Mittwoch, 7. Juni 2017

Erhaltene Fördermaschinen im Ruhrgebiet

Mit dem Ende des Steinkohlenbergbaus verschwinden auch die Fördermaschinen

Mit dem Gesetz zur Finanzierung der Beendigung des subventionierten Steinkohlenbergbaus zum Jahr 2018 ist für den Steinkohlenbergbau in Deutschland definitiv Schluss. Aktuell gibt es bereits mehr Museen, die sich mit dem Steinkohlenbergbau beschäftigen, als aktive Zechen in Deutschland: Lediglich die beiden Zechen Prosper-Haniel in Bottrop und das Bergwerk Ibbenbüren der RAG Anthrazit Ibbenbüren GmbH sind noch aktiv. Da wundert es wenig, dass viele Tagesanlagen der ehemaligen Zechen im Ruhrgebiet längst zurückgebaut sind bzw. aktuell zurückgebaut werden. Mit den Tagesanlagen verschwinden auch die eindrucksvollen Fördermaschinen, mit denen das „schwarze Gold“ zutage gefördert und natürlich auch die Bergleute unter Tage und wieder ans Tageslicht befördert wurden.

LWL-Industriemuseum Zeche Hannover, Bochum-Hordel, Compound-Zwillingsdampffördermaschine von 1893, Hersteller Maschinenbau-Actien-Gesellschaft „UNION“, Essen

Im Laufe der Jahre haben sich bei mir eine ganze Reihe von Fotos von Fördermaschinen angesammelt, die zwar nicht alle jederzeit öffentlich zugänglich sind, wo aber zumindest entweder in Absprache mit den jeweils dort ansässigen Vereinen oder aber zu besonderen Gelegenheiten wie dem Tag des offenen Denkmals die Gelegenheit besteht, die Fördermaschinen in Augenschein zu nehmen. Einige der hier gezeigten Fördermaschinen können noch im „Schaubetrieb“ bewegt werden (LWL-Industriemuseum Zeche Hannover, LWL-Industriemuseum Zeche Zollern II/IV, Zeche Consolidation Schacht 9, Zeche Recklinghausen II, LWL-Industriemuseum Zeche Nachtigall), andere sind reine Anschauungsobjekte mit mehr oder weniger viel Patina. Die Fotos waren bereits in jeweiligen Weblogeinträgen zu den Zechenanlagen oder Tagen des offenen Denkmals zu sehen und sind an dieser Stelle lediglich nochmals gesammelt zusammengestellt.

Zeche Königsborn III/IV, Schacht IV (Förderturm Bönen), Bönen, Fördermaschine, Hersteller Siemens-Schuckert Werke, weiteres unbekannt (das Typenschild hat bereits einen Liebhaber gefunden), und Seiltrommel mit 4 m Durchmesser

Nun könnte natürlich jemand fragen, warum die Foto dann an dieser Stelle nochmals gezeigt werden. Die Anregung dafür habe ich unlängst in einer Fotografie-Ausstellung erhalten, als jemand vor dem Foto einer Maschinenhalle meinte, die sähen so beliebig aus. IMHO ist jede ein einzigartiges Unikat, was aber erst auffällt, wenn man viele miteinander vergleicht.

Zeche Königsborn III/IV, Schacht IV (Förderturm Bönen), Bönen, Fördermaschine und Seiltrommel

Zeche Erin Schacht 3, Castrop-Rauxel, Fördermaschine mit Umlenkrolle

Zeche Erin Schacht 3, Castrop-Rauxel, Fördermaschine, Hersteller Friedrich-Wilhelms-Hütte, Mülheim an der Ruhr, Baujahr 1923, mit Motor von Siemens-Schuckert

LWL-Industriemuseum Zeche Zollern II/IV, Dortmund-Bövinghausen, elektrische Hauptschachtfördermaschine, Hersteller Siemens & Halske, Baujahr 1902/03

Zeche Gneisenau Schacht 2, Dortmund-Derne, Elektrofördermaschine

Zeche Gneisenau Schacht 4, Dortmund-Derne, nördliches Maschinenhaus, Zwillingsdampffördermaschine, GHH Oberhausen-Sterkrade, 1934

Zeche Gneisenau Schacht 4, Dortmund-Derne, nördliches Maschinenhaus, Treibscheibe

Zollverein Schacht 3/7/10, Essen, Fördermaschine im Fördermaschinen- und Umformergebäude, Motor von Siemens-Schuckert, 1920

Zeche Consolidation Schacht 9, Gelsenkirchen-Bismarck, Zwillingsdampffördermaschine im nördlichen Maschinenhaus, Gutehoffnungshütte, Oberhausen-Sterkrade, 1938

Zeche Consolidation Schacht 9, Gelsenkirchen-Bismarck, Zwillingsdampffördermaschine im südlichen Maschinenhaus, GHH Oberhausen-Sterkrade, 1963

Zeche Consolidation Schacht 9, Gelsenkirchen-Bismarck, Zwillingsdampffördermaschine im südlichen Maschinenhaus, GHH Oberhausen-Sterkrade, 1963

Zeche Bergmannsglück, Gelsenkirchen-Buer, Zwillingsdampffördermaschine, Hersteller Eisenhütte Prinz Rudolph, Dülmen, Baujahr 1911, mit dazugehöriger Treibscheibe und Teufenanzeiger

Zeche Bergmannsglück, Gelsenkirchen-Buer, Zwillingsdampffördermaschine, Hersteller Eisenhütte Prinz Rudolph, Dülmen, Baujahr 1911, mit dazugehöriger Treibscheibe

Zeche Bergmannsglück, Gelsenkirchen-Buer, Zwillingsdampffördermaschine, Hersteller Eisenhütte Prinz Rudolph, Dülmen, Baujahr 1911

Zeche Hugo Schacht 2, Gelsenkirchen-Buer, Siemens Fördermaschine

Zeche Hugo Schacht 2, Gelsenkirchen-Buer, Siemens Fördermaschine

Zeche Consolidation, Schacht Oberschuir, Gelsenkirchen-Feldmark, elektrische Trommelfördermaschine

Zeche Consolidation, Schacht Oberschuir, Gelsenkirchen-Feldmark, elektrische Trommelfördermaschine

Zeche Nordstern, Gelsenkirchen-Horst, Nordsternturm, Fördermaschine, BBC Brown Boveri Baden, 1.800 kW, Baujahr 1951, dahinter die Seilscheibe, GHH Oberhausen-Sterkrade, Durchmesser 9 Meter, Baujahr 1951

Zeche Zweckel Schacht 1/2, südliche Fördermaschine, 1908

Zeche Ewald Schacht 7, Herten, Maschinenhaus Nord

Zeche Ewald Schacht 7, Herten, Maschinenhaus Nord

Zeche Schlägel & Eisen, Herten, Maschinenhaus Schacht 3, Zwillingsdampffördermaschine, Hersteller Eisenhütte Prinz Rudolph, Dülmen, Baujahr 1928

Zeche Scherlebeck (Schlägel & Eisen Schacht V/VI), Herten, Zwillingstandem-Dampffördermaschine, Hersteller Eisenhütte Prinz Rudolph, Dülmen, № 623, Baujahr 1900

Zeche Scherlebeck (Schlägel & Eisen Schacht V/VI), Herten, Zwillingstandem-Dampffördermaschine, Hersteller Eisenhütte Prinz Rudolph, Dülmen, № 623, Baujahr 1900

Industriedenkmal Rheinpreußen Schacht IV, Moers, östliches Fördermaschinenhaus, Fördermaschine

Industriedenkmal Rheinpreußen Schacht IV, Moers, östliches Fördermaschinenhaus, Fördermaschine, Gleichstrom-Nebenschlußmotor, Siemens–Schuckert Werke, 1905/06

Zeche Recklinghausen II, Recklinghausen-Hochlarmark, Zwillingsdampffördermaschine, Hersteller Eisenhütte Prinz Rudolph, Dülmen, Baujahr 1967, mit dazugehöriger Treibscheibe und Teufenanzeiger

Zeche Recklinghausen II, Recklinghausen-Hochlarmark, Zwillingsdampffördermaschine, Hersteller Eisenhütte Prinz Rudolph, Dülmen, Baujahr 1967, mit dazugehöriger Treibscheibe und Teufenanzeiger

Zeche Waltrop, Maschinenhalle I/II, Zwillingstandem-Dampffördermaschine für Schacht I

Zeche Waltrop, Maschinenhalle I/II, Zwillingstandem-Dampffördermaschine für Schacht I, Hersteller Eisenhütte Prinz Rudolph, Dülmen, 1906

Zeche Waltrop, Maschinenhalle III/IV, Zwillingstandem-Dampffördermaschine für Schacht II

Zeche Waltrop, Maschinenhalle III/IV, zur Koepe-Scheibe umgebaute Bobine

LWL-Industriemuseum Zeche Nachtigall, Witten, Liegende Zwei Zylinder Verbund-Dampfmaschine, Hersteller Maschinenfabrik Augsburg-Nürnberg, Baujahr 1887

Keine Kommentare: