Freitag, 4. August 2017

582. Cranger Kirmes

Unbestritten das größte Volksfest im Revier

Lebkuchenherz mit Hinweis auf die Cranger Kirmes

Vom 3. bis 13. August 2017 findet im Herner Stadtteil Crange die 582. Cranger Kirmes statt, neben dem Münchener Oktoberfest (Wiesn), dem Cannstatter Wasen in Stuttgart und der „Größten Kirmes am Rhein“ in Düsseldorf-Oberkassel eines der größten Volksfeste in Deutschland. Es geht auf einen Pferdemarkt zurück, auf dem Wildpferde aus dem Emscherbruch verkauft wurden, die wegen ihrer Zähigkeit und Ausdauer gefragt waren. Auch in diesem Jahr begann die Cranger Kirmes schon am Donnerstag mit dem Bürgerabend im Festzelt „Glück auf Crange“ sowie einem ersten Kirmesbummel bei vollem Betrieb der Fahrgeschäfte, mit Ausnahme des „View Tower“ von Johannes Hendrikes van der Beek, der erst seit einigen Wochen fertig gestellt ist, aber aufgrund von Verzögerungen beim Aufbau in Crange am ersten Abend aufgrund der fehlenden Gebrauchsabnahme nicht betrieben werden durfte.

Cranger Tor

Kirmes-Maskottchen „Fritz“

„Big Monster“ vor dem „Tower Event Center“

Riesenrad „Bellevue“

Kettenkarussell „Circus Welt“ vor dem Riesenrad „Bellevue“

Giant Booster „Apollo 13“

Tauchsimulator „U3000“

„Viva Cuba“

Biergarten „Förderturm“

Überschlagschaukel „Infinity“

Kettenkarussell „Circus Welt“ vor dem Riesenrad „Bellevue“

„Big Monster“ vor dem „Tower Event Center“

Kettenkarussell „Circus Welt“ vor dem Riesenrad „Bellevue“

Was kostet das Kirmesvergnügen in diesem Jahr? Am Donnerstagabend waren für die Benutzung des Riesenrades „Bellevue“ 6 Euro ausgewiesen, für „Apollo 13“ und „Infinity“ waren 7 Euro fällig. Am „View Tower“ war noch gar kein Hinweis auf das Benutzungsentgeld angebracht, schließlich war dieser ja noch außer Betrieb. Obwohl auf den Hinweisschildern zu Sicherheitshinweisen grammatikalisch falsch zu lesen ist, dass „ausschließlich die Polizei Taschen- und Rucksackkontrollen vornehmen“, verlangt auch das Sicherheitspersonal am Festzelt „Glück auf Crange“ Taschenkontrollen. Wenn auf dem Kirmesgelände jeder nach eigenem Gutdünken verfährt, wofür gibt es dann überhaupt die Hinweisschilder?

„Heroes“


Montag, 7. August 2017

Kirmesorgel an der Kreuzung Dorstener Straße/Heerstraße, Hersteller Ruth-Voigt, Baujahr 1904

Kirmesorgel an der Kreuzung Dorstener Straße/Heerstraße, Hersteller Ruth-Voigt, Baujahr 1904

Kettenkarussell „Circus Welt“ vor dem Riesenrad „Bellevue“

„Voodoo Jumper“

Propeller-Turbine „Gladiator“

Großschaukel „The Real Nessy“

Während im vergangenen Jahr an gleicher Stelle noch die thematisierte Riesenschaukel „Konga“ von Sebastian Küchenmeister vertreten war, die zwar keinen Überschlag erlaubt, in der man aber bis zu einer Neigung von 120 Grad in eine Höhe von 45 Metern geschaukelt wird, kann man in diesem Jahr die höchste Überschlagschaukel „Infinity“ mit einer Flughöhe von 65 Metern erleben, die erstmals auf der Pforzheimer Mess 2016 vorgestellt wurde und auch auf der „Größten Kirmes am Rhein“ 2016 vertreten war.

Überschlagschaukel „Infinity“

Der „View Tower“ von Johannes Hendrikes van der Beek feiert auf der 582. Cranger Kirmes 2017 seine Deutschland-Premiere und scheint vom Kirmes-Publikum auch gut angenommen zu werden, zumindest gemessen an der Häufigkeit, mit der man die Gondel in luftiger Höhe sehen kann. Allerdings schien mir in den seltensten Fällen wirklich die maximal zulässige Anzahl an Fahrgästen an Bord zu sein, und IMHO passt der „View Tower“ auch nicht so richtig zu den „Kotz-Maschinen“, in denen sich die Fahrgäste mit dem Vielfachen der Erdbeschleunigung den besonderen Kick holen können: Hier geht alles eher langsam und gemächlich zu, die Fahrt mit der Gondel auf 80 Meter Höhe, die Rotation der Gondel um die eigene Achse, bei der man einen 360-Grad-Rundblick erleben kann, und natürlich auch wieder die Fahrt zu Boden. Es gibt sogar eine behindertengerechte Rampe für die barrierefreie Erschließung…

„View Tower“

Kettenkarussell „Circus Welt“

Wildwasserbahn „Rio Rapidos“

Überschlagschaukel „Infinity“ vor dem „View Tower“

Losbude „Las Vegas“

Kettenkarussell „Circus Welt“ vor dem „View Tower“

„View Tower“

Riesenrad „Bellevue“

Riesenrad „Bellevue“ und Giant Booster „Apollo 13“

Riesenrad „Bellevue“ und Giant Booster „Apollo 13“

Zugang zur Cranger Kirmes von der Heerstraße: „View Tower“

Zugang zur Cranger Kirmes von der Heerstraße: Kettenkarussell „Circus Welt“ und Riesenrad „Bellevue“

„Voodoo Jumper“

Propeller-Turbine „Gladiator“

„Shake & Roll“

Freifallturm „Hangover – The Tower“

Keine Kommentare: