Montag, 9. November 2015

„Tanz der Vampire“ kehrt 2016 nach Deutschland zurück

Roman Polanskis Meisterwerk feiert erneut am Berliner Theater des Westens Premiere

Am 25. August 2013 ging die letzte Vorstellung von „Tanz der Vampire“ über die Bühne des Theaters des Westens. 32 Monate später beweist das Musical-Meisterwerk im kommenden Jahr seine Unsterblichkeit. Roman Polanskis „Tanz der Vampire“ kommt im April 2016 wieder nach Berlin und wird vom 24. April bis 25. September 2016 erneut für fünf Monate am Theater des Westens zu sehen sein.

Theater des Westens Berlin

Mit seinem Kultfilm „Tanz der Vampire“ (Originaltitel: „The Fearless Vampire Killers or or Pardon Me, But Your Teeth Are in My Neck“) schuf Oscar-Preisträger Roman Polanski 1967 eine Parodie auf das Vampirgenre, die in kürzester Zeit zum Klassiker wurde. Er selbst verstand den Film mehr als ein Märchen, das „auf angenehme Art Angst machen sollte“. Polanski führte in diesem Film nicht nur Regie, sondern übernahm auch erstmals in Hollywood eine Hauptrolle – die des Assistenten Alfred. An seiner Seite spielte seine spätere Frau Sharon Tate die schöne Sarah.

20 Jahre danach entstand bei den Vereinigten Bühnen Wien der Plan, diesen Erfolgsfilm als Musical auf die Bühne zu bringen, und zwar mit Polanski selbst als Regisseur der Weltpremiere – denn das Musical sollte „auf keinen Fall eine Kopie des Filmes werden“. Als Autor für die Übertragung der Bildsprache des Films in Szenen, Songs und Chöre konnte der deutschsprachige Erfolgsautor Michael Kunze gewonnen werden. Die Musik schrieb Jim Steinman, dem es gelang, die ganz spezielle Atmosphäre und den Charakter des Films musikalisch umzusetzen. Nach 10-jähriger Entwicklungsarbeit feierte „Tanz der Vampire“ am 4. Oktober 1997 seine umjubelte Uraufführung im Wiener Raimund Theater. Die perfekte Mischung aus packenden Rockballaden, umwerfender Komik, fulminanten Tanzszenen und opulenter Ausstattung begeisterte seitdem weltweit 7,5 Millionen Zuschauer in 12 Ländern und 11 verschiedenen Sprachen. Am Minskoff Theatre am Broadway musste „Dance of the Vampires“ (Premiere 9. Dezember 2002) mit Michael Crawford als Count von Krolock allerdings nach lediglich 56 Aufführungen am 25. Januar 2003 bereits wieder schließen.

Graf von Krolock und Sarah; © Stage Entertainment; Foto Iko Freese/drama-berlin.de

Auf der Suche nach Vampiren kommt der kauzige Forscher Professor Abronsius mitten in Transsilvanien dem Ziel seiner Reise gefährlich nahe. Sein junger Assistent Alfred verliebt sich in die schöne Wirtstochter Sarah – doch auch der düstere Graf von Krolock will die Schöne besitzen und lockt sie auf sein Schloss. Humorvoll erzählt und grandios inszeniert entfaltet sich in diesem großen Musical-Klassiker eine gruselig-schöne Geschichte, die ihren Höhepunkt auf dem Mitternachtsball im Schloss des Vampirgrafen findet.

„Tanz der Vampire“ soll vom 24. April bis 25. September 2016 am Theater des Westens in Berlin zu sehen sein und ab Herbst 2016 am Deutschen Theater München. Tickets sind augenblicklich vom 3. Mai bis 24. September 2016 im Verkauf.

Keine Kommentare: