Dienstag, 4. Oktober 2016

„Schikaneder – Die turbulente Liebesgeschichte hinter der Zauberflöte“ feierte Weltpremiere in Wien

Feierlichkeiten zur Uraufführung am Raimund Theater

Genau 225 Jahre nach der Uraufführung von Mozarts „Zauberflöte“ wurde am 30. September 2016 das neueste VBW-Musical von Christian Struppeck (Buch) und  Stephen Schwartz (Musik & Liedtexte) über Schauspieler, Sänger, Regisseur, Dichter und Theaterdirektor Emanuel Schikaneder und seine Frau Eleonore Schikaneder in der Regie von Sir Trevor Nunn im Wiener Raimund Theater uraufgeführt.

Katharine Mehrling

Emanuel Schikaneder war Erbauer des Theaters an der Wien und gilt auch heute noch als Wiener Theaterlegende, Impresario und wichtigster Theatermacher des 18. Jahrhunderts. Er war Erfinder und Librettist von Mozarts „Die Zauberflöte“ und stand in der Uraufführung im Jahr 1791 unter dem Dirigat von Wolfgag Amadeus Mozart sogar höchstpersönlich als erster „Papageno“ auf der Bühne des Wiener Freihaustheaters.

Ramesh Nair und Alexandra Meissnitzer

Schlussapplaus, Stephen Schwartz

Schlussapplaus, Stephen Schwartz, Sir Trevor Nunn und Michael Kunze

Schlussapplaus, Katie Hall (Maria Anna Miller), Mark Seibert (Emanuel Schikaneder), Milica Jovanović (Eleonore Schikaneder) und Florian Peters (Johann Friedel)

Schlussapplaus, Milica Jovanović (Eleonore Schikaneder) und Florian Peters (Johann Friedel)

Im Anschluss an die Uraufführung fand die Premierenfeier traditionell im Wiener Rathaus statt. Nach der Verabschiedung von Bundesminister Dr. Thomas Drozda als Generaldirektor der Vereinigten Bühnen Wien (er wechselte bekanntlich im Frühjahr 2016 ins Bundeskanzleramt) wurden gegen Mitternacht das Ensemble und Regisseur Trevor Nunn auf der Bühne präsentiert und von den Ehrengästen mit gebührendem Applaus bedacht, unter ihnen Stadträtin Renate Brauner, Wien Holding-Direktor Peter Hanke, Maya Hakvoort, Gery Keszler, Dagmar Koller, Maria Köstlinger und Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny. Die Darsteller von „Schikaneder“ feierten noch bis in die frühen Morgenstunden die geglückte Premiere.

Wiener Rathaus, Feststiege

„Großer Bahnhof“ für Sir Trevor Nunn

Andreas Mailath-Pokorny, Stadtrat für Kultur, Wissenschaft und Sport, Milica Jovanović und Mark Seibert

Wiener Rathaus, Festsaal

Keine Kommentare: