Dienstag, 10. Januar 2012

Ankündigung: „Die Show ihres Lebens“

Die Lebensgeschichte von Daisy und Violet Hilton als bewegendes Musical

„Die Show ihres Lebens“ basiert auf der Biografie der beiden siamesischen Zwillinge Daisy und Violet Hilton (*5. Februar 1908 in Brighton, England, † Anfang Januar 1969 in Charlotte, North Carolina), die zunächst – wie viele andere siamesische Zwillingspaare – als Jahrmarktsattraktion zur Schau gestellt wurden und in den 1930er Jahren während der „Großen Depression“ als Vaudeville-Stars Berühmtheit erlangten.

Der Originaltitel des Musicals – „Side Show“ – greift diesen Umstand auf, Sideshow bezeichnet in der amerikanischen Unterhaltungskultur ein spektakuläres Beiprogramm von Zirkus- oder Jahrmarktsveranstaltungen. Das Musical von Henry Krieger (Musik) und Bill Russel (Buch, Lyrics) feierte am 16. Oktober 1997 am Richard Rodgers Theatre seine Uraufführung, Alice Ripley und Emily Skinner spielten die Rollen von Violet und Daisy Hilton. Das Stück wurde trotz einiger positiver Kritiken bereits nach 31 Previews und 91 regulären Vorstellungen am 4. Januar 1998 abgesetzt. „Side Show“ wurde 1998 für vier Tony Awards nominiert, gewann jedoch keine Auszeichnung. Es war das erste und bisher einzige Mal, dass zwei Darstellerinnen gemeinsam als Beste Hauptdarstellerin für einen Tony Award nominiert wurden.

Christian Grundlach, derzeitiger Direktor der MusicalCompany am Theater für Niedersachsen in Hildesheim, hat das Musical ins Deutsche übertragen. Das Theater für Niedersachsen ist das erste und bisher einzige subventionierte Theater Deutschlands mit einer eigenen Musical Company mit fest engagierten Musicaldarstellern. Ab Samstag, 11. Februar 2012 kommt „Die Show ihres Lebens“ am TfN als deutschsprachige Erstaufführung in der Inszenierung von Craig Simmons auf die Bühne, Navina Heyne und Regine Sturm werden die Rollen von Daisy und Violet spielen.

Keine Kommentare: