Dienstag, 24. Mai 2016

Vorschau: Kulturpfadfest Essen

„…ins Blaue“ von 17 bis 24 Uhr in der Essener Innenstadt

Zum 15. Mal findet dieses Jahr das Kulturpfadfest Essen statt, das jährlich an einem Freitag im Juni die Dichte und Vielfalt der Essener Kultur erfahrbar macht. Unter dem Motto „…ins Blaue“ öffnen am 10. Juni 2016 zwischen dem Museum Folkwang und der Kreuzeskirche zahlreiche Kultur­ein­richtungen ihre Türen für Kulturflaneure.

Pflasterstein zur Markierung des Kulturpfads

Das ist die Gelegenheit, den Alltag hinter sich zu lassen und sich unbefangen in das vielfältige Kulturleben zu stürzen. Den Weg weisen dabei die blau leuchtenden Steine des Kulturpfades. Künstlerinnen und Künstler bespielen Parks, Plätze und Kulturinstitutionen am Kulturpfad mit Musik, Tanz, Performance, Varieté, Lesungen und Filmen. Frei und individuell können die Besucher sich von Programmpunkt zu Programmpunkt bewegen. Vergißmeinnichtblau, Ultramarinblau, Mitternachtsblau, Blaubeerblau – so unterschiedlich die unzähligen Blautöne in ihrem Charakter – zart, intensiv, poetisch, knallig, exotisch – so facettenreich sind die Programmpunkte des 15. Kulturpfadfestes.

Wer sich allerdings die Qual der Wahl ersparen will, kann sich dieses Jahr erstmals für eine der Führungen ins Blaue anmelden, die unter dem Motto „Gemeinsam unterwegs“ verschiedene Stationen am Kulturpfad ansteuern und Hintergründe von Ort und Geschehen beleuchten. Mit den Guides werden jeweils ein bis zwei Orte und Programmpunkte besucht. Ob Performer, Kulturwissenschaftler oder Historiker – die Eigenheiten der Guides geben den Führungen ihren besonderen Charakter.

Rafael Cortéz in der Kreuzeskirche

Gleich eine zweite Neuerung gibt es beim diesjährigen Fest. Beim kulinarisch bunten Street Food Market auf der Kettwiger Straße auf Höhe des Burgplatzes kann sich jedermann für seine Entdeckungstouren stärken. Zehn Food Trucks werden das vielfältige Programm mit einem ebenso phantasievollen Angebot an Gaumenschmeichlern begleiten. Das Angebot der rollenden Gourmet-Küchen reicht vom Burger mit Süßkartoffelpommes über Quesadillas und russische Teigtaschen bis zu mit karamellisierten Birnen gefüllten Kartoffeln, Smoothies und Frozen Yogurt.

Dank RWE kann der Kulturpfad auch in diesem Jahr mit den hellblauen E-Bikes der Aktion „E-Bikes on Tour“ erkundet werden. An zwei Stationen, vor der Alten Synagoge und direkt am Hauptbahnhof auf dem Willy-Brandt-Platz, werden die Räder diesmal zum kostenlosen Ausleihen bereitstehen. Mühelos und flexibel können Besucher direkt am Kulturpfad entlang von einem Programmpunkt zum nächsten radeln.

TheaterTotal: „Animalie“, Kulturpfadfest 2015

Wie das ferne Blau am Horizont Spiegel unserer Sehnsüchte ist und für uns den Reiz des Unbekannten versinnbildlicht, so ist ein Abstecher in die Kunst- und Kulturwelt auch stets ein Ausflug ins Nicht-Naheliegende, bietet Raum für neue Erfahrungen und Entdeckungen. Am 10. Juni 2016 lädt das Kulturpfadfest ein zum kollektiven Blaumachen mit einem Tag voll erfrischender Erfahrungen. Wagen wir uns vor ins Unerwartete, ins Blaue hinein!

Für die kostenlosen Führungen unter dem Motto „Gemeinsam unterwegs“ ist eine Anmeldung unter 0201 8841-209 oder www.kulturpfadfest-essen.de bis spätestens 27. Mai erforderlich. Bis auf wenige Ausnahmen (u. a. „Entscheidend is am Beckenrand“ im Filmstudio Glückauf, „Archipel“ im Aalto-Theater, Veranstaltungen des Schauspiel Essen, „Das Fenster zum Hof“ in der Lichtburg) ist das Programm des Kulturpfadfestes kostenfrei.

Keine Kommentare: