Freitag, 11. März 2016

Ankündigung: „Mary Poppins – Das Musical“ feiert in Stuttgart Deutschlandpremiere

„Mary Poppins – Das Musical“ – nach den Geschichten von P. L. Travers und dem Film von Walt Disney. Musik, Lyrics: Robert B. Sherman, Richard M. Sherman; Zusätzliche Songs und Lyrics, George Stiles, Anthony Drewe; Buch: Julian Fellowes; Deutsche Bearbeitung: Wolfgang Adenberg (Liedtexte), Ruth Deny (Buch); Inszenierung: Richard Eyre; Co-Direction und Choreografie: Matthew Bourne; Co-Choreografie: Stephen Mear; Bühnen und Kostüm Design: Bob Crowley; Licht Design: Natasha Katz; Sound Design: Paul Groothuis; Orchestrierung: William David Brohn; Musikalische Leitung: N. N. Darsteller: N. N. (Mary Poppins), N. N. (Bert), N. N. (George Banks), N. N. (Winifred Banks), N. N. (Miss Andrew), N. N. (Mrs. Brill), N. N. (Vogelfrau), N. N. (Park Keeper), N. N. (Mr. Punch), N. N. (Robertson Ay), N. N. (Katie Nanna), N. N. (Von Hussler/Policeman), N. N. (Miss Lark), N. N. (Admiral Boom/Chairman), N. N. (Neleus), N. N. (Jack-In-The-Box), N. N. (Northbrook), N. N. (Valentine), N. N. (Mrs. Corry), N. N. (Annie), N. N. (Fannie), N. N. (William), N. N. (Gwendolyn), N. N. (Gardener), N. N. (Nymph), N. N. (Spinster), N. N. (Adonis), N. N. (Pan), N. N. (Ernest), N. N. (Jane Banks), N. N. (Michael Banks) u. a. Uraufführung: 18. September 2004, Bristol Hippodrome. West-End-Premiere: 15. Dezember 2004, Prince Edward Theatre, London. Broadway-Premiere: 16. November 2006, New Amsterdam Theatre, New York City. Deutschsprachige Erstaufführung: 1. Oktober 2014, Ronacher, Wien. Deutsche Erstaufführung: Oktober 2016, Apollo Theater, Stuttgart.



„Mary Poppins – Das Musical“


Deutschlandpremiere am Apollo Theater Stuttgart


Das Musical „Mary Poppins“ mit der wunderbaren Geschichte um die Familie Banks und ihr zauberhaftes Kindermädchen, das auf den Kinderbüchern von P. L. Travers und einem der beliebtesten Disney-Filme aller Zeiten basiert und verschiedene Elemente der beiden Vorlagen verbindet, wird im Herbst 2016 seine Deutschlandpremiere im Stuttgarter Apollo Theater feiern. „Ich freue mich sehr, den Zauber von „Mary Poppins“ als Deutschlandpremiere in Stuttgart präsentieren zu können. Die Show mit seinen brillanten Choreografien, unglaublichen Effekten und unvergesslichen Liedern wird, wie schon weltweit, das Publikum in Stuttgart von jung bis alt begeistern,“ sagt Uschi Neuss, Geschäftsführerin von Stage Entertainment Deutschland.

„Mary Poppins“, 2015, „Step in Time“. Foto Johan Persson, © Stage Entertainment

Disney Theatrical Productions Ltd. und Theaterproduzent Cameron Mackintosh haben das Musical 2004 am Londoner West End produziert, das Buch stammt von Oscar-Preisträger Julian Fellowes, die Originalmusik und Liedtexte vom Film („Ein Löffelchen voll Zucker“, „Supercalifragilisticexpialigetisch“, „Chim Chim Cheree“ u. v. m.) von Richard M. Sherman und Robert B. Sherman, und die neuen Songs, zusätzliche Musik und Liedtexte vom Olivier-Award-Gewinner-Team George Stiles und Anthony Drewe. Die Produktion wurde 2005 mit zwei Laurence Olivier Awards für Laura Michelle Kelly (Mary Poppins) als Best Actress in a Musical und Matthew Bourne und Stephen Mear als Best Theatre Choreographer ausgezeichnet. Am 16. November 2006 erlebte das Stück mit nur kleinen Änderungen gegenüber der Londoner Fassung seine Broadway-Premiere und wurde im darauffolgenden Jahr mit dem Tony Award für Best Scenic Design (Bob Crowley) und zwei Drama Desk Awards ausgezeichnet. Bereits der Walt Disney Film aus dem Jahr 1964 mit Julie Andrews (Mary Poppins) und Dick Van Dyke (Bert) heimste 1965 fünf Academy Awards („Oscars“), einen Golden Globe Award und zwei Grammy Awards ein.

„Mary Poppins“, 2015, „Supercalifragilisticexpialigetisch“. Foto Johan Persson, © Stage Entertainment

„Mary Poppins“ erzählt die Geschichte des gleichnamigen Kindermädchens, die von Familie Banks für ihre Kinder Jane und Michael engagiert wird. Anfangs sind alle von ihren außergewöhnlichen Methoden überrascht. Doch besonders die Kinder schließen Mary schnell ins Herz, fühlen sich endlich verstanden und erleben mit ihr zahlreiche magische Abenteuer. Und auch die Erwachsenen erkennen bald, dass das Kindermädchen nicht nur für ihre Kinder gut ist.

Tickets zum Preis von 52,89 € (Kategorie 4 unter der Woche) bis 164,44 € (Kategorie 0 am Samstagabend) zzgl. Service- und Versandkosten für Vorstellungen ab dem 1. November 2016 sind ab sofort im Verkauf.

Keine Kommentare: