Freitag, 13. Januar 2012

Essen on Ice

Rutschgefahr auf dem Kennedyplatz

Kunsteisfläche auf dem Kennedyplatz

Nachdem am vergangenen Wochenende die Eiszeit auf Zollverein trotz zum Teil widriger Witterungsbedingungen mit 13.000 Besuchern zu Ende gegangen ist, besteht ab diesem Wochenende bereits wieder Rutschgefahr, diesmal auf dem Kennedyplatz.

Kunsteisfläche auf dem Kennedyplatz

Am Freitag, den 13. Januar 2012 wurde nämlich die zwölfte Auflage von „Essen on Ice“ eingeläutet, und trotz des Volksglaubens, dass an einem Freitag dem 13. besonders viele Unglücke passieren, meinte es das Wetter bedeutend besser als bei der Eröffnung der elften Auflage von „Essen on Ice“.

„Kalle Knips“, Maskottchen der RWE Deutschland

Die EMG – Essen Marketing GmbH hatte zur Eröffnung die „frischgebackene“ Deutsche Meisterin im Eiskunstlauf, Nicole Schott (* 12. September 1996 in Essen), angekündigt. Die kam auch, durfte aber aus nicht näher bekannten Gründen nicht am Schaulaufen teilnehmen, sondern bekam eben „nur“ den obligatorischen Blumenstrauß von Bürgermeister Rudolf Jelinek überreicht. Da hat also womöglich doch Freitag der 13. zugeschlagen, das war der berühmte „Satz mit x“.

Eröffnungs-Komitee mit Bürgermeister Rudolf Jelinek, Jacqueline Drange und Nicole Schott (beide Essener Jugend-Eiskunstlauf Verein e. V.)

Bis zum 4. März 2012 gibt es mit der 1.000 m² großen Kunsteisfläche mit Eisstock-Bahn und der 14 Meter hohen Rodelbahn Altbekanntes auf dem Kennedyplatz, dem Kalorienverlust bei der sportlichen Betätigung kann in der österreichischen Schmankerl Hüttn abgeholfen werden. Auch die 11. Auflage der Polarsoccer Weltmeisterschaft wird wieder auf dem Kennedyplatz ausgetragen, die Vorrunde steigt am 10./11. Februar 2012, und am 17./18. Februar 2012 geht es dann im Finale um den Titel.

Keine Kommentare: