Dienstag, 18. Juli 2017

„Größte Kirmes am Rhein“ 2017

Die 116. Auflage der Kirmes auf der Oberkasseler Rheinwiese

Mit der „Größten Kirmes am Rhein“ feiert der über 700 Jahre alte St. Sebastianus Schützenverein Düsseldorf 1316 e. V. mit seinen mehr als 1.500 Schützen den Namenstag seines Schutzpatrons St. Apollinarius (23. Juli). Bereits zum 116. Mal findet die große Kirmes auf der Oberkasseler Rheinwiese zwischen Rheinkniebrücke und Oberkasseler Brücke statt. Mehr als 300 Schausteller und Gastwirte beteiligen sich an dem Volkfest auf der 165.000 m² großen Festwiese. Wer alle Fahrgeschäfte ausprobieren möchte, muss vor allem eines mitbringen: eine Menge Geld. Keine Sorge, auf der Festwiese steht auch ein Geldautomat der Sparkasse Düsseldorf zur Verfügung.

„Größte Kirmes am Rhein“ 2017, Lebkuchenherz

Zum Thema Sicherheit: Natürlich gibt es keine 100 %ige Sicherheit, und jeder Polizeibeamte oder Angestellte eines Sicherheitsdienstes macht hoffentlich einen Schritt zur Seite, wenn ein verdächtiger LKW auf ihn zugefahren kommt. Aber auf der „Größten Kirmes am Rhein“ begegnet man tatsächlich regelmäßig der Polizei und einem Sicherheitsdienst, die womöglich kleine Probleme vor Ort lösen können. Polizisten mit einer Waffe im Anschlag wie beispielsweise am Luegplatz erzeugen bei mir allerdings eher Unbehagen als ein Gefühl der Sicherheit.

Blick von der Rheinkniebrücke auf die „Größte Kirmes am Rhein“ 2017

Blick von der Rheinkniebrücke auf die „Größte Kirmes am Rhein“ 2017

Blick von der Oberkasseler Brücke auf die „Größte Kirmes am Rhein“ 2017

„Größte Kirmes am Rhein“ 2017, „Condor“, höchster transportabler Kettenflieger, Höhe 80 Meter

„Größte Kirmes am Rhein“ 2017, „Petersburger Schlittenfahrt

„Größte Kirmes am Rhein“ 2017, „Skater“

„Größte Kirmes am Rhein“ 2017, „Infinity“, höchste Überschlagschaukel, Flüghöhe 65 Meter

„Größte Kirmes am Rhein“ 2017, „Raupenbahn“

Nostalgische Fahrgeschäfte wie die historische „Raupenbahn“ von Steiger-Buchholz, Hersteller Fritz Bothmann, Gotha, Baujahr 1926, findet man auf der „Größten Kirmes am Rhein“ eher selten, die IMHO eher einem Hightech-Spektakel gleicht als einer Familienkirmes.Womöglich ist dies aber auch eine Frage der eigenen Anschauung, immerhin gibt es auch einige Kinderkarussels und den guten, alten „Wellenflug“.

„Größte Kirmes am Rhein“ 2017

„Größte Kirmes am Rhein“ 2017, Riesenrad „Bellevue“

„Größte Kirmes am Rhein“ 2017, „Mr. Gravity“

„Größte Kirmes am Rhein“ 2017, „Wellenflug“

„Größte Kirmes am Rhein“ 2017, Achterbahn „Olympia Looping“ mit fünf Loopings

„Größte Kirmes am Rhein“ 2017, Achterbahn „Alpina-Bahn“

„Größte Kirmes am Rhein“ 2017, Freifallturm „Hangover“

„Größte Kirmes am Rhein“ 2017, „Circus Circus“

Blick von der Oberkasseler Brücke auf die „Größte Kirmes am Rhein“ 2017

Blick über den Rhein Richtung Altstadt mit St. Lambertus und Schlossturm

Blick von der Oberkasseler Brücke auf die „Größte Kirmes am Rhein“ 2017

Entgegen der Empfehlung des Düsseldorfer Kinderschutzbundes, des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte und der St. Sebastianus Schützenverein Düsseldorf 1316 Veranstaltungs GmbH, dass für Kinder unter drei Jahren die Kirmes eher nicht geeignet sei, tragen Eltern ihre Kleinkinder, die noch gar nicht selbst laufen können, sogar nach 22 Uhr auf dem Kirmesgelände herum. Dass man Kleinkinder nicht allein daheim lassen kann, versteht sich von selbst, aber diese stattdessen zu später Stunde über die Kirmes zu tragen ist IMHO ebenso unverantwortlich.

„Größte Kirmes am Rhein“ 2017, Riesenrad „Bellevue“

„Größte Kirmes am Rhein“ 2017, „Raupenbahn“

Gaslaternen am Luegplatz, der Letzte macht das Licht aus…

Keine Kommentare: