Mittwoch, 16. März 2016

Ankündigung: „Sister Act – Ein himmlisches Musical“ kommt nach Berlin

„Sister Act – Ein himmlisches Musical“ – nach dem Film „Sister Act“ von Joseph Howard mit Whoopi Goldberg; Musik: Alan Menken; Liedtexte: Glenn Slater; Buch: Cheri und Bill Steinkellner; Deutsche Übersetzung: Kevin Schroeder/Heiko Wohlgemuth (Songtexte) und Ruth Deny (Buch); Inszenierung: Carline Brouwer; Choreografie: Anthony van Laast; Musical Supervision/Arrangements: Michael Kosarin; Orchestrierung: Doug Besterman; Bühne: Klara Zieglerova; Kostüme: Lez Brotherton; Licht: Natasha Katz; Ton: Mick Potter; Dirigent: N. N.; Darsteller: N. N. (Deloris van Cartier), N. N. (Mutter Oberin), N. N. (Curtis Jackson), N. N. (Eddie Fritzinger), N. N. (Monsignore O´Hara), N. N. (Schwester Mary Robert), N. N. (Schwester Mary Patrick), N. N. (Schwester Mary Lazarus), N. N. (TJ), N. N. (Joey), N. N. (Pablo), N. N. (Schwester Mary Jacoba), N. N. (Schwester Mary Anita Montignac), N. N. (Schwester Mary Nirvana), N. N. (Michelle, Schwester Mary Mona), N. N. (Schwester Mary Amalia Atkins), N. N. (Schwester Mary vom göttlichen Herzen Jesu), N. N. (Tina, Schwester Mary Annette), N. N. (Schwester Mary Trudi Narcolepsia), u. a. Uraufführung: 24. Oktober 2006, Pasadena Playhouse, Pasadena, Kalifornien. West End Premiere: 2. Juni 2009, London Palladium, London, UK. Deutschsprachige Erstaufführung: 2. Dezember 2010, Operettenhaus Hamburg. Premiere: 9. Oktober 2016, Theater des Westens, Berlin.



„Sister Act – Ein himmlisches Musical“


Das Musical nach dem gleichnamigen Filmerfolg von 1992 feiert am 9. Oktober 2016 Premiere am Theater des Westens


Nachdem die musicalischen Nonnen am 12. Februar 2015 am Metronom Theater in Oberhausen in Klausur gegangen sind, werden sie ab 9. Oktober 2016 erstmals das Publikum im Theater des Westens in Berlin mit himmlischen Stimmen, göttlichen Songs, sakralen Kulissen, glitzernden Kostümen und frechen Dialogen begeistern. Das himmlische Musical komplettiert den aktuellen Spielplan für das traditionsreiche Theater des Westens und ist nach „Ich war noch niemals in New York“ (noch bis 10. April 2016) und „Tanz der Vampire“ (24. April bis 25. September 2016) bis Frühjahr 2017 für mehrere Monate an der Spree zu sehen.

Delores und ihre singenden Schwestern bringen Schwung in die Kirche; Foto Brinkhoff/Mögenburg, © Stage Entertainment

„Sister Act“ ist mit über sechs Millionen Zuschauern die erfolgreichste Eigenproduktion von Stage Entertainment, die ihr Publikum bereits am West End in London, am New Yorker Broadway, in Hamburg, Stuttgart, Oberhausen, Paris, Wien, Den Haag, Mailand und Barcelona begeisterte. Co-Produzentin Whoopi Goldberg stand am London Palladium sogar vom 10. bis 31. August 2010 selbst in der Rolle der Mutter Oberin auf der Bühne.

Die Handlung des Spielfilm „Sister Act“ von Joseph Howard mit Whoopi Goldberg, auf dem das Musical basiert, dürfte hinlänglich bekannt sein, das Musical verlegt diese aus den 1990er Jahren in San Francisco in das Jahr 1978 nach Philadelphia, Pennsylvania. Sängerin Deloris van Cartier wird Zeugin eines Mordes, den Gangsterboss Curtis Jackson verübt. Fortan steht sie ebenfalls auf seiner „Abschussliste“, und der Polizeibeamte Eddie Fritzinger versteckt sie zu ihrem Schutz im Kloster. Mutter Oberin „verdonnert“ die so gar nicht fromme Schwester Mary Clarence alias Deloris van Cartier zur Leitung des ausgesprochen unmusikalischen Nonnenchors. Unter ihrer Leitung wird daraus jedoch ein stimmgewaltiger Gospelchor, der auch das Interesse der Presse weckt. Prompt erfährt Curtis Jackson von ihrem Versteck und spürt sie dort auf. Doch ihre Mitschwestern und Eddie Fritzinger können Schlimmeres verhindern, und die Gangster werden verhaftet. Am Ende hat sich natürlich alles zum Guten gewendet und Deloris van Cartier verhilft obendrein ihrem liebgewonnenen Nonnenchor zu einem erfolgreichen Auftritt für den Papst.

Tickets zum Preis von 59,90 € (Kategorie 4 unter der Woche) bis 139,91 € (Kategorie 0 am Samstagabend) zzgl. Service- und Versandkosten für Vorstellungen vom 18. Oktober 2016 bis 25. Februar 2017 sind ab sofort im Verkauf.

Keine Kommentare: