Mittwoch, 17. Juni 2015

Bergwerk Fürst Leopold in Dorsten-Hervest

Heute angeblich ein bekanntes Szene-Viertel

Bergwerk Fürst Leopold

Aus gegebenem Anlass, da ich gerade zur Jungfernfahrt der 500.000 € teuren originalgetreuen Rekonstruktion der „Nehalennia“ in Dorsten war, dachte ich mir, schaue ich mir doch auch einmal die Überreste des Bergwerks Fürst Leopold in Dorsten-Hervest an. Heute befindet sich an der Stelle des ehemaligen Bergwerks das „CreativQuartier Fürst Leopold“ mit nicht weniger als vier gastronomischen Betrieben in den ehemaligen Zechengebäuden, wie kreativ das ist, mag jeder für sich selbst entscheiden. Wenn es der Markt hergibt…

Fördergerüst von Schacht Fürst Leopold 2

Das Fördergerüst über Schacht 1 wurde am 6. April 2008 abgerissen, so dass heute nur noch das Fördergerüst von Schacht 2 erhalten ist.

Doppelfördermaschinengebäude Schacht Fürst Leopold 2

Ebenfalls erhalten geblieben ist das 1912 errichtete östliche Fördermaschinenhaus sowie das 1914 daran angebaute westliche Maschinenhaus. Im Inneren sollen sich Zwillingstandem-Dampffördermaschinen befinden, die 1912 bzw. 1915 von der Friedrich-Wilhelm-Hütte in Mülheim an der Ruhr gebaut wurden. Der dort ansässige Verein preist sie als „weltweit technische Einmaligkeit“, dabei gehören sie nicht einmal zu den ältesten erhaltenen Zwillingstandem-Dampffördermaschinen, so what. Die älteste erhaltene Zwillingstandem-Dampffördermaschine Westfalens, Baujahr 1900, befindet sich nämlich in der Maschinenhalle der Zeche Scherlebeck in Herten. Man liest viel von der Eröffnung der Maschinenhalle Fürst Leopold als Informations- und Begegnungszentrum, und wie viel Geld investiert wurde, um die Zwillingstandem-Dampffördermaschine mit einem Reibradantrieb vorführen zu können, aber der äußere Zustand des Doppelfördermaschinengebäudes ist ausgesprochen desolat, und was nützen die erhaltenen Maschinen, wenn das Gebäude darüber irgendwann zusammenbricht…

Doppelfördermaschinengebäude Schacht Fürst Leopold 2

Doppelfördermaschinengebäude Schacht Fürst Leopold 2

Keine Kommentare: