Donnerstag, 29. Oktober 2015

David Arnsperger übernimmt Titelrolle bei der Premiere von „Das Phantom der Oper“

Broadwaystar Brent Barrett fällt vorerst aus

David Arnsperger wird bei der Premiere von „Das Phantom der Oper“ am 12. November im Metronom Theater die Titelrolle spielen. Er ersetzt Brent Barrett, der sich bei den Proben verletzt hat und vorerst ausfällt. David Arnsperger, der bereits in Hamburg die Rolle des Phantoms alternierend gespielt hat, befindet sich derzeit auf einer Tour der Welsh National Opera durch das Vereinigte Königreich, wo er die Titelrolle in Stephen Sondheims Musical „Sweeney Todd“ spielt. Eigentlich sollte der preisgekrönte Sänger David Arnsperger die Rolle des Phantoms erst im März 2016 übernehmen. Nun ersetzt er kurzfristig den verletzten Kollegen schon bei der Premiere in zwei Wochen: „Mir tut es sehr leid für Brent. Aber da ich diese unglaubliche Rolle ab März übernehmen werde, sehe ich die Premiere für mich als vorgezogenes Weihnachtsgeschenk.“

David Arnsperger; © Urban Ruths/Stage Entertainment

David Arnsperger (* 1982 in Freiburg im Breisgau) schloss 2007 an der Universität der Künste Berlin den Studiengang Musical/Show mit Auszeichnung ab und absolvierte am gleichen Ort ein weiteres Studium im Fach Gesang/Musiktheater, welches er 2010 mit einem Bachelor of Music beendete. 2005 gewann der Bariton den 1. Preis beim Bundeswettbewerb Gesang sowie 2006 den 1. Preis bei der WestLB Sommerakademie, ein Stipendium für die Royal Academy of Music in London. 2010 erreichte er bei der Lotte Lenya Competition in New York den 2. Platz. Zu seinen ersten Rollen gehören Zettel in „Ein Sommernachtstraum“, Mozart in Mozart UnGENIErt“, Don Alfonso in „Cosi Fan Tutte“, Hippolyte in „Irma la Douce“ und Ché in „Evita“ am Theater Hagen sowie mehrere Auftritte beim Kurt-Weill-Fest in Dessau. 2011/2012 spielte er Munkustrap in „Cats“, 2013 Joe Gillis in „Sunset Boulevard“ am Stadttheater Klagenfurt. Im selben Jahr stand er als Cover Rocky in „ROCKY – Das Musical“ in Hamburg auf der Bühne. Bis 2015 spielte er dort dann alternierend das Phantom in „Das Phantom der Oper“ und trat 2014 zusätzlich in der Titelrolle des Musicals „Jekyll & Hyde“ am Staatstheater Kassel auf. Zuletzt gab er an der Welsh National Opera sein Debüt als Sweeney Todd in dem gleichnamigen Musical.

Mehr als 130 Millionen Zuschauer hat „The Phantom of the Opera“ (Premiere 9. Oktober 1986, Her Majesty´s Theatre, London) seit seiner Premiere weltweit in seinen Bann gezogen. Das Stück, das auf der literarischen Vorlage „Le Fantôme de l´Opéra“ von Gaston Leroux basiert, wird seit seiner Uraufführung ununterbrochen vor ausverkauftem Haus am Londoner West End (10.000. Vorstellung am 23. Oktober 2010) und am New Yorker Broadway (bis 25. Oktober 2015 11.543 Vorstellungen) gespielt. Dort gewann „The Phantom of the Opera“ 1988 sieben der begehrten Tony Awards. Darüber hinaus wurde dieses Musicalphänomen mit mehr als 50 der wichtigsten internationalen Theaterpreise ausgezeichnet. Die musikalische Einspielung der britischen Premierenbesetzung mit Sarah Brightman (Christine Daaé), Michael Crawford (The Phantom of the Opera) und Steve Barton (Raoul, Vicomte de Chagny) ist bis heute mit über 40 Millionen verkauften Exemplaren das erfolgreichste Cast-Album aller Zeiten.

Keine Kommentare: