Sonntag, 4. Dezember 2016

„Zollverein im Wandel. Von der größten Zeche der Welt zum Welterbe der Menschheit“

Open-Air-Ausstellung zur Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Schachtanlage

„Zollverein im Wandel“ auf dem Forum Kohlenwäsche

Am 23. Dezember 1986 wurden alle Förderanlagen der Zeche Zollverein stillgelegt und die Kohleförderung im letzten von 291 Steinkohlenbergwerken in Essen eingestellt. 30 Jahre später zeigt die Open-Air-Ausstellung „Zollverein im Wandel. Von der größten Zeche der Welt zum Welterbe der Menschheit“ vom 4. Dezember 2016 bis zum 28. Februar 2017 auf dem Forum Kohlenwäsche die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Schachtanlage in eindrucksvollen Bildern. In erläuternden Texten wird die Entwicklung Zollvereins von der Mitte des 19. Jahrhunderts bis heute vorgestellt und ein Ausblick auf die Zukunft gegeben.

„Zollverein im Wandel“ auf dem Forum Kohlenwäsche

Anhand der vier thematischen Stationen „Zollverein als Bergwerk“, „Zollverein als Welerbe“, „Zollverein als Erlebnis“ und „Zollverein als Zukunftsstandort“ schildert die Ausstellung die beeindruckenden Geschichte der Zeche Zollverein, Ideen und Visionen, erzählt von Künstlern und Architekten sowie von der Verwandlung der Industrieanlage in einen Standort für Kultur und Kreativwirtschaft. Beispielsweise wird eine Visualisierung des Neubaus für die Folkwang Universität der Künste gezeigt, der derzeit auf Schacht 1/2/8 entsteht und im Sommer 2017 fertiggestellt sein soll. Die jederzeit frei zugängliche und eintrittsfreie Open-Air-Ausstellung ist ab 4. Dezember 2016 auf dem Forum Kohlenwäsche vor dem Ruhr Museum zu sehen.

„Zollverein im Wandel“ auf dem Forum Kohlenwäsche

Begleitend zur Ausstellung „Zollverein im Wandel“ der Stiftung Zollverein ist außerdem eine Edition des ZOLLVEREIN® Magazins mit zahlreichen Bildern und den Texten der Ausstellung zum Nachlesen erschienen. Die Edition soll kostenlos im RUHR.VISITORCENTER Essen in der ehemaligen Kohlenwäsche erhältlich sein.

„Zollverein im Wandel“ auf dem Forum Kohlenwäsche

„Zollverein im Wandel“ auf dem Forum Kohlenwäsche


Und sonst…

Kunsteisfläche im ehemaligen Druckmaschinengleis der Kokerei Zollverein

Auf der Kokerei Zollverein hat wieder die Eiszeit begonnen. Vom 3. Dezember 2016 bis zum 8. Januar 2017 verwandelt sich das ehemalige Druckmaschinengleis entlang der Koksöfen auf einer Länge von 150 Metern in eine spiegelglatte Kunsteisfläche, und das nun schon zum fünfzehnten Mal – laut Reisemagazin Marco Polo „der wohl faszinierendste Ort zum Schlittschuhlaufen bundesweit“.

UNESCO-Welterbe Zollverein, Schacht XII

Kunsteisfläche im ehemaligen Druckmaschinengleis der Kokerei Zollverein

„Winterdorf“ auf der Kokerei Zollverein

Keine Kommentare: