Montag, 31. August 2015

Stippvisite in Bonn

Mehr als 2.000 Jahre Geschichte – und nur eine Stunde Zeit

Die Wolkenschale von Hans Arp vor der Universitätsbibliothek, 1961

Für den frühen Abend stand der Besuch der ersten Premiere der neuen Spielzeit im Opernhaus auf dem Programm, und man hätte tagsüber bei schönstem Hochsommerwetter beispielswiese den viermal jährlich stattfindenen Rhein-Antikmarkt in der Bonner Innenstadt im Bereich der Fußgängerzone besuchen können, oder das schöne Wetter auf der Rheinpromenade genießen, oder sich das zur Zeit noch geöffnete Bonner Münster in Ruhe anschauen… hätte, hätte, Fahrradkette. So blieb am Ende nur der kleinere Umweg durch die Innenstadt vom Parkplatz zum Opernhaus, auf dem man sich davon überzeugen konnte, dass eine Stunde Zeit für Bonn einfach viel zu wenig ist.

Akademisches Kunstmuseum

Akademisches Kunstmuseum

Kurfürstliches Schloss

Cassius von Iskender Yediler vor dem Bonner Münster, 2002

Beethovendenkmal vor dem Hauptpostamt (ehemaliges Fürstenberg-Palais, 1751 – 1753 erbaut) am Münsterplatz

Sterntor am Bottlerplatz, um 1244 am Ende der Sternstraße erbaut

Altes Rathaus am Marktplatz, 1737 – 1738 erbaut


Keine Kommentare: