Samstag, 5. November 2011

Martinstag

Martinus wurde am 4. Juli 372 zum Bischof von Tours geweiht. Nach der Überlieferung soll er während seiner Stationierung als Soldat der Reiterei der Kaiserlichen Garde in Amiens an einem Tag im Winter einem armen, unbekleideten Mann die Hälfte seines Mantels gegeben haben. Er starb am 8. November 397 in Candes, einer Stadt seines Bistums. Der Tag seiner Verehrung wurde auf den 11. November festgelegt, den Tag der Grablegung Martins. Dieser Tag ist von zahlreichen Bräuchen geprägt, u. a. dem Sankt-Martins-Umzug, dem Martinsgansessen oder dem Martinssingen.

Sankt-Martins-Umzug

Bei den Fest-Umzügen wird der Heilige Martin häufig mit einem roten Mantel als römischer Soldat verkleideter Reiter darstellt. Hauptzielgruppe sind Kinder, die ihre Laternen oft vorher im Grundschul-Unterricht oder in Kindergärten gebastelt haben.

Sankt-Martins-Umzug

Die hier gezeigten Fotos sind bei einem Sankt-Martins-Umzug der Gemeinde St. Ludgerus am 5. November 2011 in Essen-Werden entstanden.

Sankt-Martins-Umzug


Sonntag, 13. November 2011

Sankt-Martins-Umzug im Grugapark

Sankt-Martins-Umzug


Wenn dieser Martin keine Martina ist …


Martinsfeuer

Keine Kommentare: