Freitag, 16. September 2011

Essen.Original.2011

Das Stadtfestival in der Innenstadt feiert sein 15-jähriges Bestehen

RWE Band auf dem Kennedyplatz

In diesem Jahr veranstaltet die EMG – Essen Marketing GmbH zum 16. Mal vom 16. bis 18. September 2011 in der Essener City das Stadtfestival Essen.Original, das seit der Erstauflage im Jahr 1996 dem Gedanken verpflichtet ist, Essener Originalen eine Bühne zu bieten. Die unterschiedlichsten Musikrichtungen und Comedy finden in diesem Jahr auf insgesamt sechs Bühnen vom Willy-Brandt-Platz im Süden bis zum Viehofer Platz im Norden ihren Platz, wobei sich die zentrale Bühne auf dem Kennedyplatz befindet.

RWE Band, Gesangssolistin Linda Mikulec

Wie immer findet das Festival „umsonst & draußen“ statt, und das könnte in diesem Jahr die ein oder andere feuchte Abkühlung von oben bedeuten. Und Wagners „Ring der Nibelungen“ mit den Essener Phiharmonikern, der am Sonntag als Höhepunkt auf der Bühne auf dem Kennedyplatz präsentiert werden soll, lässt mich im Regen sowas von kalt … Das Highlight auf dem Kennedyplatz am Samstag wird „Katzenjammer“ sein, eine Folk-Band aus Norwegen.

„Eure Erben“ am Viehofer Platz

Erstmals in diesem Jahr gibt es auf der Viehofer Straße drei so genannte „Open Stages“, auf denen sich die Besucher von Essen.Original selbst präsentieren können. Sitzgruppen sollen zum Verweilen einladen. Mit dem neuen Konzept möchte Reinhard Wiesemann, Inhaber des Unperfekthauses, die Nordstadt und insbesondere die Viehofer Straße stärker in das Stadtfestival einbeziehen. Ob das gelingt wird sich zeigen. Zumindest am ersten Tag von Essen.Original.2011 waren die „Open Stages“ ziemlich verwaist.

Transorient Orchestra auf dem Hirschlandplatz


Sonntag, 18. September 2011

Nach Besuch des Quartiersfestes in der Dortmunder Nordstadt wollte ich mir am Samstag zu fortgeschrittener Stunde noch den Auftritt der norwegischen Folk-Band „Katzenjammer“ (Turid Jørgensen, Solveig Heilo, Marianne Sveen und Anne Marit Bergheim) auf dem Kennedyplatz ansehen, der erst um 23.45 Uhr begann. Eine Besonderheit der Band ist, dass alle vier Bandmitglieder mehrere Instrumente beherrschen und diese auch bei fast jedem Song gewechselt werden. Leider setzte bereits zu Beginn des Auftritts der vorhergesagte Regen ein.

Auftritt der norwegischen Folk-Band „Katzenjammer“ auf dem Kennedyplatz

Der Sonntagnachmittag stand auf dem Kennedyplatz ganz im Zeichen der Klassik. Glücklicherweise gibt es Formationen, die diesen Begriff weiter fassen als man dies zunächst vermuten könnte. Zu diesen zählt auch das Blasorchester Essen-Werden unter der musikalischen Leitung von Ralph Rüegg, das sich mit einem Repertoire von Pop bis sinfonisch selbst als Allround-Orchester bezeichnet.

Musikerinnen des Blasorchesters Essen-Werden

Zu den Stammgästen bei Essen.Original zählt auch das Schönebecker Jugend-Blasorchester, das seinen ersten öffentlichen Auftritt in Essen unter der neuen musikalischen Leitung von Linda Keuben absolvierte. Die 22-jährige Niederländerin studiert noch an der Folkwang Universität der Künste Schlagzeug und Trompete, kann aber bereits auf große Erfahrungen im Dirigat verweisen.

Linda Keuben

Das SJB hatte dieses Jahr eine ganze Reihe von Titeln von Jacob de Haan im Gepäck, aber auch Altbekanntes wie „Music“ von John Miles durfte nicht fehlen.

Schönebecker Jugend-Blasorchester unter der musikalischen Leitung von Linda Keuben

Nach Angaben des Veranstalters besuchten von Freitag bis Sonntag 250.000 Besucher die Veranstaltungen von EssenOriginal.2011. Die 17. Auflage des Stadtfestivals wird vom 31. August bis 2. September 2012 stattfinden.

Keine Kommentare: