Vorschau: „Hamilton – Das Musical“ am Operettenhaus Hamburg


„Hamilton – Das Musical“ – nach der Biografie „Alexander Hamilton“ von Ron Chernow (2004); Musik, Libretto: Lin-Manuel Miranda; Deutsche Bearbeitung: Kevin Schroeder und Sera Finale; Regie: Thomas Kail; Choreografie: Andy Blankenbuehler; Bühne: David Korins; Kostüme: Paul Tazewell; Licht Design: Howell Binkley; Sound Design: Nevin Steinberg; Musical Supervision, Arrangements: Alex Lacamoire; Musikalische Leitung: N. N. Darsteller: Benét Monteiro (Alexander Hamilton), Gino Emnes (Aaron Burr), Diluckshan Jeyaratnam (Alexander Hamilton alternierend, Aaron Burr alternierend), Ivy Quainoo (Eliza Hamilton), Chasity Crisp (Angelica Schuyler), Daniel Dodd-Ellis (Marquis de Lafayette, Thomas Jefferson), Charles Simmons (George Washington), Oliver Edward (John Laurens, Philip Hamilton), REDCHILD (Hercules Mulligan, James Madison), Jan Kersjes (King George III.), Mae Ann Jorolan (Peggy Schuyler, Maria Reynolds), Cletus Chan, Marvyn L Charles, Alessandro Cococcia, Indy Luna Correa, Talitha Dara, Donielle David, Elder Dias, Kyeirah D’marni, Chiara Fuhrmann, Johnny Galeandro, Riccardo Haerri, Julia van Kouwen, Lionel von Lawrence, Flavio Marullo, Jazz Miller, Eloy Prophitius, Karina Rapley, Duncan W. Saul, Teddy Vermeer und Sian Yeo. Hauptrollen Walk-Ins: Myrthes Monteiro, Sasha Di Capri und Vic Anthony. off-Broadway-Premiere: 17. Februar 2015, Public Theater, New York City. Broadway-Premiere: 6. August 2015, Richard Rodgers Theatre, New York City. Deutschsprachige Erstaufführung: 4. Oktober 2022, Operettenhaus, Hamburg.



„Hamilton – Das Musical“


Am 4. Oktober startet das Broadway-Musical „Hamilton“ von Lin-Manuel Miranda auch in Hamburg


„Hamilton – Das Musical“: Lin-Manuel Miranda schuf die Erfolgsshow und spielte in der Uraufführung 2015 in New York City selbst die Titelrolle. Hier ein Foto der UK Produktion mit Jamal Westman als Hamilton. Foto: Matthew Murphy

„Hamilton: An American Musical“ wurde am 17. Februar 2015 (mit Previews ab 20. Januar 2015) off-Broadway am Public Theater uraufgeführt, im Anschluss an den Broadway transferiert, wo es am 6. August 2015 (mit Previews ab 13. Juli 2015) am Richard Rodgers Theatre Premiere feierte, bis zum Lockdown am 12. März 2020 in 1.919 Vorstellungen gezeigt wurde und dort ab 14. September 2021 wiederaufgenommen wurde. Die Broadway-Produktion wurde 2016 mit 11 Tony Awards ausgezeichnet, u. a. in den Kategorien „Best Musical“, „Best Book of a Musical“ und „Best Original Score“. Lin-Manuel Miranda wurde für „Hamilton: An American Musical“ 2016 mit dem Pulitzer Preis in der Kategorie Drama ausgezeichnet. Am Londoner West End feierte das Musical am 21. Dezember 2017 (mit Previews ab 6. Dezember 2017) am Victoria Palace Theatre Premiere, wurde bis zum Lockdown am 16. März 2020 gezeigt und ab 19. August 2021 wiederaufgenommen. Die australische Premiere mit Jason Arrow als Alexander Hamilton am Sydney Lyric Theatre fand am 27. März 2021 statt. Die Produktion wurde bis zum Lockdown am 25. Juni 2021 gezeigt und ab 19. Oktober 2021 bis 27. Februar 2022 wiederaufgenommen. Die Premiere am Her Majesty’s Theatre in Melbourne fand am 24. März 2022 statt.

Die Schuyler Sisters in „Hamilton – Das Musical“, ab Herbst 2022 in Hamburg. Foto der UK Produktion, London, © Matthew Murphy.

„Hamilton – Das Musical“ zeigt die Geschichte vom Aufstieg und Fall von Alexander Hamilton, einem der Gründerväter der Vereinigten Staaten von Amerika und ihr erster Finanzminister. Als karibischer Einwanderer konnte Alexander Hamilton mit einem Stipendium am King’s College in New York studieren. Im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg schloss er sich der Militärkompanie Hearts of Oak an, wurde von George Washington zu seinem Adjutant ernannt, und konnte bei der Schlacht bei Yorktown militärischen Ruhm erlangen. Beim Verfassungskonvent der Vereinigten Staaten in Philadelphia, Pennsylvania stellte Alexander Hamilton am 18. Juni 1787 seinen Entwurf vor, der dem politischen System Britanniens nahe kam, fand dafür im Konvent aber keine Mehrheit. Am 23. Juli 1787 wurde schließlich der Connecticut-Kompromiss angenommen. Am 11. September 1789 wurde Alexander Hamilton im Kabinett des ersten Präsidenten George Washington zum Finanzminister ernannt. Er starb am 12. Juli 1804 an den schweren Verletzungen nach einem Duell mit seinem politischen Rivalen Aaron Burr, seit 1801 Vizepräsident unter Thomas Jefferson. Alexander Hamiltons Porträt ziert noch heute die 10-Dollar-Banknote.

„Hamilton – Das Musical“, Castvorstellung. Foto: Morris Mac Matzen

Die bekannten Musicaldarsteller Benét Monteiro (u. a. Kristoff in „Disneys Die Eiskönigin – Das Musical“; Sky in „Mamma Mia!“) und Gino Emnes (u. a. Apollo Creed in „Rocky – Das Musical“; Lola/Simon in „Kinky Boots – Das Musical“; Ike Turner in „Tina – Das Musical“; John in „Miss Saigon“) verkörpern die beiden Revolutionäre und Freunde Alexander Hamilton und Aaron Burr, die im Verlauf der mitreißenden Geschichte zu Erzfeinden werden. Die weibliche Hauptrolle übernimmt ein echter Popstar: Ivy Quainoo, die mit 19 Jahren die erste Staffel der Castingshow „The Voice of Germany“ gewann, spielt Hamiltons kluge Ehefrau Eliza.

„Hamilton – Das Musical“, Castvorstellung, Ivy Quainoo und Benét Monteiro. Foto: Morris Mac Matzen

Komplettiert wird der deutsche „Hamilton“-Cast von talentierten Darsteller:innen unterschiedlichster künstlerischer Herkunft wie Hip-Hop, R&B, Schauspiel oder Musical. In weiteren Hauptrollen sind zu sehen: Diluckshan Jeyaratnam (Alexander Hamilton, Aaron Burr alternierend), Chasity Crisp (Angelica Schuyler), Charles Simmons (George Washington), Daniel Dodd-Ellis (Marquis de Lafayette/Thomas Jefferson), REDCHILD (Hercules Mulligan/James Madison), Oliver Edward (John Laurens/Philip Hamilton), Mae Ann Jorolan (Peggy Schuyler/Maria Reynolds) und Jan Kersjes (King George). Das Ensemble setzt sich zusammen aus Alessandro Cococcia, Chiara Fuhrmann, Cletus Chan, Donielle David, Duncan W. Saul, Elder Dias, Eloy Prophitius, Flavio Marullo, Indy Luna Correa, Jazz Miller, Johnny Galeandro, Julia van Kouwen, Karina Rapley, Kyeirah D’marni, Lionel von Lawrence, Marvyn L Charles, Riccardo Haerri, Talitha Dara, Teddy Vermeer und Sian Yeo. Als Hauptrollen Walk-Ins spielen zudem Myrthes Monteiro, Sasha Di Capri und Vic Anthony.

Kommentare