), gudrun, Tänzer
  • Andrew Lloyd Webber Medley – Pia Douwes, Uwe Kröger, gudrun, Tänzer
    „Gethsemane“ (Jesus Christ Superstar) – Uwe Kröger (Jesus von Nazareth),
    „Erinnerung“ (Cats) – Pia Douwes (Grizabella),
    „Starlight Express“ (Starlight Express) – Uwe Kröger (Rusty),
    „Buenos Aires“ (Evita) – Pia Douwes (Eva Peron),
    „Song of the King“ (Joseph and the amazing technicolor dreamcoat) – Uwe Kröger (Pharaoh),
    „Don’t cry for me Argentina“ (Evita) – Pia Douwes (Eva Peron),
    „Sunset Boulevard“ (Sunset Boulevard) – Uwe Kröger (Joe Gillis),
    „Nur ein Blick“ (Sunset Boulevard) – Pia Douwes (Norma Desmond),
    „Musik der Nacht“ (Das Phantom der Oper) – Uwe Kröger (Das Phantom),
    „Das Phantom der Oper“ (Das Phantom der Oper) – Pia Douwes (Christine), Uwe Kröger (Das Phantom)
  • „Jesus Christ Superstar“ (Jesus Christ Superstar) – gudrun
  • „Was hat sie nur an sich?“ (The Wild Party) – Uwe Kröger (Burrs), Tänzer
  • „Mir fehl’n die Berge“ (fast normal – next to normal) – Pia Douwes (Diana Goodman)
  • „Ich hab die Angst besiegt“ (Der Besuch der alten Dame) – Uwe Kröger (Alfred Ill), Tänzer
  • „Die Welt gehört mir“ (Der Besuch der alten Dame) – Pia Douwes (Claire Zachanassian)
  • „Liebe endet nie“ (Der Besuch der alten Dame) – Pia Douwes (Claire), Uwe Kröger (Alfred)
  • „Leb jetzt und intensiv“ (The Addams Family) – Pia Douwes, Uwe Kröger
  • „Tango de Amor“ (The Addams Family) – Pia Douwes, Uwe Kröger, gudrun, Tänzer
Teil 2
  • Bandopener (Chicago) – Tänzer
  • „All that Jazz“ (Chicago) – Pia Douwes (Velma Kelly), Tänzer
  • „La Cage Aux Folles“ (La Cage Aux Folles) – Uwe Kröger (Albin), Tänzer
  • „Life is just a bowl of cherries“ (Fosse, aus Big Deal) – Pia Douwes
  • „Money, Money“ (Cabaret) – Pia Douwes (Sally Bowles), Uwe Kröger (Conférencier)
  • „Du bist zeitlos für mich“ (Hairspray) – Uwe Kröger (Edna Turnblad)
  • „Ich war noch niemals in New York“-Medley (Udo Jürgens) – gudrun
    „Siebzehn Jahr, blondes Haar“,
    „Aber bitte mit Sahne“,
    „Mit 66 Jahren“,
    „Griechischer Wein“,
    „Vielen Dank für die Blumen“
  • „Killer Queen“ (We will rock you) – Pia Douwes
  • „Ich bin was ich bin“ (La Cage Aux Folles) – Uwe Kröger (Albin)
  • Michael Kunze/Sylvester Levay-Medley – Pia Douwes, Uwe Kröger, gudrun, Tänzer
    „Gott, warum?“ (Rebecca) – Uwe Kröger (Maxim de Winter),
    „Rebecca“ (Rebecca) – Pia Douwes (Mrs. Danvers),
    „Wie kann es möglich sein?“ (Mozart!) – Uwe Kröger (Hieronymus Colloredo),
    „Gold von den Sternen“ (Mozart!) – Pia Douwes (Baronin von Waldstätten),
    „Der letzte Tanz“ (Elisabeth) – Uwe Kröger (Der Tod),
    „Ich gehör nur mir“ (Elisabeth) – Pia Douwes (Elisabeth),
    „Wenn ich tanzen will“ (Elisabeth) – Pia Douwes (Elisabeth), Uwe Kröger (Der Tod)
Zugaben
  • „Willkommen in den Sixties“ (Hairspray) – Pia Douwes, Uwe Kröger, gudrun, Tänzer
  • „Time of my life“ (Dirty Dancing) – Pia Douwes, Uwe Kröger, gudrun, Tänzer
Gut zweidreiviertel Stunden (einschl. Pause) begeisterten Pia Douwes und Uwe Kröger das Publikum mit einem wahren Feuerwerk an Melodien, und am Ende hielt es offensichtlich niemand mehr auf seinem Platz, von Begeisterungsstürmen zu sprechen ist an dieser Stelle wirklich nicht übertrieben. Bis 26. März sind „Die größten Musical-Hits aller Zeiten“ noch in Deutschland und Österreich zu erleben.

Pia Douwes und Uwe Kröger

Nachdem Uwe Kröger bereits während des Konzerts mit einem Product Placement Block für die Merchandise Artikel geworben hatte, nahmen sich sowohl Pia Douwes als auch Uwe Kröger nach dem Konzert nochmals eine dreiviertel Stunde Zeit für die Besucher, um alle Autogramm- und Fotowünsche zu erfüllen. Respekt für die Geduld!

Pia Douwes

Die weiteren Tournee-Termine:
  • 20. März 2015 Mannheim, Rosengarten
  • 22. März 2015 Niedernhausen, Rhein-Main-Theater
  • 23. März 2015 Hamburg, Neue Flora
  • 25. März 2015 Wien, Stadthalle
  • 26. März 2015 St. Pölten, VAZ St. Pölten

Keine Kommentare: