Samstag, 7. April 2012

Historische Straßenbahnen im Linienverkehr

Von April bis Oktober 2012 ist die Verkehrshistorische Arbeitsgemeinschaft EVAG e. V. wieder regelmäßig mit ihren Museumsstraßenbahnen im Linienverkehr unterwegs, in diesem Jahr jeweils am ersten Samstag im Monat. Aufgrund verschiedener Baumaßnahmen wird jedoch auf wechselnden Streckenabschnitten gefahren, die noch nicht alle feststehen. Die genauen Fahrpläne sollen jeweils eine Woche vor dem Betriebstag auf der Internetseite der Verkehrshistorischen Arbeitsgemeinschaft EVAG e. V. zum Herunterladen bereitgestellt werden. Neu ist in diesem Jahr die Kooperation mit den benachbarten Verkehrshistorischen Arbeitsgemeinschaften der Mülheimer Verkehrs-Gesellschaft mbH (MVG) und der Bochum-Gelsenkirchener Straßenbahnen AG (BOGESTRA). Am 7. April wurde mit dem Gelenktriebwagen 259 der Mülheimer Verkehrs-Gesellschaft mbH und dem Triebwagen 888 sowie dem Gelenktriebwagen 1753 der Verkehrshistorischen Arbeitsgemeinschaft EVAG e. V. die Strecke der „Kulturlinie 107“ zwischen den Haltestellen „Essen Hauptbahnhof“ und „Gelsenkirchen Hauptbahnhof“ befahren.

Gelenktriebwagen 259 der MVG an der Haltestelle „Zollverein“

Bei dem Straßenbahn-Fahrzeug der Mülheimer Verkehrs-Gesellschaft mbH handelt es sich um einen sechsachsigen Gelenkwagen des Herstellers DUEWAG, Baujahr 1960.

Gelenktriebwagen 259 der MVG am SANAA-Gebäude


Triebwagen 888 an der Haltestelle „Zollverein“

Der 1949 von der Essener Verkehrs-AG mit der Wagennummer 888 in Dienst gestellte DUEWAG-Wagen wurde in den Jahren 1997 – 99 unter Mitarbeit der Verkehrshistorischen Arbeitsgemeinschaft EVAG e. V. restauriert. Er kam bereits seit 1979 mit Beiwagen 350 als historischer Zug im gesamten Ruhrgebiet zum Einsatz.

Triebwagen 888 an der Haltestelle „Herbertshof“, im Hintergrund Gelenktriebwagen 259 der MVG


Gelenktriebwagen 1753 an der Haltestelle „Zollverein“

Der 1962 von der Essener Verkehrs-AG als Sechsachser 1723 in Dienst gestellte DUEWAG-Wagen wurde 1993 zum Achtachser umgebaut und erhielt dabei die neue Wagennummer 1753. 2001 wurde er in den Bestand der Museumsfahrzeuge der Verkehrshistorischen Arbeitsgemeinschaft EVAG e. V. übernommen.

Gelenktriebwagen 1753 am SANAA-Gebäude

Keine Kommentare: