FIDENA: „Weißes Blatt – Page Blanche“

Haushohes Open-Air-Schattentheater mit Livemusik

Compagnie Luc Amoros, „Weißes Blatt – Page Blanche“

Australische Aborigines glauben daran, dass die Welt nur existiert, wenn Bilder gemalt und Lieder darüber gesungen werden. Davon ausgehend besteht für die französische Compagnie Luc Amoros eine Stadt nur, wenn die Mauern singen und die eigenen Geschichten in bunten Formen und Farben mit leidenschaftlicher Musik malen. Plexiglas-Platten verdecken ein riesiges Baugerüst, das vor einer Hausfassade aufgestellt ist, und bieten eine riesige leere Fläche für Bilder, die live von sechs jungen europäischen Künstlern gestaltet werden. In einer interdisziplinären Performance gehen Malerei, Musik und Theater eine Verbindung ein.

Compagnie Luc Amoros, „Weißes Blatt – Page Blanche“

Am 19. Mai 2012 präsentierte die Compagnie Luc Amoros zum Abschluss des Festivals FIDENA – Figurentheater der Nationen ihre illuminierten Chroniken „Weißes Blatt – Page Blanche“ auf dem Marienplatz in Bochum. Idee, Dialoge, Bühnen- und Bildkonzept zu der Performance stammen von Luc Amoros, Brigitte Ganzales führt Regie. Agnès Bourgeois, Katharina Ernst, Pierre Biebuyck, Suzanne Berelowitch, Sylvie Eder und Lou Amoros sind als Performer, Maler und Sänger auf dem Baugerüst involviert, Jérôme Fohrer spielt live die Musik von Richard Harmelle.

Compagnie Luc Amoros, „Weißes Blatt – Page Blanche“


Compagnie Luc Amoros, „Weißes Blatt – Page Blanche“


Compagnie Luc Amoros, „Weißes Blatt – Page Blanche“


Compagnie Luc Amoros, „Weißes Blatt – Page Blanche“


Compagnie Luc Amoros, „Weißes Blatt – Page Blanche“


Compagnie Luc Amoros, „Weißes Blatt – Page Blanche“


Compagnie Luc Amoros, „Weißes Blatt – Page Blanche“


Compagnie Luc Amoros, „Weißes Blatt – Page Blanche“

Kommentare