Dienstag, 15. November 2016

Vorschau: Adventsmarkt im TextilWerk Bocholt

Patchwork, Punsch und Plätzchen in der Weberei

Ab Dienstag, 22. November 2016 zieht wieder der Duft von Punsch und Plätzchen durch den Websaal im LWL-Textilwerk Bocholt. Zum 21. Mal lädt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) ab diesem Tag zum Adventsmarkt in sein Industriemuseum ein. Bis Sonntag, 27. November 2016 präsentieren rund 50 Hobbykünstler ihre handgefertigten Kunstgegenstände. Der Eintritt in die Weberei ist in dieser Zeit frei.

Nikoläuse in Klein und Groß erwarten die Besucher in Bocholt. Der Heilige Mann in Lebensgröße überrascht die Kinder am ersten Adventssonntag. Foto: LWL/Julia Marx

Das Angebot reicht von Teddybären über Krippenfiguren und Schmuck bis hin zu handgeschöpften Papieren, Kerzen und Filzarbeiten. Besonders umfangreich ist die Auswahl an Kreativem aus Stoff und Faden, darunter Puppenkleider, Patchwork-Kissen und Arbeiten in Blaudruck. Auch Künstler aus der Bocholter Partnerstadt Akmene in Litauen gehören zu den Ausstellern. Sie präsentieren und verkaufen Holzarbeiten.

Im Lichterglanz erstrahlt auch das Kesselhaus der Museumsfabrik.
Foto: LWL

Jeweils von 10 bis 18 Uhr können die Besucher auf der Suche nach Dekorativem für den Advent und den Gabentisch an den geschmückten Ständen in der Weberei und auf dem Museumshof stöbern. Wer Lust hat, kann auch selbst kreativ werden: Von Dienstag bis Freitag werden durchgehend Workshops zum Korbflechten angeboten. Am Samstag und Sonntag finden für Mädchen und Jungen im Alter von sechs bis zwölf Jahren Bastelstunden statt (Kosten pro Teil 3 Euro inkl. Material). Eine Anmeldung fürs Basteln ist erforderlich unter Tel. (02871) 21611-0.

Bereit zum Einsatz: Rentiere aus Holz und Filz warten in der Weberei auf Käufer. Foto: LWL/Julia Marx

Auch in diesem Jahr gibt es von Dienstag bis Samstag jeweils um 17 Uhr die Märchenstunde. Der Nikolaus hat seinen Besuch am ersten Adventssonntag, 27. November 2016 um 15 Uhr angekündigt und verteilt wieder Überraschungen an die kleinen Besucher.

Vom Bäcker, Metzger und Imker gibt es Kleinigkeiten für den Hunger zwischendurch. Das LWL-Textilwerk verkauft dazu Glühwein, Kinderpunsch und Saft. In der Festwoche lädt das Museumsrestaurant „Schiffchen“ zu Essen und Adventskaffee ein.

Keine Kommentare: