Dienstag, 27. März 2012

Trainingsbeginn für „URBANATIX – Die Show“

Trainingsstätte im neuen Gewand

Seit gestern geht es in der Bochumer St. Marienkirche an der Viktoriastraße wieder ‚hoch her’: Ein Großteil der jungen Street-Artisten eröffnete hier, beim ersten offiziellen Training für die kommende Produktion im November, die lang ersehnte URBANATIX-Saison.

URBANATIX-Cast in Bochum, l. v. Bild Christian Eggert (Projektinitiator & Regisseur), r. v. Bild Marc Westermann (Bildender Künstler aus Essen)
Foto: Urbanatix/Jens Schilling


Zwei Jahre schon dient die profanisierte Kirche den talentierten Akteuren aus der ganzen Region als Trainingsstätte für die spektakuläre Show. Ob Biker, Tricker, Tänzer oder Traceure, hier bereitet sich die URBANATIX-Cast vor, um die einzigartige Veranstaltung zu dem zu machen, was sie ist: Ein wahres Kunstwerk der Street-Artistik kombiniert mit Weltklasse-Akrobatik, aufwendigen Videoperformances und mitreißenden Beats.

URBANATIX-Cast vor der St. Marienkirche in Bochum
Foto: Urbanatix/Jens Schilling


Aus diesem Anlass wurde die Kirche jetzt in ein besonderes Gewand gehüllt und so selbst zum Kunstwerk gemacht. An den Außenwänden des ehemaligen Gotteshauses wurden drei große Banner angebracht, die einen inszenierten Blick in sein Inneres ermöglichen. Der Bildende Künstler Marc Westermann aus Essen hat die Backsteinmauern malerisch äußerst imposant „durchbrochen“ und zeigt so die beeindruckenden Aktivitäten der Street-Artisten innerhalb des Kirchenschiffs.

Banner an der Marienkirche von Marc Westermann

URBANATIX-Fans werden sicher die außergewöhnlichen Elemente der Inszenierung wiedererkennen und sich einmal mehr auf das eigentliche Ereignis freuen: „URBANATIX – Die Show“ wird erneut vom 9. bis 18. November 2012 in der Jahrhunderthalle Bochum stattfinden. Der Ticketverkauf für die dreizehn Veranstaltungstermine im November hat bereits begonnen.

Banner an der Marienkirche von Marc Westermann

Keine Kommentare: