Dienstag, 20. Juni 2017

Piesteritzer Werkssiedlung

Deutschlands erste und größte autofreie Wohnsiedlung

Piesteritzer Werkssiedlung, Gartenweg

Die ab 1916 nach Plänen von Paul Schmitthenner und Otto Rudolf Salvisberg als Gartenstadt angelegte Piesteritzer Werkssiedlung für etwa 2.000 Beschäftigte des angrenzenden Reichsstickstoffwerkes ist die erste und größte autofreie Wohnsiedlung in Deutschland. Die Arbeitersiedlung mit 363 Reihenhäusern oder etwas größeren Einfamilienhäusern steht seit 1986 unter Denkmalschutz und wurde 2000 als Expo-Projekt vollständig saniert. Wenn man nach siebenstündiger Autofahrt von der Bundesautobahn 9 kommend auf der Bundesstraße 187 Richtung Lutherstadt Wittenberg fährt, ist ein Spaziergang durch die Arbeitersiedlung eine willkommene Entspannung.

Piesteritzer Werkssiedlung, Gartenweg

Piesteritzer Werkssiedlung, Gartenweg

Piesteritzer Werkssiedlung, Gartenweg

Piesteritzer Werkssiedlung, Torhaus

Piesteritzer Werkssiedlung, Krummer Weg

Piesteritzer Werkssiedlung, Am Tore

Piesteritzer Werkssiedlung, Lange Zeile

Piesteritzer Werkssiedlung, Schillerplatz

Piesteritzer Werkssiedlung, Schillerplatz

Piesteritzer Werkssiedlung, Schillerplatz

Keine Kommentare: