Sonntag, 11. Oktober 2015

Vorauswahlen beim 44. Bundeswettbewerb Gesang Berlin 2015

Vorauswahl im Theater Hagen

Der Bundeswettbewerb Gesang Berlin wird seit 1979 jährlich in ungeraden Jahren für die Sparten Musical/Chanson und in geraden Jahren für die Sparten Oper/Operette/Konzert ausgeschrieben. Schirmherr des Wettbewerbs ist der Regierende Bürgermeister von Berlin, Veranstalter ist der Bundeswettbewerb Gesang Berlin e. V. Seit über 40 Jahren ist Europas größter nationaler Gesangswettbewerb eines der wichtigsten Karrieresprungbretter für junge Gesangstalente. Zahlreiche Talentscouts sind beim Preisträgerkonzert und in den Finalrunden dabei, um die jungen Künstler und Ausnahme­talente zu sichten und zu engagieren. Die Karrieren von Stars wie Katharine Mehrling, Max Raabe und Bodo Wartke haben durch die Teilnahme am Bundeswettbewerb Gesang entscheidende Impulse bekommen.

Philipp Nowicki

180 Kandidaten haben sich angemeldet und wollen ihr Talent beweisen. Doch nur die Allerbesten haben am Ende die Möglichkeit sich beim Preisträgerkonzert auf der größten Theaterbühne der Welt im Friedrichstadt-Palast vor der renommierten Jury sowie Künstleragenten, Intendanten und Veranstaltern zu präsentieren. Dass der Bundeswettbewerb Gesang eine Künstlerkarriere in entscheidende Bahnen lenken kann, zeigen zahlreiche ehemalige Teilnehmer, die durch den Wettbewerb zu Engagements in Musicals wie „West Side Story“, „Hair“ oder „We Will Rock You“ gekommen sind. Obendrein haben die Finalisten die Chance auf eines der Preisgelder in Höhe von insgesamt 50.900 €.

Michael David Mills und Sarah Wilken

Bis dahin müssen die Nachwuchssänger im Alter von 16 bis 30 Jahren allerdings noch einige Hürden überwinden. Bei den bundesweiten Vorauswahlen wählen die Fachjurys zum ersten Mal aus. Nur Teilnehmer mit echter Gewinnchance schaffen es in die Finalrunden, die Ende November in Berlin stattfinden. Dort müssen die jungen Künstler schließlich in zwei weiteren Runden vor die Juroren treten. Am 10. Oktober 2015 fanden im Opus, der Studiobühne des Theater Hagen öffentliche Vorauswahlen statt. Weitere öffentliche Vorauswahlen finden am
  • 12./13. Oktober 2015 im Theater Augsburg
  • 19. bis 21. Oktober 2015 im Konzertsaal der Universität der Künste in Berlin
  • 18. Oktober 2015 im Staatstheater Darmstadt
  • 17. Oktober 2015 an der Joop van den Ende Academy in Hamburg
  • 19. Oktober 2015 in der Musikalische Komödie in Leipzig
  • 10./11. Oktober 2015 im Theater Osnabrück
statt.

Elias Krischke

Im Juniorwettbewerb sowie in den Hauptwettbewerben Musical und Chanson wählt die Jury aus dem eingereichten Gesamtrepertoire von mindestens 45 Minuten und einem Wahlstück, welches in jedem Fall Teil des Vortrags in der Vorauswahl und der 1. Finalrunde ist, weitere Titel für eine Vortragszeit von ca. 10 Minuten aus. In Hagen bestand die Jury aus
  • Norbert Hilchenbach, Vorsitz, Intendant theaterhagen
  • Thilo Borowczak, Oberspielleiter theaterhagen
  • Michael Dixon, Dirigent, Sänger, seit 1996 Professor für Gesang im Studiengang Musical/Show der Universität der Künste Berlin
  • Ricardo Fernando, Ballettdirektor theaterhagen
  • Sascha Wienhausen, seit 2012 ‎Institutsleiter am Institut für Musik (Gesang-Musical/Pop) der Hochschule Osnabrück

Eva Löser

Zu den Vorauswahlen in Hagen waren in den Wettbewerben insgesamt 19 Teilnehmer gemeldet, von denen sich allerdings nur 17 der Jury gestellt haben:

Juniorwettbewerb (geboren 1993 bis 1998)
    Teilnehmer/in, Begleiter/in
  • Lina Gerlitz (20), Michael David Mills
  • Amber-Chiara Eul, Bijan Azadian
  • Philipp Nowicki (21), Michael David Mills, 1. Finalrunde erreicht
  • Jessica Trocha, Jonas Zerweck
  • Sarah Wilken (19), Michael David Mills
  • Vivienne Dejon, Bijan Azadian
  • Elias Krischke (19), Michael David Mills, 1. Finalrunde erreicht

Hauptwettbewerb Musical (geboren 1987 bis 1992)
    Teilnehmer/in, Begleiter/in
  • Hermann Bedke, Patricia M. Martin, 1. Finalrunde erreicht
  • Alina Grzeschik (25), Michael David Mills
  • Eva Löser (23), Patricia M. Martin
  • Florentine Kühne (22), Michael David Mills, 1. Finalrunde erreicht
  • Ann-Kathrin Fischer, Malte Kühn
  • Merlin Fargel (23), Michael David Mills, 1. Finalrunde erreicht
  • Karen Müller (27), Patricia M. Martin, 1. Finalrunde erreicht
  • Marvin Schütt (22), Patricia M. Martin

Hauptwettbewerb Chanson (geboren 1985 bis 1992)
    Teilnehmer/in, Begleiter/in
  • Klara Finck
  • Linda Hergarten, Jori Schulze-Reimpell

Florentine Kühne

Bei den Vorauswahlen vergeben die Juroren in ihren Bewertungen bis zu 25 Punkte, wobei die Bewertung geheim und ohne Absprache mit den anderen Juroren zu erfolgen hat. Bewertet werden dabei u. a. Schauspiel, Gesang, Tanz, Ausdruck und Bühnenpräsenz. Um in die erste Finalrunde zu kommen, muss der Teilnehmer/die Teilnehmerin mindestens 15 Punkte erreichen. Da die Punktwertung gegenüber den Kandidaten und der Öffentlichkeit geheim zu halten ist, wissen weder Kandidaten noch die Öffentlichkeit, wie knapp die Teilnahme an der ersten Finalrunde in Berlin erreicht oder verfehlt wurde. Von den 17 Teilnehmern haben lediglich sechs die erste Finalrunde erreicht, wobei betont wurde, dass es keine Quoten gebe. Schon die Vorauswahl in Hagen hat IMHO gezeigt, dass man sich in Deutschland um den Musical-Nachwuchs keine Sorgen machen muss.

Karen Müller

Die öffentlichen Finalrunden (Eintritt frei) finden vom 30. November bis 4. Dezember 2015 im Konzertsaal der Universität der Künste in der Berliner Hardenbergstraße statt, das große Preisträgerkonzert ist am 7. Dezember 2015 im Friedrichstadt-Palast und wird moderiert von Entertainerin Gayle Tufts. Musikalisch begleitet werden die Preisträger von Adam Benzwi und Band. Regie und Choreografie übernehmen Corinna Druve und Maik Damboldt, die seit Jahren die Shows im Friedrichstadt-Palast mitgestalten.

Keine Kommentare: