Dienstag, 7. März 2017

„Tanz der Vampire“ kehrt an die Elbe zurück

„Tanz der Vampire“ – nach dem gleichnamigen Film von Roman Polanski (1967); Musik: Jim Steinman; Libretto: Michael Kunze; Inszenierung: Roman Polanski; Choreografie: Dennis Callahan; Bühne: William Dudley; Kostüme: Sue Blane; Musikalische Leitung: N. N. Darsteller: N. N. (Graf von Krolock), N. N. (Sarah), N. N. (Professor Abronsius), N. N. (Alfred), N. N. (Chagal), N. N. (Magda), N. N. (Herbert), N. N. (Koukol), N. N. (Rebecca), u. a. Uraufführung: 4. Oktober 1997, Raimund Theater, Wien. Deutsche Erstaufführung: 31. März 2000, Apollo Theater, Stuttgart. Premiere: September 2017, Theater an der Elbe, Hamburg.



„Tanz der Vampire“


Die Ewigkeit beginnt heut Nacht im September… und dauert gut vier Monate


Gut 20 Jahre nach der gefeierten Uraufführung im Wiener Raimund Theater und knapp 14 Jahre nach der Premiere am 7. Dezember 2003 im Theater Neue Flora kehren die Untoten erneut an die Elbe zurück und vertreiben Lisa Wartberg und Axel Staudach aus dem Theater an der Elbe, dem „ehrenwerten Haus“ vis-à-vis der Elbphilharmonie, die am 11. Januar 2017 feierlich eröffnet wurde, knapp zehn Jahre nach der Grundsteinlegung am 2. April 2007.

„„Tanz der Vampire“ hat einen ganz besonderen Kult entwickelt, den es so bei kaum einem anderen Musical gibt“, erklärt Uschi Neuss, Geschäftsführerin von Stage Entertainment Deutschland. „Es ist ein zeitloses Stück, das mit hoher künstlerischer Qualität die Zuschauer in seinen Bann zieht. Wir freuen uns, dieses Musical noch einmal für kurze Zeit in Deutschlands Musicalmetropole zeigen zu können.“

Auf der Suche nach Vampiren finden der Vampirforscher Professor Abronsius und sein Assistent Alfred in einem transsilvanischen Bergdorf Quartier. Sarah, die schöne Tochter des Wirts Chagal, verdreht nicht nur Alfred den Kopf. Auch Vampirgraf von Krolock findet Gefallen an ihr und lädt sie zum Mitternachtsball in sein nahegelegenes Schloss ein. Professor Abronsius und Alfred folgen ihr, um endlich die Existenz von Vampiren zu beweisen und um sie vor Unheil zu bewahren. Doch sowohl die schöne Wirtstochter als auch sie selbst stehen auf der Speisekarte des Mitternachtsballs der Vampire…

„Tanz der Vampire“ wird ab September 2017 bis 27. Januar 2018 im Theater an der Elbe in Hamburg gezeigt. Tickets sind ab 49,90 € unter der Woche bis 157,90 € am Samstagabend erhältlich. Nahezu zeitgleich wird das Stück auch vom 30. September bis 31. Dezember 2017 am Ronacher in Wien gezeigt, dort sind Tickets ab 5,00 € (Stehplatz) bis 149,00 € am Samstagabend erhältlich. Wer nicht so lange warten möchte, kann sich „Tanz der Vampire“ bis 31. August 2017 auch im Palladium Theater in Stuttgart zu Ticketpreisen ab 49,90 € unter der Woche bis 169,90 € am Samstagabend anschauen, oder aber bis 26. Mai 2017 am Theater St. Gallen in einer neuen Inszenierung von Ulrich Wiggers zu Ticketpreisen von CHF 60 bis CHF 125.

Keine Kommentare: