Samstag, 30. Juli 2016

Fernschnellzug FD Rheingold

Der Luxuszug im Essener Hauptbahnhof

Zugzielanzeiger

Am 30. Juli 2016 veranstaltete der Freundeskreis Eisenbahn Köln e. V. mit dem Fernschnellzug Rheingold eine Sonderfahrt von Köln nach Bruchhausen-Vilsen zur vom Deutschen Eisenbahn-Verein e. V. betriebenen ersten Museumseisenbahn Deutschlands, die mit historischen Fahrzeugen von Bruchhausen-Vilsen nach Asendorf verkehrt und dieses Jahr ihr 50-jähriges Bestehen feiert. Bis nach Minden wurde die Wagengarnitur des Freundeskreis Eisenbahn Köln e. V. mit der elektrischen Lokomotive E10 1239 vom Lokomotivclub 103 e. V. gezogen, dort sollte auf die Dampflokomotive 52 8038 der Dampfeisenbahn Weserbergland e. V. bis nach Bruchhausen-Vilsen gewechselt werden. Nun kommen solche historischen Fernschnellzüge nicht mehr alle Tage am Bahnsteig vorgefahren, da kann man schon einmal einen Blick riskieren. Mitfahren wäre natürlich auch schön, aber bei Preisen von bis zu 189 € für die Fahrt im Aussichtswagen überlässt man die begrenzten Plätze doch lieber Leuten mit mehr Kleingeld im Portemonnaie.

Lokomotive E10 1239 vom Lokomotiv-Club 103 e. V., Hersteller Siemens/Krauss-Maffei, Fabriknummer 18741, Baujahr 1962, im Sommer 2008 im AW Dessau als Rheingold-Lokomotive E 10.12 mit der Farbgebung kobaltblau/beige rekonstruiert

Der Fernschnellzug FD Rheingold wurde erstmals im Mai 1928 auf der Strecke von Hoek van Holland/Amsterdam durch das Rheintal in die Schweiz eingesetzt, vier Wagen von 1928 bzw. einer von 1929 und ein Packwagen sind erhalten. Außerdem besitzt der Freundeskreis Eisenbahn Köln e. V. Rheingold-Wagen von 1962/63, darunter einen Aussichtswagen (Dome Car) AD4üm-62 und den einzigen erhaltenen „Buckelspeisewagen“ WR4üm-63. Diese wurden bei der Sonderfahrt ebenfalls mitgeführt.

Lokomotive E10 1239 vom Lokomotiv-Club 103 e. V., Hersteller Siemens/Krauss-Maffei, Fabriknummer 18741, Baujahr 1962, im Sommer 2008 im AW Dessau als Rheingold-Lokomotive E 10.12 mit der Farbgebung kobaltblau/beige rekonstruiert

1. Klasse „Buckelspeisewagen“ WR4üm-63, Hersteller Orenstein und Koppel, Baujahr 1963

1. Klasse Aussichtswagen AD4üm-62, Hersteller Wegmann & Co., Kassel, Baujahr 1962

1. Klasse Aussichtswagen AD4üm-62, Hersteller Wegmann, Baujahr 1962

Speisewagen, Hersteller Westwaggon Köln-Deutz, Baujahr 1928, der Wagen besitzt seit 1932 erhabene Schriftzüge „RHEINGOLD“ im Bereich der violett lackierten Wände unterhalb der Fensterleiste und wurde 1970 ausgemustert

Keine Kommentare: