Donnerstag, 28. April 2016

Frischer Wind am Wiesenbusch

Besichtigung der Windenergieanlage in Gladbeck im Rahmen der KLIMAWOCHEN RUHR 2016

Windenergieanlage Gladbeck-Wiesenbusch

Am 28. April 2016 bot die Volkshochschule Gladbeck in Kooperation mit der SL NaturEnergie GmbH im Rahmen der Klimawochen Ruhr 2016 eine Besichtigung der Ende 2015 in Betrieb genommenen Windenergieanlage Gladbeck-Wiesenbusch an. Wer den genauen Standort der Anlage in Google oder Bing sucht, wird nicht fündig, und schon gar nicht unter der im vom Regionalverband Ruhr heraus­gegebenen Programmbroschüre angegeben Anschrift Am Wiesenbusch. Kein Problem, wenn man die Bundes­auto­bahn 31 („Ostfriesenspieß“) vom Autobahndreieck Bottrop Richtung Norden fährt, sieht man die Anlage schon vor der ersten Ausfahrt auf der rechten Seite liegen. Also einfach mal an der Ausfahrt rechts halten und an der nächsten Möglichkeit in die „Pampa“ abbiegen, wird schon schiefgehen… und es ging schief. Auf den letzten Metern landete ich zu Fuß knöcheltief im Matsch, wenn ich das vorher gewusst hätte, hätte ich Gummistiefel mitgebracht.

Windenergieanlage Gladbeck-Wiesenbusch

Bei der Windenergieanlage Gladbeck-Wiesenbusch handelt es sich um eine E-82 E2 des Auricher Herstellers Enercon mit einer Nennleistung von 2.300 kW. Sie verfügt über einen Rotordurchmesser von 82 Metern, die Nabenhöhe beträgt 108 Meter. Zum Vergleich: Der Kölner Dom hat eine Höhe von 157,38 Metern, ist also lediglich 8,38 Meter höher. Die seit 2006 in Serie gefertigte Windenergieanlage E-82 zählt zu den am häufigsten errichteten Windenergieanlagen in Deutschland.

Windenergieanlage Gladbeck-Wiesenbusch, Verschraubung der Beton-Halbschalen

Im Inneren der Anlage geht es – zumindest für Besucher – recht unspektakulär zu, man sieht nämlich eigentlich nichts. Man kann nicht einmal im Inneren bis nach oben schauen, denn ein Netz versperrt die Sicht nach oben. Von den elektrischen Anlagen bekommt man auch nichts zu sehen, auch nicht hinter einem Absperrgitter wie in der Umspannanlage Herkules in Essen.

Windenergieanlage Gladbeck-Wiesenbusch

Windenergieanlage Gladbeck-Wiesenbusch

Windenergieanlage Gladbeck-Wiesenbusch, Blick nach oben

Windenergieanlage Gladbeck-Wiesenbusch, Blick nach oben

Keine Kommentare: