Mittwoch, 21. März 2012

Frühling am Rhein-Herne-Kanal in Oberhausen


Tulpen

Frühling lässt sein blaues Band
wieder flattern durch die Lüfte;
süße, wohlbekannte Düfte
streifen ahnungsvoll das Land.
Veilchen träumen schon,
wollen balde kommen.
Horch, von fern ein leiser Harfenton!
Frühling, ja Du bist´s!
Dich hab´ ich vernommen!

Eduard Mörike, Er ist´s, 1829

„Head through belly“ von Keith Haring vor der Ludwig Galerie Schloss Oberhausen


Tanker Veerman auf dem Rhein-Herne-Kanal

Mit einer Länge von 110 m und einer Breite von 12 m zählt der Tanker Veerman zum Binnenschiffstyp Großmotorgüterschiff, noch größere Schiffe können auf dem Rhein-Herne-Kanal aufgrund der Schleusenabmessungen nicht verkehren.

im Bau befindlicher Spielplatz

Während die im Rahmen der EMSCHERKUNST.2010 entstandene Brückenskulptur „Slinky springs to fame“ am 25. Juni 2011 offiziell eröffnet wurde, die den Kaiserpark mit dem Volkspark auf der Emscher-Insel verbindet, lassen andere landschaftsgestalterische Arbeiten im Gesamtprojekt „EmscherErlebnis Oberhausen“ noch auf sich warten, beispielsweise der neu angelegte Kanalplatz mit Wasserspiel oder der Kinderspielplatz. Wie sonst wäre bei schönstem Wetter ein Spielplatz ohne Kinder zu erklären, wäre dieser nicht von einem Bauzaun umgeben.

Brückenskulptur „Slinky springs to fame“


Brückenskulptur „Slinky springs to fame“

Beinahe passend zum Frühling hat sich neben den „normalen“ Fußgängern eine weitere Spezies die Brückenskulptur zu Eigen gemacht, die ihren Gefühlen durch das Anhängen von Vorhängeschlössern sichtbaren Ausdruck verleiht. Noch ist man jedoch von den Zuständen an der Kölner Hohenzollernbrücke weit entfernt, aber hier wie dort greifen viele Liebende bei der Wahl ihrer Schlösser auf das Angebot eines Unternehmens aus dem Ruhrgebiet zurück und tragen damit zur Wirtschaftsförderung in der Region bei.

Liebesschlösser an der Brückenskulptur „Slinky springs to fame“

Noch bis zum 21. Oktober 2012 ist im Gasometer Oberhausen die Ausstellung „Magische Orte – Natur- und Kulturmonumente der Welt“ zu sehen, mit der die erfolgreiche Ausstellungs-Trilogie über die Schönheit und Erhabenheit der Erde beendet wird.

Gasometer Oberhausen

Keine Kommentare: