Freitag, 17. Februar 2012

„Dirty Dancing“ mindestens bis Januar 2013 in Oberhausen

Stage Entertainment gibt Verlängerung der Spielzeit in NRW bekannt

Seit der Premiere von „Dirty Dancing – Das Original live on Stage“ am 19. Oktober 2011 sollen nach Angaben des Veranstalters bereits 250.000 Zuschauer die Geschichte von Frances „Baby“ Houseman und ihrem Tanzlehrer Johnny Castle auf der Bühne des Stage Metronom Theaters am CentrO Oberhausen miterlebt haben. (Anmerkung der Redaktion: Rein rechnerisch kommt man nach 18 Wochen Spielzeit, 7 Vorstellungen in der Woche und etwa 1.800 Sitzplätzen im Theater auf knapp 227.000 Zuschauer.) Stage Entertainment Deutschland gab heute bekannt, dass man sehr glücklich über die Auslastung der Show in Oberhausen sei, deren Spielzeit bis mindestens Januar 2013 verlängert wurde. Karten für Vorstellungen bis August 2012 sind ab jetzt im Vorverkauf.

Jenny Bach („Baby“ Houseman) und Dániel Rákász (Johnny Castle)
© Stage Entertainment


„Dirty Dancing – Das Original live on Stage“ basiert auf dem Überraschungserfolg der Kinosaison 1987/88 um leicht anrüchige Tanzszenen und eine Liebesromanze mit Happy-End, die Show erzählt publikumswirksam die Geschichte des Films auf der Bühne nach. Dabei liegt ein besonderer Schwerpunkt auf den Tanzszenen, die neben den berühmten Filmzitaten wie „Ich habe eine Wassermelone getragen“ oder „Mein Baby gehört zu mir!“ regelmäßig für Begeisterung sorgen.

Keine Kommentare: