Sonntag, 19. Juni 2016

Vorschau: „Hello Again“ – Das Folkwang Musical 2016

„Hello Again“ – nach dem Drama „Reigen“ von Arthur Schnitzler; Musik, Buch und Songtexte: Michael John LaChiusa; Deutsche Bearbeitung: Roman Hinze; Regie: Gil Mehmert; Choreografie: Karen D. Savage; Ausstattung: Eva-Maria von Acker; Regieassistenz/Abendspielleitung: Sandra Wissmann; Produktionsleitung/Projektkoordination: Michael Masberg; Musikalische Leitung: Patricia M. Martin. Darsteller: Alina Grzeschik (Die Hure), Elias Krischke (Der Soldat), Karen Müller (Die Krankenschwester), Michael Heller/Alexander Sasanowitsch (Student), Florentine Kühne (Die junge Frau), Marvin Schütt (Der Ehegatte), Jan Rogler (Das junge Ding/Fred), Philipp Nowicki (Autor/Popsänger), Eva Löser (Die Schauspielerin/Ginger), Tom Zahner (Der Senator/Reporter/Steward), Anneke Brunekreeft (Musikvideo Krankenschwester/Swing-Trio), Lina Gerlitz (Primadonna 1950er-Jahre/Swing-Trio), Sarah Wilken (Primadonna 1912/Swing-Trio). Off-Broadway Premiere: 30. Dezember 1993, Mitzi E. Newhouse Theater, New York City. Deutschsprachige Erstaufführung: 1. März 2007, Akademietheater im Prinz­regenten­theater München. Premiere: 27. Juni 2016, Theater im Rathaus, Essen.



„Hello Again“


Das Abschlussprojekt der Studierenden im Studiengang Musical der Folkwang Universität der Künste


Am Montag, 27. Juni 2016 feiert die diesjährige Musical-Produktion der Folkwang Universität der Künste Premiere im Theater im Rathaus Essen. „Hello Again“ von Michael John LaChiusa (* 24. July 1962 in Chautauqua, New York) basiert auf dem berühmten Schauspiel „Reigen“ des österreichischen Dramatikers Arthur Schnitzler (* 15. Mai 1862 in Wien, † 21. Oktober 1931 in Wien). Wie das Original folgt die rasante Adaption einer Reihe von Liebesaffären zwischen zehn Personen aus allen Gesellschaftsschichten. Jede Szene spielt in einem anderen Jahrzehnt des 20. Jahrhunderts. Diese nicht-chronologische Zeitreise spiegelt sich auch in der Musik wider, deren Brandbreite von Opernzitaten über den Swing der 1940er und den Rock’n’Roll der 1950er bis zur Discomusik der 1970er Jahre und darüber hinaus reicht. „Diese abwechslungsreiche Komposition macht ‚Hello Again’ zu einem besonderen Musicalerlebnis. Das Publikum darf sich auf ein turbulentes Stück um Liebe, Sehnsucht und das Scheitern daran freuen“, so Regisseur und Folkwang Professor Gil Mehmert. Weitere Hintergründe hat Gil Mehmert vorab im Interview verraten. Das Musical wurde am 30. Dezember 1993 unter der Regie und Choreographie von Graciela Daniele am Licoln Center uraufgeführt. Am 1. März 2007 wurde es in der Übersetzung von Roman Hinze vom vierten Jahrgang des Studiengangs Musical an der Bayerischen Theaterakademie August Everding am Prinzregententheater in München erstmalig in deutscher Sprache aufgeführt, Silvia Armbruster führte Regie, Nina Janke war in der Rolle der Hure zu sehen, Marc Lamberty als Soldat, Manuel Steinsdörfer als Student und Milica Jovanović als junge Ehefrau.

Plakat „Hello Again“. © Folkwang Universität der Künste

Premiere ist am Montag, den 27. Juni 2016 um 19.30 Uhr im Theater im Rathaus Essen. Es folgen Vorstellungen vom 29. Juni bis 3. Juli 2016. Die musikalische Leitung der diesjährigen Musical-Produktion liegt bei Folkwang Professorin Patricia M. Martin; Regie führt Professor Gil Mehmert. Die Choreographie verantwortet Professor Karen D. Savage. Es singen, spielen und tanzen Studierende des 3. und 4. Jahrgangs Musical: Alina Grzeschik, Florentine Kühne, Eva Löser, Karen Müller, Philipp Nowicki, Jan Rogler (4. Jahrgang), Anneke Brunekreeft, Lina Gerlitz, Elias Krischke, Marvin Schütt, Sarah Wilken (3. Jahrgang) sowie als Gäste Michael Heller (Folkwang Absolvent 2010)/Alexander Sasanowitsch (Folkwang Absolvent 2015) und Tom Zahner. Musikalisch unterstützt werden sie von Professor Patricia M. Martin und Studierenden der Studiengänge Jazz sowie Instrumentalausbildung. Karten gibt es über das Theater im Rathaus telefonisch unter (0201) 24 555 55 oder online unter www.theater-im-rathaus.de.

„Hello Again“: Alina Grzeschik (Die Hure) und Elias Krischke (Der Soldat)

Seit 1989 steht der Studiengang Musical an der Folkwang Universität der Künste für eine umfassende und hochwertige Ausbildung. Jährlich werden zum Sommersemester sechs Studierende im Bachelor-Studiengang Musical aufgenommen. Der Großteil der AbsolventInnen des Studiengangs Musical bestreitet seinen Lebensunterhalt in den Darstellenden Künsten: in festen Engagements an Schauspiel- und Opernhäusern, bei großen Ensuite-Produktionen sowie in Fernsehen und Rundfunk.

„Hello Again“: Alina Grzeschik (Die Hure) und Elias Krischke (Der Soldat)

Am Ende jedes Abschlussjahrgangs steht – wie in diesem Jahr mit „Hello Again“ – eine große Ensembleproduktion, in welcher der 3. und 4. Jahrgang sich der Öffentlichkeit präsentieren. Damit die Studierenden so früh wie möglich Erfahrungen im professionellen Theaterbetrieb sammeln können, legt die Folkwang Universität der Künste Wert auf Kooperationen, unter anderem mit den Festspielen Bregenz (2004), dem Stadttheater Minden (2006), dem Theater am Kirchplatz, Schaan, Fürstentum Liechtenstein (2007), dem Häbse-Theater Basel (2008), dem Theater Hagen (2009), dem Theater im Rathaus Essen (2010, 2012, 2015, 2016), Bayer Kultur in Leverkusen (2011), dem Musiktheater im Revier Gelsenkirchen (2013) sowie dem Theater Oberhausen (2014). Auch über die Abschlussproduktionen hinaus besteht eine Zusammenarbeit mit zahlreichen nordrhein-westfälischen Bühnen, unter anderem in Bonn, Essen, Düsseldorf, Dortmund, Gelsenkirchen und Oberhausen.

„Hello Again“: Elias Krischke (Der Soldat), Karen Müller (Die Krankenschwester), Anneke Brunekreeft, Lina Gerlitz, Sarah Wilken, Philipp Nowicki und Jan Rogler (Vocal Ensemble)

„Hello Again“: Elias Krischke (Der Soldat), Karen Müller (Die Krankenschwester), Anneke Brunekreeft, Lina Gerlitz, Sarah Wilken, Philipp Nowicki und Jan Rogler (Vocal Ensemble)

„Hello Again“: Elias Krischke (Der Soldat) und Karen Müller (Die Krankenschwester)

„Hello Again“: Elias Krischke (Der Soldat), Karen Müller (Die Krankenschwester), Anneke Brunekreeft, Lina Gerlitz, Sarah Wilken, Philipp Nowicki und Jan Rogler (Vocal Ensemble)

„Hello Again“: Karen Müller (Die Krankenschwester)

Kommentare:

Michael Heller hat gesagt…

Hallo detlef. Gibt es Fotos von den Studentenszenen? Lg michael heller

Detlef hat gesagt…

Beim Pressetermin wurden nur die ersten beiden Szenen gezeigt, es dürften dementsprechend nur Aufnahmen aus diesen beiden Szenen existieren. Nach anderen Fotos müsstest Du dich wohl bei anderen Leuten umhören.
LG