Montag, 21. September 2015

Probenbeginn bei „Rocky – Das Musical“

Nikolas Heiber und Lucy Scherer spielen die Hauptrollen

„Rocky – Das Musical“ – nach dem gleichnamingen Film von und mit Sylvester Stallone (1976); Musik: Stephen Flaherty; Lyrics: Lynn Ahrens; Buch: Thomas Meehan; Inszenierung: Alex Timbers; Choreografie: Kelly Devine; Kampf-Choreografie: Steve Hegget; Bühne: Christopher Barreca; Kostüme: David Zinn; Licht: Christopher Akerlind; Ton: Peter Hylenski; Musikalische Leitung: N. N. Darsteller: Nikolas Heiber (Rocky Balboa), Lucy Scherer (Adrian), Gino Emnes (Apollo Creed), Norbert Lamla (Mickey), Alex Brugnara (Paulie), Rosalie de Jong (Gloria), Lucas Baier, Aisata Blackman, Emanuele Caserta, Dominik Doll, Michael Flöth, Marc Früh, Lorena Mazuera Grisales, Marco Heinrich, Anne Hoth (Cover Adrian), Trevor Jackson, Mathias Kusche, Joop Leiwakabessy, Rudi Lenk, O. J. Lynch, Denys Magda, Marle Martens (Angie/Cover Adrian), Timo Melzer, Oliver Morschel, Timo Muller, Denise Obedekah, Antonio Orler, Melanie Ortner (Dance Captain, Cover Gloria), Rose Ouellette, Joseph Reichelt, Silvio Römer, Andrea Scibilia. Uraufführung: 18. November 2012, Operettenhaus, Hamburg. Premiere: 11. November 2015, Palladium Theater, Stuttgart.

Heute haben die Proben für Stuttgarts neues Musical „Rocky“ begonnen. Nikolas Heiber verkörpert Rocky Balboa und Lucy Scherer spielt die Rolle der Adrian. Mit diesem Paar erlebt das Publikum eine leidenschaftliche Liebesgeschichte und wird selbst Teil eines atemberaubenden Live-Erlebnisses. Denn im großen Finale schiebt sich der Boxring mitten in den Saal und verwandelt das Theater in eine Arena.

Die Hauptdarsteller von „Rocky – Das Musical“ Nikolas Heiber (Rocky) und Lucy Scherer (Adrian) freuen sich auf das Stuttgarter Publikum. © Stage Entertainment/Jan Potente

„Rocky ist Kult und ich fühle mich geehrt diese Rolle spielen zu dürfen!“, beschreibt der gebürtige Berliner Nikolas Heiber seine Vorfreude auf die Premiere in Stuttgart. Der 30-Jährige war bisher unter anderem in der TV-Serie „Anna und die Liebe“ und in Musicalproduktion, wie „We Will Rock You“ engagiert. „Ich freue mich auf den Sonnenuntergang im Weinberg“, erzählt er und ergänzt augenzwinkernd: „und ich kann es kaum erwarten, meine erste Kehrwoche machen zu dürfen.“

Steter Wechsel im Bühnenbild, ein ausgefeilt choreografierter Boxkampf und eine spannende Charakterrolle – die Hauptfigur Rocky stellt Nikolas Heiber nicht nur vor schauspielerische Herausforderungen, sondern verlangt auch körperlich jede Menge Kondition ab. „Die Inszenierung von „Rocky“ ist einzigartig! Sie fordert in jeder Sekunde absolute Konzentration. Doch dafür entsteht durch Hits wie „Eye of the tiger“, die einzigartige Bühnentechnik und emotionale Szenen eine Energie im Saal, wie in keinem anderen Musical. Ich bin mir sicher, dass die Zuschauer durch diese Inszenierung genauso gepackt werden, wie wir Darsteller. Sicherlich ist der Moment, dem alle am meisten entgegenfiebern, das große Finale. Das reißt jeden im Saal und auf der Bühne mit – das verspreche ich!“, schildert der 30-Jährige, der bereits in Hamburg als Rocky auf der Bühne stand. Auf dem langen Weg zum und durch das Finale begleitet Adrian Rocky als treibende Kraft. „Ohne sie hätte es Rocky nie so weit geschafft“, erläutert Nikolas Heiber die wichtige Verbindung der beiden Hauptrollen.

Adrian wird von Lucy Scherer verkörpert. Das hiesige Publikum kennt sie bereits aus Stuttgarter Produktionen wie „Rebecca“ (Ich), „Wicked – Die Hexen von Oz“ (Glinda) und „Tanz der Vampire“ (Sarah). Zuletzt war sie in verschiedenen TV-Formaten wie zum Beispiel in der Sat.1-Serie „Hand aufs Herz“ (Jennifer Hartmann) oder im ZDF bei „Der Staatsanwalt“ engagiert. Sobald sie nach den Proben wieder mehr Zeit hat, steht ein Ausflug zu ihrem Lieblingsziel in Stuttgart auf dem Programm. „Ich bin gerne in der Wilhelma. Dieses Mal werde ich mir besonders die Schildkröten anschauen, da Rocky zwei bei sich zuhause hat“, schmunzelt die 34-Jährige.

„Mich reizt die große Wandlung von Adrian“, erläutert Lucy Scherer. „Zunächst äußerst schüchtern, gibt sie schließlich mit ihrer Liebe Rocky die Kraft, über sich hinauszuwachsen. Auch das Bühnenbild erfährt eine große Verwandlung. „Ständig gibt es fließende, fast filmische Übergänge, wenn die Kulissen vom kleinen Apartment bis zur großen Arena wechseln. Stuttgart kann sich also auf eine leidenschaftliche Liebesgeschichte in einem spektakulären Bühnenbild freuen“, schildert sie.

Des weiteren steht Gino Emnes in der Rolle des Apollo – Rockys Herausforderer – auf der Bühne des Stage Palladium Theaters. In Stuttgart konnte ihn das Publikum bereits bei „Sister Act“ (Eddie) erleben. In die Rolle des Boxtrainers Mickey schlüpft Norbert Lamla, Rockys bester Freund Paulie wird von Alex Brugnara verkörpert und Gloria, die Ladenbesitzerin und Chefin von Adrian, spielt Rosalie de Jong.

Rocky Balboa ist ein sympathischer und talentierter, doch leider erfolgloser Gelegenheitsboxer. Als er die Chance bekommt gegen den amtierenden Schwergewichtsweltmeister Apollo Creed anzutreten, stellt er sich trotz Selbstzweifel der größten Herausforderung seines Lebens, um allen zu beweisen, wer er wirklich ist. Songs wie „Eye Of The Tiger“ und „Fight From The Heart“ verstärken die emotionale Geschichte. Als er zudem das Herz der schüchternen Adrian für sich gewinnt, ändert sich sein Leben von einem Moment auf den nächsten. Gestärkt von ihrer Liebe zueinander stellt er sich furchtlos seiner großen Chance. Die Spannung steigt Runde um Runde. Doch kann er wirklich gegen den bisher ungeschlagenen Apollo im Ring bestehen?

Keine Kommentare: