25. Deutscher Mühlentag

Aktionstag der Deutschen Gesellschaft für Mühlenkunde und Mühlenerhaltung e. V.

Der Deutsche Mühlentag ist ein seit 1994 am Pfingstmontag von der Deutschen Gesellschaft für Mühlenkunde und Mühlenerhaltung e. V. veranstalteter Aktionstag, um die Aufmerksamkeit und das Interesse der Öffentlichkeit auf diese technischen Denkmäler zu richten, deren Geschichte über 2000 Jahre zurückreicht. Insgesamt sind bei der Deutschen Gesellschaft für Mühlenkunde und Mühlenerhaltung e. V. knapp 1.900 Mühlen registriert.

In allen Bundesländern luden wieder zahlreiche historische Mühlen (Windmühlen, Wassermühlen, Ross- bzw. Göpelmühlen, Motormühlen usw.) zu einem „Tag der offenen Tür“ ein, um der interessierten Öffentlichkeit die Bedeutung, Geschichte und Funktionen der „ältesten Kraftmaschine der Menschheit“ zu präsentieren.


Steprather Mühle in Geldern-Walbeck

Steprather Mühle

Die Steprather Mühle in Geldern-Walbeck ist die älteste voll funktionsfähige Windmühle Deutschlands. Die Turmwindmühle wurde im 15. Jahrhundert erbaut und im September 1995 vom Förderverein Steprather Mühle Walbeck e. V. nach umfangreichen Restaurierungsarbeiten mit Unterstützung der Nordrhein-Westfalen-Stiftung und der Stadt Geldern wieder in Betrieb genommen. Die Steprather Mühle hat fünf Stockwerke und ist nach Familie von Steprath benannt, die 1647 vollständige Eigentümerin der Turmwindmühle wurde.

Steprather Mühle

Eine Windmühle wandelt die im Wind enthaltene kinetische Energie in Rotationsenergie um, die über die Flügelwelle in das Mühlengebäude geführt wird. Alles dreht sich, alles bewegt sich…

Steprather Mühle, Kappenboden mit Obenkammrad (links, 3 Meter Durchmesser) und Obenbunkler (1,6 Meter Durchmesser),

Steprather Mühle, Kappenboden mit Flügelwelle und Obenkammrad

Steprather Mühle, Kappenboden, Abnahme der Energie vom Obenkammrad auf den Obenbunkler

Steprather Mühle, Aufzugboden, Königswelle und Sackaufzug

Steprather Mühle, Aufzugboden, Getreideboden, Getreidelager

In der Getreidequetsche wird das Getreide zwischen zwei sich dicht zueinander drehenden Walzen zerdrückt.

Steprather Mühle, Steinboden, Getreidequetsche

Steprather Mühle, Steinboden, Mahlgang mit künstlichen Steinen der Firma Heinrich van Hees, Geldern-Veert, Durchmesser 1,40 Meter, Bodenstein 950 kg, Läuferstein 1.250 kg

Steprather Mühle, Steinboden, Mahlgang mit Natursteinen aus Basalt Lava, Durchmesser 1,50 Meter, Bodenstein 1.200 kg, Läuferstein 1.500 kg

Steprather Mühle, Steinboden, Mahlgang mit Natursteinen

Steprather Mühle, Steinboden, Abnahme der Energie vom Stirnrad auf ein Korbrad beim obenangetriebenen Mahlgang

Steprather Mühle, Steinboden, elektrisch angetriebener Mahlgang

Der Fliehkraftregler sorgt bei der Steprather Mühle nicht etwa für eine konstante Drehzahl, wie dies bei dem von James Watt benutztem Fliehkraftregler bei der Dampfmaschine der Fall war, sondern er regelt den Abstand zwischen Bodenstein und Läuferstein im Mahlgang, damit das Mahlgut bei unterschiedlichen Drehzahlen gleichmäßig bleibt. Bei der Dampfmaschine betätigt der Fliekraftregler eine Drosselklappe, die die Zufuhr des Dampfes zur Maschine reguliert. Bei einer Windmühle kann der Fliehkraftregler schwerlich die Windstärke regulieren, stattdessen wird das Spaltmaß zwischen den Mahlsteinen reguliert.

Steprather Mühle, Mehlboden, Fliehkraftregler

Steprather Mühle, Mehlboden, Mehlrutsche

Steprather Mühle


Herrlichkeitsmühle Issum

Herrlichkeitsmühle

In diesem Jahr feiert der Förderverein Herrlichkeitsmühle Issum e. V. die Errichtung der Herrlichkeitsmühle vor 250 Jahren, die 1768 von den Grafen von Borchgrave erbaut wurde und ihren Namen der Herrlichkeit (Bezeichnung für einen alten regionalen Verwaltungsbezirk) Issum verdankt. Es handelt sich um eine achtkantige Bergholländermühle, ein Großteil der technischen Ausstattung stammt noch aus dem Jahr 1768. Nach umfangreichen Restaurierungsarbeiten wurden im September 2005 zwei Mahlwerke wieder in Betrieb genommen, einer mit Windantrieb und einer mit Elektroantrieb aus dem Jahr 1925. Am Pfingstmontag war an der Herrlichkeitsmühle Issum „die Hölle los“, wie gut, dass die Verordnung des Europäischen Parlaments und des Rates zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG, kurz Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), erst ab 25. Mai 2018 greift, sonst hätte man dort mit einer Kamera direkt „die Segel streichen“ können.

Herrlichkeitsmühle, mit Windkraft angetriebener Mahlgang mit künstlichen Steinen der Firma Heinrich van Hees, Geldern-Veert, Durchmesser 1,40 Meter

Herrlichkeitsmühle, mit Windkraft angetriebener Mahlgang mit künstlichen Steinen der Firma Heinrich van Hees, Geldern-Veert, Durchmesser 1,40 Meter

Herrlichkeitsmühle, Mahlgang mit Elektroantrieb

Herrlichkeitsmühle

Kommentare