Mittwoch, 30. Dezember 2015

„Winterleuchten“ im Westfalenpark Dortmund

Alle Jahre wieder…

Blick vom Florianturm auf die Dortmunder Innenstadt

Seit 2006 geht den Besuchern des Westfalenparks im Winter ein Licht auf. Zum zehnten Mal haben Wolfgang Flammersfeld und Reinhard Hartleif (F&H Kultur & Entertainment GmbH, Unna) in diesem Jahr ihre Konzeption zum „Winterleuchten“ im Westfalenpark Dortmund umgesetzt, das vom 5. Dezember 2015 bis zum 16. Januar 2016 zusätzliche Besucher in den Abendstunden in die Parkanlage locken soll. Wer dagegen lieber in die Ferne schauen möchte, der ist auf der Aussichtsplattform des Florianturms richtig, wo man sich in knapp 142 Metern Höhe eine steife Brise um die Ohren wehen lassen kann. Die Gastronomie im Florianturm (Turmterrasse und Turmrestaurant) ist allerdings noch immer geschlossen.

Blick vom Florianturm auf das Hochofenwerk Phoenix-West

Der Westfalenpark Dortmund ist „Eintritt frei“-Partner der RUHR.TOPCARD 2015/2016 und bietet den Inhabern der Erlebniskarte für das Ruhrgebiet ganzjährig einmalig freien Parkeintritt und Turmauffahrt (Eintritt nur über die Eingänge Ruhrallee und Florianstraße). Gilt nicht bei Sonderveranstaltungen, Fremdveranstaltungen und Veranstaltungen mit erhöhtem Eintritt wie dem „Winterleuchten“.

Blick vom Florianturm auf den Phoenix-See

„Winterleuchten“ am Seerosenteich

„Winterleuchten“

„Winterleuchten“ am See des Kaiserhains

„Winterleuchten“

„Winterleuchten“

„Winterleuchten“

„Winterleuchten“

„Winterleuchten“

„Winterleuchten“

„Winterleuchten“

„Winterleuchten“

Für das „Winterleuchten“ zahlen Erwachsene vom 5. Dezember 2015 bis 15. Januar 2016 6 Euro Eintritt, Kinder von 7 bis 12 Jahren 2 Euro. Am 16. Janaur 2016 sind für das finale Höhenfeuerwerk mit Musik 9 Euro Eintritt für Erwachsene fällig, für Kinder von 7 bis 12 Jahren bleibt es bei 2 Euro.

„Winterleuchten“

Keine Kommentare: