Montag, 24. Oktober 2016

Recklinghausen leuchtet 2016

… und das schon zum 11. Mal

Vom 21. Oktober bis 6. November 2016 werden in der Innenstadt von Recklinghausen in der Zeit von 18 Uhr bis Mitternacht insgesamt 45 historische und markante Gebäude stimmungsvoll beleuchtet, und das alles bei freiem Eintritt. Bei „Recklinghausen leuchtet“ dreht sich in diesem Jahr alles rund um die Ruhrfestspiele, die in diesem Jahr ihr 70-jähriges Bestehen feiern. Damit wird der Blick auf europäische und internationale Schauspiel- und Theaterkunst gerichtet. Alles begann mit einer Notration Kohle und ist heute eine der renommiertesten Veranstaltungen in Europa. Auch bei der 3D-Videoprojektion auf der Rathausfassade wird das Thema „70 Jahre Ruhrfestspiele“ aufgegriffen. Die Show ist freitags bis sonntags jede volle Stunde von 19 bis 22 Uhr zu sehen. Wie in den Vorjahren werden durch bunt gefärbte Straßenlaternen Laufwege durch die Altstadt inmitten des Walls markiert. Etwa zwei Stunden Zeit werden die Besucher für etwa drei Kilometer brauchen, wenn sie die kompletten Wege abgehen wollen. Wer die Innenstadt nicht auf eigene Faust erkunden möchte, kann sich im Innogy-Informationszelt vor dem Rathaus zu den kostenlosen Stadtführungen der „Gilde der Stadtführer“ anmelden, die montags bis donnerstags um 19 Uhr und um 20 Uhr werden für alle Interessierten angeboten werden. Freitags, samstags und sonntags sowie am Montag, 31. Oktober, und Dienstag, 1. November, finden diese um 18.30, 19.30 und 20.30 Uhr statt. Weitere Informationen unter www.re-leuchtet.de.

Rathaus (1904 – 1908), Rathausplatz

Königswall 35

Alte Apotheke, Breite Straße 14

Breite Straße 2

Große Geldstraße 4

Hausbrauerei Suberg’s bei Boente, Augustinessenstraße 4

Engelsburg, Augustinessenstraße 10

Engelsburg, Augustinessenstraße 10

Stadtmauer, Herzogswall

Herzogswall 20

Willy-Brandt-Park

Musikschule Recklinghausen, Willy-Brandt-Park 3

Krim-Quartier, Münsterstraße

Eckstein, Münsterstraße 17-19

Im Rom 2

Propsteikirche St. Peter, Kirchplatz 4

Café Extrablatt, Markt 3

Altstadtmarkt

Kunibertistraße 4

Ackerbürgerhaus „Gravemanns Hof“ (1522), Kunibertistraße 16

Kunibertistraße 22

Keine Kommentare: