Freitag, 4. August 2017

Cranger Pferdemarkt auf „Gut Steinhausen“

„Piel op no Crange“

Emscherbrücher Dickkopp in der Heidstraße

Vom 3. bis 13. August 2017 findet im Herner Stadtteil Crange die 582. Cranger Kirmes statt, neben dem Münchener Oktoberfest (Wiesn), dem Cannstatter Wasen in Stuttgart und der „Größten Kirmes am Rhein“ in Düsseldorf-Oberkassel eines der größten Volksfeste in Deutschland. Es geht auf einen Pferdemarkt zurück, auf dem Wildpferde aus dem Emscherbruch verkauft wurden, die wegen ihrer Zähigkeit und Ausdauer gefragt waren. 1441 fand der erste urkundlich belegbare Pferdemarkt statt, im Laufe der Zeit kamen zu den Pferdehändlern auch Gaukler, Kirmesleute, Tänzer, Taschenspieler, Schausteller, Wahrsager und Zauberer hinzu. Das letzte Wildpferd aus dem Emscherbruch wurde vor gut 150 Jahren in Crange verkauft, der Pferdemarkt verlor, im Gegensatz zur Kirmes, immer mehr an Bedeutung. Dennoch findet der traditionelle Pferdemarkt am Tag vor dem offiziellen Start der Kirmes auch weiterhin statt und erinnert an die Wurzeln der Cranger Kirmes, wobei sich sehr viel weniger Besucher zum „Gut Steinhausen“ verlaufen als zum Kirmesplatz. Gehandelt wird hauptsächlich mit Artikeln rund um den Pferdesport, aber auch Pferde wechseln den Besitzer. Im Mittelpunkt steht jedoch das reitsportliche Programm.

Cranger Pferdemarkt, Fahrsport, Dressurfahren mit Zweispänner

Cranger Pferdemarkt

Cranger Pferdemarkt

Cranger Pferdemarkt, Palominofohlen „Summerbeat“ von Züchterin Daniela Kasper

Cranger Pferdemarkt, Stefan Kaiser

Cranger Pferdemarkt, Dressurreiten

Cranger Pferdemarkt, Springreiten

Cranger Pferdemarkt, Springreiten, Helmut Gille

Cranger Pferdemarkt, Springreiten, Manja Gille

Keine Kommentare: