Dienstag, 14. Februar 2012

Ankündigung: Tag des offenen Denkmals 2012

„Denkmal des Tages“ wieder online

Plakatmotiv 2012, © Deutsche Stiftung Denkmalschutz, Bonn

Seit 1993 öffnen in Deutschland am zweiten Sonntag im September zum Tag des offenen Denkmals mehrere tausend historische Bauten und Stätten, die sonst nicht oder nur teilweise zugänglich sind, ihre Türen, 2011 waren mehr als 7.500 historische Bauten, Parks und archäologische Stätten in ganz Deutschland geöffnet. Unter dem Motto „Romantik, Realismus, Revolution – Das 19. Jahrhundert“ konnten rund 4,5 Millionen Besucher eine Zeitreise in das 19. Jahrhundert erleben. Dieses Jahr steht der Tag des offenen Denkmals am 9. September 2012 unter dem Motto „Holz“.

Alte Dreherei in Mülheim an der Ruhr-Broich, Holzdachkonstruktion

Eigentümer historischer Bauten können ihre Denkmale bis zum 31. Mai 2012 bei der Deutschen Stiftung Denkmalschutz zum Tag des offenen Denkmals am 9. September 2012 anmelden. Ein besonderes Augenmerk sollte dabei auf das Jahresmotto "Holz" gelegt werden. Im August wird die Deutsche Stiftung Denkmalschutz das Gesamtprogramm zum diesjährigen Tag des offenen Denkmals vorstellen. Um die Wartezeit bis dahin ein wenig zu verkürzen, wird auf deren Internetsite täglich ein neues „Denkmal des Tages“ aus allen Anmeldungen vorgestellt. Am 13. Februar war der Wasserturm Nord in Halle an der Saale „Denkmal des Tages“. Da es jeden Tag ein neues „Denkmal des Tages“ gibt, sind die Daten nur jeweils drei Tage verfügbar.

Wasserturm Nord, Halle (Saale)

Der in den Jahren 1897 bis 1899 errichtete Wasserturm Nord in Halle an der Saale wird am Tag des offenen Denkmals von 10 bis 18 Uhr geöffnet sein. Der 54 Meter hohe Wasserturm war von 1899 bis 1965 in Betrieb und verlor mit der Inbetriebnahme des Fernwassernetzes zwischen dem Ostharz und der Elbaue seine Funktion. Zu jeder vollen Stunde werden Führungen durch den Verein Wassertürme der Stadt Halle e. V. und Mitarbeiter der Halleschen Wasser und Stadtwirtschaft GmbH stattfinden.

Keine Kommentare: