Mittwoch, 31. Mai 2017

Vorschau: Die ExtraSchicht 2017 in Essen

Essen feiert die ExtraSchicht 2017 ganz im Zeichen der „Grünen Hauptstadt Europas – Essen 2017“

Am 24. Juni 2017 präsentiert die Metropole Ruhr zum 17. Mal an 46 Spielorten in 21 Städten ihr geballtes kreatives Potenzial. Zwischen 18 und 2 Uhr zeigen über 2.000 Künstler, was sie drauf haben: atemberaubende Akrobatik, funkensprühende Feuer- und Lasershows, mitreißende Musik sowie einzigartige Führungen und inspirierende Mitmach-Aktionen. Und das alles in industriekultureller Kulisse – in Zechen und Gasometern, auf Hochöfen, unter Tage und in der Luft.

ExtraSchicht KeyVisual 2017. © Ruhr Tourismus GmbH

Auf dem UNESCO-Welterbe Zollverein kommt ein vielfältiges Programm aus Naturexkursionen, Ausstellungen und Bühnenprogramm für Groß und Klein zusammen. Auch die Zeche Carl bleibt dem grünen Thema treu. Neben historischen Führungen laden zahlreiche (Mitmach-)Aktionen rund um die Natur und Umwelt ein.

ExtraSchicht 2012: Blumenwiese im Ehrenhof auf dem UNESCO-Welterbe Zollverein, Installation von ILLUMINIST

ExtraGrün
Im Zeichen der „Grünen Hauptstadt Europas – Essen 2017“ bietet das UNESCO-Welterbe Zollverein seinen Besuchern einen vielfältigen Programm-Mix aus Naturexkursionen, Ausstellungen, Bühnenprogramm, Performances und hochkarätigen Konzerten. Kunst- und Lichtinstallationen auf der Zeche und Kokerei sowie Mitmachaktionen laden zum Staunen und Entdecken ein. Mit dabei sind unter anderem das Folkwang Tanzstudio & PEARSON-WIDRIG DANCETHEATER, die Physikanten, Evil Flames und Alpcologne. Außerdem gibt es Führungen durch die Übertageanlagen von Zeche und Kokerei und durch den Zollverein Park. Führungen durch die Dauer- und Sonderausstellungen des Ruhr Museums, Mitmachaktionen im Färbergarten Zollverein und eine Green Lounge mit Disco auf dem Dach der Kohlenwäsche runden das Angebot ab. Nicht verpassen sollte man den Straßencircus und das handbetriebene Nostalgie-Karussell. Den Flyer zur ExtraSchicht auf dem UNESCO-Welterbe Zollverein kann man unter www.zollverein.de/angebote/extraschicht-die-nacht-der-industriekultur herunterladen.

Grüner CARL.
Die Zeche CARL und das Maschinenhaus Essen nehmen ebenfalls die „Grüne Hauptstadt Europas“ zum Thema der diesjährigen ExtraSchicht. Mit Hilfe von zahlreichen Aktionen und künstlerischen Beiträgen werden die Themen Natur, Umwelt und Zukunftsvisionen aufgegriffen.
An den unterschiedlichen Orten auf dem Gelände werden u.a. ein Bergmannsgarten zum Mitmachen (Urban Gardening), ein Upcycling-Workshop, eine Schreib-Ambulanz, eine „grüne“ Geländeführung, Kurzfilme für Groß und Klein und ein Physical Theatre angeboten. Interessantes zur Bergbaugeschichte erfährt man bei den historischen Führungen. Leckere Speisen und Getränke sowie grüne Ruheinseln werden auch nicht fehlen.

ExtraFahrt Linie 107 – Back to the Sixties
Die Linie 107 ist nicht nur die meist frequentierte Linie in Essen und das Wahrzeichen der Industriekultur, sondern auch in der Nacht der ExtraSchicht der Beat(les) Express, der den Spielort UNESCO-Welterbe Zollverein anfährt. Besucher können auf der Fahrt das Lebensgefühl der 60er erleben und hören auf dem Weg zwischen Norden und Süden Klassiker wie „Yesterday“, „Let It Be“ und „Help“.
Am Essener Hauptbahnhof werden die Beatles und die Rolling Stones dann zu neuem Leben erweckt. Die Tribute Band Pete McCartney wird dort spielen und den Besuchern kräftig einheizen. Die Rolling Stones werden von der Band Starfucker gecovert.

Noch bis zum 23. Juni 2017 gibt es die Eintrittskarte zur Nacht der Industriekultur im Ticketvorverkauf zum Preis von 17 Euro (pro Person für alle Besucher ab 6 Jahren), ermäßigt 14 Euro unter www.extraschicht.de, an allen Spielorten der ExtraSchicht 2017, in teilnehmenden Touristinformationen der Metropole Ruhr, in teilnehmenden Kundencentern der Verkehrsunternehmen, an allen DB-Fahrkartenautomaten im Verkehrsverbund Rhein-Ruhr und der Verkehrs­gemein­schaft Ruhr-Lippe, in den DB-Reisezentren und DB-Agenturen in NRW, in allen ADAC Geschäftsstellen in NRW sowie in den LeserLäden und LeserServices der Funke Mediengruppe. Die Karte berechtigt zum Eintritt an allen 45 Spielorten und ist gleichzeitig Fahrschein für alle ExtraSchicht-Shuttle-Busse. Als Kombiticket gilt die Karte für alle Busse und Bahnen im Verkehrsverbund Rhein-Ruhr und der Verkehrs­gemein­schaft Ruhr-Lippe und gilt dort ganztägig am 24. Juni 2017 bis 7 Uhr am Folgetag. Somit kann es auch bereits für die Anreise zur ExtraSchicht genutzt werden.

Keine Kommentare: