Samstag, 24. Dezember 2011

Wir warten auf´s Christkind


Alter Bahnhof Essen-Kupferdreh, ehemaliger Vorhalleneingang im Rundbogenstil

Um die Wartezeit bis zur Bescherung zu verkürzen, verkehrte der Museumszug der Hespertalbahn in diesem Jahr auch an Heiligabend. Dreimal pendelte der Zug mit der Diesellokomotive zwischen Altem Bahnhof Essen-Kupferdreh und Haus Scheppen und zurück. Damit ist auch der letzte Zug der Hespertalbahn für dieses Jahr endgültig abgefahren, der nächste Betriebstag steht fahrplanmäßig am 1. Mai 2012 an …

Henschel Werksbahn-Diesellokomotive, Typ DH 360 Ca, Fabriknummer 30321

In der Winterpause soll das Lokschuppen-Projekt in Angriff genommen werden. Damit die historischen Fahrzeuge nicht länger ungeschützt der Witterung ausgesetzt sind und auch Restaurierungs- und Wartungsarbeiten wetterunabhängig durchgeführt werden können, soll eine Fahrzeughalle mit Werkstattgebäude in Sichtweite des Alten Bahnhofs Essen-Kupferdreh errichtet werden. Die Baugenehmigung für diese liegt bereits vor, was noch fehlt ist das nötige Kleingeld …

Henschel Werksbahn-Diesellokomotive, Typ DH 360 Ca, Fabriknummer 30321

Wer nach den letzten hektischen Einkäufen in der Essener Innenstadt im Dom oder in der Anbetungskirche einen Augenblick innehalten wollte, fand beide Kirchen verriegelt und verrammelt vor, geschlossene Gesellschaft … Da kommt einem sehr schnell „Väterchen Frost“ in den Sinn, der erst in der Neujahrsnacht die Kinder beschenkt. Der Grund dafür ist recht einfach: Durch den Wechsel vom julianischen zum gregorianischen Kalender haben sich die Rituale von Weihnachten nach julianischem Kalender auf Silvester nach gregorianischem Kalender verschoben.

„Väterchen Frost“ mit Ikonendarstellung der Geburt Jesu

Keine Kommentare: