57. Oldtimertreff Ruhr auf Zeche Ewald

Oldtimertreffen und die DSGVO: Ein Widerspruch in sich

Zeche Ewald, Blick auf die Gebäude und Fördergerüste der Schächte 2 und 7 und den Malakowturm über Schacht 1

Das vom Oldtimertreff Ruhr e. V. organisierte Oldtimertreffen findet in diesem Jahr am 3. Sonntag im März, Mai, Juli und September auf Zeche Ewald statt, und das heutige Treffen war folglich der letzte Termin vor Anwendung der Verordnung des Europäischen Parlaments und des Rates zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG, kurz Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), die am 24. Mai 2016 in Kraft trat und ab dem 25. Mai 2018 anzuwenden ist. Da mag sich jetzt der ein oder andere fragen: „Und was geht mich das an?“ Ganz einfach, ab dem 25. Mai 2018 ist die Verarbeitung personenbezogenen Daten neu gereglt. Klingelt es so langsam? Fotografieren bedeutet ebenfalls Verarbeitung personenbezogener Daten, und bei gut besuchten Veranstaltungen wie einem Oldtimertreffen ist es erfahrungsgemäß nahezu ausgeschlossen, keine unbeteiligten Personen zu fotografieren. Folglich sollte die DSGVO mit wenigen Ausnahmen ein absolutes Fotografierverbot bei öffentlichen Veranstaltungen nach sich ziehen. Ich bin jetzt schon gespannt, ob dieser Umstand überhaupt jedem Besucher eines solchen Oldtimertreffens bewusst ist, und vor allem, wie diese Verordnung bei solchen Veranstaltungen umgesetzt werden soll. Wird zukünftig jedem Besucher sein Fotoapparat/Handy beim Befahren/Betreten des Geländes abgenommen, oder wie sonst soll die DSGVO bei öffentlichen Veranstaltungen umgesetzt werden? Was kann ich als Betroffener unternehmen, wenn mich jemand ohne meine ausdrückliche Einwilligung mit seinem Smartphone als „Beiwerk“ fotografiert? Ist es verhältnismäßig, denjenigen zur Löschung der entsprechenden Fotos zu zwingen? Ich habe den Sachverhalt bewusst zugespitzt dargestellt, um auf die Tragweite der Anwendung der DSGVO aufmerksam zu machen. Doch heute ist erst der 20. Mai 2018…

Zeche Ewald, Doppelbock-Fördergerüst über Schacht 7

Alfa Romeo 2000, Produktionszeitraum 1957 bis 1962

Amphicar 770, Produktionszeitraum 1961 bis 1968

Buick Super Serie 50, Produktionszeitraum 1940 bis 1952, und Ford Mustang I, Produktionszeitraum 1969 bis 1970

Chevrolet Corvette C1 Convertible, Produktionszeitraum 1956 bis 1958

Ford Modell A, Baujahr 1931

Lotus Elite Super 105, Produktionszeitraum 1957 bis 1962

Magirus-Deutz GWW (Geräte Wagen Wasser), Baujahr 1962, Sechszylinder-V-Motor, 7.983 cm³, 125 PS

Mercury Comet, Baujahr 1961

Miele Moped K52, Baujahr 1959

Pontiac Fiero GT, Produktionszeitraum 1983 bis 1988

Porsche 912, Produktionszeitraum 1965 bis 1969, und Porsche 924, Produktionszeitraum 1976 bis 1988

Porsche 996 (Porsche 911 Carrera), Produktionszeitraum 1997 bis 2006

Shelby Cobra 427, Produktionszeitraum 1965 bis 1966, Ford-V8-Motor, 6.998 cm³, 320 kW/435 PS

Volkswagen Typ 2 T2a, Produktionszeitraum August 1967 bis Juli 1971

Volkswagen Golf GTI Sondermodell „Pirelli“, Baujahr 1983

Kommentare