Mittwoch, 16. März 2016

Die Ruhr Tourismus GmbH legt RUHR.TOPCARD-Erfolgsbilanz 2015 vor

Mit über 123.000 verkauften RUHR.TOPCARDs im Jahr 2015 konnte die von der Ruhr Tourismus GmbH (RTG) heraus­gegebene Freizeitkarte ihre Bilanz aus dem Vorjahr noch einmal deutlich verbessern. So konnten rund 12 Prozent mehr RTCs abgesetzt werden als 2014. Die RUHR.TOPCARD ist bei der Freizeitgestaltung der „Ruhris“ und der Touristen nicht mehr wegzudenken. Seit Jahren ist sie die erfolgreichste regionale All-Inclusive-Tourist-Card Deutschlands.

SEA LIFE Oberhausen: Roter Riffhummer (Enoplometopus occidentalis)

Zu den Favoriten zählten erneut die Zoos und Schwimmbäder: Am häufigsten wurde das SEA LIFE Oberhausen (52.780 Nutzungen) besucht, das 2015 „Eintritt frei“-Partner gewesen ist, gefolgt vom Zoo Duisburg (52.402 Nutzungen) und Zoo Dortmund (37.971 Nutzungen). Aber auch industriekulturelle und erlebnis­orientierte Freizeitattraktionen finden sich mit dem Gasometer Oberhausen (18.072 Nutzungen), dem Grugapark Essen (19.095 Nutzungen), dem Zeiss Planetarium Bochum (21.234 Nutzungen) und XXL Moonlight Minigolf (17.817) in den TOP 20 wieder. Gleich zwei neue Partner des Jahres 2015 konnten sich ebenfalls dort platzieren: Das Freizeitbad Atlantis Dorsten (32.206 Nutzungen) und das Explorado Kindermuseum (27.063 Nutzungen) in Duisburg. Durchschnittlich sieben Mal nutzen die RTC-Inhaber ihre Card. So wurden insgesamt 900.000 RTC-Besuche registriert.

Zoo Duisburg: Kleiner Panda

Der beliebte Allwetterzoo Münster (34.040 Nutzungen) war Special Partner der RUHR.TOPCARD 2015. Diesjähriger Special Partner ist die ZOOM Erlebniswelt in Gelsenkirchen, die noch bis zum 31. März 2016 mit der RUHR.TOPCARD 2016 einmalig kostenfrei besucht werden kann.

Zeiss Planetarium Bochum: Moderner Planetariumsprojektor Modell IX „Universarium“ von Carl Zeiss

Die RUHR.TOPCARD ist längst kein reines Ruhrgebietsprodukt mehr, sondern erfreut sich auch in den angrenzenden Gebieten immer größerer Beliebtheit. So stammten im Jahr 2013 noch ca. 79 % der Käufer aus der Metropole Ruhr, 2015 kommen immerhin 27 % von außerhalb. „Die Gründe für die gestiegene Beliebtheit der RUHR.TOPCARD in ganz NRW liegen u. a. in den wechselnden Special Partnern außerhalb der Metropole Ruhr und der Umsetzung von landesweiten Werbemaßnahmen“, so Axel Biermann, Geschäftsführer der Ruhr Tourismus GmbH.

Aktuelle Verkaufssaison RUHR.TOPCARD 2016

Bis zum 13. März 2016 wurden rund 115.000 RUHR.TOPCARDs verkauft. Das sind 20.000 Cards mehr im Vergleich zum Vorjahreszeitraum und das bislang beste Verkaufsergebnis seit Bestehen der RUHR.TOPCARD.
RUHR.TOPCARD 2016, © Ruhr Tourismus GmbH

Die RUHR.TOPCARD 2016 ist zum Preis von 49,90 € für Erwachsene und 34,90 € für Kinder (Geburtsjahre 2002 bis 2011) erhältlich. Bestellen kann man die Erlebniskarte unter www.ruhrtopcard.de und unter der Hotline 01806/18 16 180 (0,20 €/Anruf a. d. dt. Festnetz; Mobilfunkpreise max. 0,60 €/Anruf). Die Card ist ebenfalls bei vielen städtischen Tourist-Informationen in der Metropole Ruhr erhältlich. Eine Übersicht aller Verkaufsstellen findet sich im Internet.

Keine Kommentare: