Donnerstag, 23. Juni 2016

Fakten, Tipps und Tricks zur ExtraSchicht 2016

48 Spielorte, 2.000 Künstler, Industriekultur von ihrer schönsten Seite – und das alles in einer Nacht. Mit ihrer großen Programmvielfalt stellt die ExtraSchicht ihre Besucher Jahr für Jahr vor die sprichwörtliche Qual der Wahl. Die Ruhr Tourismus GmbH und ihre Partner geben letzte Tipps zur Vorbereitung der langen Reise durch eine besondere Nacht:

Meine Schicht
Erfahrungsgemäß sollten sich Besucher auf maximal drei Spielorte konzentrieren, die idealerweise auf derselben Shuttle-Linie liegen. Eine Übersicht und den kompletten Mobilitätsplan liefert die Internetseite. Und mehr noch: Im Bereich „Meine Schicht“ werden die wichtigsten Fragen der Besucher geklärt.
www.extraschicht.de/meine-schicht

Neuer Spielort: Bergwerk Ost. © Stadt Hamm/Thomas Huebner

Mein Merkzettel
Ein wichtiges Hilfsmittel der individuellen ExtraSchicht-Planungen ist der „Merkzettel“. Wer keines seiner persönlichen Highlights verpassen will, surft über die Programmseiten und speichert seine Favoriten auf dem Merkzettel ab. Anschließend kann man sich diesen bequem zu Hause ausdrucken.
www.extraschicht.de/meine-schicht/mein-merkzettel


Meine Fahrt
Der VRR-Fahrtenplaner erleichtert den Besuchern der ExtraSchicht die Vorbereitung ihrer individuellen Entdeckungsreise durch die Metropole Ruhr. Alle ÖPNV-Verbindungen, inklusive der ExtraSchicht-Shuttle zwischen den Spielorten, können unter event.vrr.de/ExtraSchicht2016 abgerufen werden.

Für Radfahrer gibt es eine Übersicht der ExtraSchicht-Spielorte, die mit dem eigenen Fahrrad über das Radwegenetz schnell erreichbar sind. Diese sind auf der Rückseite des Mobilitätsplans dargestellt. Detailkarten, sowie GPS-Tracks können unter www.extraschicht.de heruntergeladen werden.

Neuer Spielort: Deutsches Fußballmuseum in Dortmund

Mein Ticket
Das ExtraSchicht-Ticket garantiert nicht nur freien Eintritt zu allen 48 Spielorten, die kostenlose Nutzung der Shuttlebusse, sondern auch freie Fahrt im gesamten Nahverkehrsnetz des VRR und der VRL (2. Klasse) vom 25. Juni bis 7 Uhr am 26. Juni 2016. Das Vorverkaufsticket ist noch bis einschließlich 24. Juni 2016 an mehr als 300 Vorverkaufsstellen in der Metropole Ruhr erhältlich. Am 25. Juni gilt nur der Tageskassenpreis. Alle Preise und Vorverkaufsstellen unter: www.extraschicht.de/meine-schicht/mein-ticket/

Neuer Spielort: thyssenkrupp Steel Europe, Hochofenanlage in Duisburg-Hamborn

Meine Bilder
Die Nacht der Industriekultur ist traditionell eine Nacht der starken Bilder. Die Ruhr Tourismus GmbH lobt zur ExtraSchicht 2016 einen Fotowettbewerb aus. Alle Besucher können ihre zwei besten Fotos der ExtraSchicht-Nacht bis zum 3. Juli 2016 über ein Teilnahmeformular auf www.extraschicht.de hochladen. Fotos, die bereits während der ExtraSchicht über die ExtraSchicht-Facebookseite hochgeladen werden, haben beste Chancen, Hauptdarsteller im Fotoslam im alten Straßenbahndepot in Dortmund zu werden: Isabelle Reif und Martin Kaysh kommentieren dort ab Mitternacht live die besten, witzigsten und skurrilsten Bilder.

ExtraSchicht 2014: „Tanz Kreativ – In the Dark“, Licht-Performance im Magazingebäude der Zeche Waltrop

Zu gu­ter Letzt
Und schließlich noch mein ganz persönlicher Tipp: Die ExtraSchicht findet am 25. Juni 2016 von 18 bis 2 Uhr statt. Da das ExtraSchicht-Ticket aber vom 25. Juni ganztägig bis 7 Uhr am 26. Juni 2016 im gesamten Nahverkehrsnetz des VRR und der VRL (2. Klasse) gilt, wie wäre es da mit einem Ausflug nach Xanten zum Römerfest „Schwerter, Brot und Spiele“? Am 25. und 26. Juni 2016 öffnet der LVR-Archäologische Park Xanten täglich von 10 bis 18 Uhr seine Tore für Europas größtes Römerfest. Rund 500 römische Akteure zeigen ihr Können live beim Handwerken, Kochen, Kämpfen und Musizieren. Während Truppenparaden, Reiterspiele und die Gladiatorenkämpfe großformatige Unterhaltung mit hohem Informationsgehalt bieten, zeigen Handwerker und Händler aller Art ihre originalgetreu hergestellten Waren. Der Eintritt ist natürlich nicht im ExtraSchicht-Ticket enthalten, sondern kostet für Erwachsene 13 Euro (Tageskarte) bzw. 19 Euro (Zweitageskarte), Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren haben freien Eintritt.

„Schwerter, Brot und Spiele“: Großer Festzug der Legionäre zum Amphitheater

Inhaber der RUHR.TOPCARD erhalten ihr um 50 % reduziertes ExtraSchicht-Ticket zum Preis von 8,50 Euro während des regulären Vorverkaufs bis 24. Juni 2016 bei ausgewählten Vor­verkaufs­stellen. Übrigens, 2015 haben 6.275 RUHR.TOPCARD-Inhaber das „Halber Preis“-Angebot für die ExtraSchicht in Anspruch genommen. Achtung: Beim Römerfest „Schwerter, Brot und Spiele“ am 25./26. Juni 2016 im LVR-Archäologischen Park Xanten gilt die RUHR.TOPCARD nicht.

Keine Kommentare: