Freitag, 20. Januar 2017

ESSEN.ON ICE. 2017

Schlittschuhfahren, Rodeln und Eisstockschießen auf dem Kennedyplatz

Kunsteisfläche auf dem Kennedyplatz

Vom 20. Januar bis zum 12. März 2017 kann man auf der 1.000 m² großen Kunsteisfläche auf dem Kennedyplatz in der Essener Innenstadt wieder Schlittschuhlaufen und Eisstockschießen oder die 14 Meter hohe Rodelbahn mit so genannten Snow-Tubes herunterfahren, dem Kalorienverlust bei der sportlichen Betätigung kann in der österreichischen Schmankerl Hüttn abgeholfen werden.

Eisstock-Bahn

Feuerhaus

Kunsteisfläche auf dem Kennedyplatz

Eisläuferinnen des Essener Jugend-Eiskunstlauf Vereins

Zur Eröffnung von ESSEN.ON ICE. 2017 gaben junge Talente des Essener Jugend-Eiskunstlauf Vereins e. V. eine Kostprobe ihres Könnens auf der Kunsteisfläche.

Eisläuferinnen des Essener Jugend-Eiskunstlauf Vereins

Eisläuferin des Essener Jugend-Eiskunstlauf Vereins

Nach Grußworten von Bürgermeister Rudolf Jelinek und Rainer Hegmann, innogy SE, wurde die Kunsteisfläche schließlich für die Öffentlichkeit freigegeben.

Kunsteisfläche auf dem Kennedyplatz

Rodelbahn auf dem Kennedyplatz

City Skyliner

Auf dem Kopstadtplatz kann man für 7 Euro während der gesamten Veranstaltungsdauer von ESSEN.ON ICE. 2017 auch wieder in die Luft gehen, um aus 72 Metern Höhe durch womöglich spiegelnde Glasscheiben auf die Essener Innenstadt herunterzuschauen.

City Skyliner

Keine Kommentare: