Donnerstag, 16. Juli 2015

FilmSchauPlätze NRW 2015: Heiligenhaus

„Eyjafjallajökull – der unaussprechliche Vulkanfilm“ auf der Bundesautobahn 44

Autobahnbrücke in Heiligenhaus-Hofermühle

Still-Leben Ruhrschnellweg war 2010, dieses Jahr sind FilmSchauPlätze NRW auf der Bundesautobahn 44. Auf diese einfache Formel könnte man den diesjährigen FilmSchauPlatz in Heiligenhaus bringen. Mit dem entscheidenden Unterschied, dass für diese Veranstaltung keine Bundesautobahn gesperrt werden und kein einziger Autofahrer einen Umweg in Kauf nehmen musste, denn das zehn Kilometer lange Teilstück der Bundesautobahn 44 zwischen dem Autobahnkreuz Ratingen-Ost und Velbert befindet sich derzeit noch im Bau, der erste Spatenstich wurde am 26. April 2010 vollzogen. Wer sich vorab beispielsweise bei Bing Karten oder Google Maps einen Überblick über das Veranstaltungsgelände in Höhe der Ratinger Straße verschaffen wollte, erlebte sein blaues Wunder, denn ein Anfang 2012 fertiggestelltes Brückenbauwerk in Heiligenhaus-Hofermühle, über welches die Ratinger Straße über die Bundesautobahn 44 führt, ist bei Bing Karten erst als Baustelle zu erkennen, in Google Maps nicht einmal das. Von der Autobahntrasse in beiden Kartendiensten keine Spur. Da hinken beide Kartendienste der Realität also um mehr als vier Jahre hinterher.

Ehemalige Gaststätte „Grüner Jäger“

FilmSchauPlatz Heiligenhaus

Trasse der Bundesautobahn 44 in Heiligenhaus

Blick Richtung Osten

FilmSchauPlatz Heiligenhaus

Als Kurzfilm wurde beim FilmSchauPlatz Heiligenhaus „Brennstoff“ (2014, Regie Sonja Kessler) gezeigt, gefolgt von der Komödie „Eyjafjallajökull – der unaussprechliche Vulkanfilm“ (2013, Regie Alexandre Coffre) mit Valérie Bonneton, Dany Boon, Denis Ménochet, Albert Delpy, Malik Bentalha u. a.

FilmSchauPlatz Heiligenhaus

Keine Kommentare: