Ankündigung: 41. Internationaler Museumstag 2018

„Netzwerk Museum. Neue Wege, neue Besucher“

Am Sonntag, 13. Mai 2018, werden die Museen in Deutsch­land, Österreich und der Schweiz den 41. Internationalen Museumstag feiern. Die Museen präsentieren sich heute vielfältig und kreativ – sowohl im analogen als auch im digitalen Raum. Mit qualitätsvollen Angeboten erproben sie neue Wege. Sie wecken die Neugierde für ihre Sammlungen, ermöglichen spannende Entdeckungen und befördern Kreativität und Wissen. Sie bilden Netzwerke, informieren und faszinieren auch mit Hilfe moderner Medien und eröffnen damit neue Zugänge zu ihren Themen und zu den ausgestellten Objekten. Das Motto des 41. Internationalen Museumstags „Netzwerk Museum. Neue Wege, neue Besucher“ möchte auf diese Arbeit der Museen – sowohl im analogen als auch im digitalen Raum – aufmerksam machen. Jedes Museum kann mit seinen Ausstellungen und seinen Veranstaltungsangeboten an diesem besonderen Tag teilnehmen. „Hyperconnected museums: new approaches, new publics“ lautet das vom Internationalen Museumsrat (ICOM) ausgerufene Motto für 2018.

Der Internationale Museumstag verfolgt das Ziel, auf die Bedeutung und die Vielfalt der Museen aufmerksam zu machen. Gleichzeitig ermuntert er die Besucherinnen und Besucher, die in den Einrichtungen bewahrten Schätze zu erkunden. Daher ist der Eintritt in die Museen an diesem Tag in der Regel frei. (Ausnahmen bestätigen bekanntlich die Regel.) 2018 wird der Internationale Museumstag bereits zum 41. Mal gefeiert. 2017 beteiligten sich 1.765 Museen bundesweit mit knapp 5.000 Aktionen.

Bereits seit 15. Dezember 2017 haben die Museen wieder die Möglichkeit, ihre Aktionen selbst in die Datenbank des Deutschen Museumsbundes einzustellen. Somit sind auch alle Museen, die sich mit Aktionen am Internationalen Museumstag beteiligen, selbst dafür verantwortlich, dass ihre Aktionen in der bundesweiten Datenbank zu finden sind. Unabhängig von der Datenbank haben bereits zum jetzigen Zeitpunkt einige Museen ihre Veranstaltungen am Internationalen Museumstag 2018 in ihren Veranstaltungs­kalendern publiziert. Wie heißt es so schön: Der frühe Vogel fängt den Wurm.

Weitere Informationen unter www.museumstag.de


Ruhr Museum, Essen

UNESCO-Welterbe Zollverein, Schacht XII, Kohlenwäsche, 24-Meter-Ebene

Das Ruhr Museum in Essen mit seiner Dauerausstellung „Natur, Kultur und Geschichte des Ruhrgebiets“ kann am 13. Mai 2018 zu den regulären Öffnungszeiten von 10 bis 18 Uhr bei freiem Eintritt besucht werden. Womöglich gilt dies auch für die Sonder­aus­stellungen „Erdgeschichten. Geologie im Ruhr Museum“ und „Josef Stoffels. Steinkohlezechen – Fotografien aus dem Ruhrgebiet“ in der Kohlenwäsche, jedoch konnte diese Frage zum jetzigen Zeitpunkt leider noch nicht verbindlich geklärt werden. Bis zum Internationalen Museumstag 2018 ist ja noch ein wenig Zeit. In der Sonder­aus­stellung „Das Zeitalter der Kohle. Eine europäische Geschichte“ in der Mischanlage der Kokerei Zollverein wird es jedoch keinen freien Eintritt am Internationalen Museumstag 2018 geben.


LWL-Museum für Archäologie, Westfälisches Landesmuseum Herne

LWL-Museum für Archäologie, Westfälisches Landesmuseum Herne, Neandertaler in der Balver Höhle

Neben freiem Eintritt in das Museum bietet das LWL-Museum für Archäologie, Westfälisches Landesmuseum Herne am 13. Mai 2018 um 14 Uhr eine Führung durch die Dauerausstellung unter dem Motto „gesucht. gefunden. ausgegraben.“ an, um 15 Uhr die Mitmachausgrabung im Außengelände des Museums unter dem Motto „Fundort GrabungsCAMP“ sowie um 12 und 16 Uhr Führungen durch die gleichnamige Sonderausstellung „Irrtümer & Fälschungen“.


LWL-Industriemuseum, verschiedene Standorte

Zeche Zollern II/IV, Maschinenhalle

Das LWL-Industriemuseum gewährt seinen Besuchern an diversen Standorten (Zeche Zollern in Dortmund, Zeche Nachtigall in Witten, Henrichshütte Hattingen, Schiffshebewerk Henrichenburg in Waltrop, TextilWerk Bocholt, Ziegeleimuseum Lage und Glashütte Gernheim in Petershagen) freien Eintritt und bietet zusätzliche Aktionen an. (Der Veranstaltungskalender Januar bis Juni 2018 wird auf der Homepage des LWL-Industriemuseums leider noch nicht zum Download angeboten, lediglich der Veranstaltungs­kalender Juli bis Dezember 2017.)


LWL-Freilichtmuseum Detmold

LWL-Freilichtmuseum Detmold, Paderborner Dorf

Das LWL-Freilichtmuseum Detmold kann am 13. Mai 2018 zu den regulären Öffnungszeiten von 9 bis 18 Uhr (Einlass bis 17 Uhr) bei freiem Eintritt besucht werden.


Stiftung Kloster Dalheim. LWL-Landesmuseum für Klosterkultur

Kloster Dalheim

Das LWL-Landesmuseum für Klosterkultur in Lichtenau-Dalheim kann am 13. Mai 2018 zu den regulären Öffnungszeiten von 10 bis 18 Uhr bei freiem Eintritt besucht werden.

Kommentare