Freitag, 3. April 2015

Vorschau: „Der Zauberer von Oz (The Wizard of Oz)“

„Der Zauberer von Oz (The Wizard of Oz)“ – nach der Erzählung „The Wonderful Wizard of Oz“ von Lyman Frank Baum. Musik: Harold Arlen, Herbert Stothart; Lyrics: Edgar Yipsel „Yip“ Harburg; Buch: John Kane für die Royal Shakespeare Company; Deutsche Bearbeitung: Klaus Eidam; Inszenierung: Sandra Wissmann; Choreografie: Seân Stephens; Bühne: Britta Tönne; Kostüm Design: Martina Feldmann; Musikalische Leitung: Thomas Rimes. Darsteller: Dorin Rahardja (Dorothy Gale, ein Mädchen aus Kansas), Joachim Gabriel Maaß (Professor Marvel, ein Schausteller in Kansas/Oz, der Zauberer von Oz), Michael Dahmen (Hunk, Arbeiter auf der Farm/Vogelscheuche), E. Mark Murphy (Hickory, Arbeiter auf der Farm/Blechmann), Piotr Prochera (Zeke, Arbeiter auf der Farm/Löwe), William Saetre (Miss Almira Gulch, eine Landlady aus Kansas/Die böse Hexe des Westens), Anke Sieloff (Glinda, die gute Hexe des Nordens/Tante Em (Emily), Dorothys Tante), Lars-Oliver Rühl (Onkel Henry, Dorothys Onkel/Wächter), Nicole Luketić, Mandy-Marie Mahrenholz, Julia Schukowski, Franziska Vosseler (Tänzerinnen), Philipp Georgopoulos, Jan W. Schäfer, Nico Stank, Richard-Salvador Wolff (Tänzer) u. a. Uraufführung: 12. Dezember 1987, Barbican Theatre, London. Deutschsprachige Erstaufführung: 15. Oktober 1992, Metropol-Theater Berlin. Premiere: 12. April 2015, Musiktheater im Revier, Gelsenkirchen.



„Der Zauberer von Oz (The Wizard of Oz)“


Der Musical-Klassiker am Musiktheater im Revier Gelsenkirchen


1900 schrieb Lyman Frank Baum die Erzählung „The Wonderful Wizard of Oz“ nieder, die in Amerika genauso bekannt ist wie im deutschsprachigen Raum Grimms Märchen. Am 21. Januar 1903 kam die erste Musical-Fassung „The Wizard of Oz“ von Paul Tietjens, Charles Zimmerman, Gus Edwards, Leo Edwards u. a. an den Broadway, 1939 brachte Metro-Goldwyn-Mayer die erfolgreiche Verfilmung mit Judy Garland (Dorothy Gale) in die Kinos. Harold Arlen und Edgar Yipsel „Yip“ Harburg wurden mit dem Oscar für den besten Song („Over the rainbow“) ausgezeichnet, Judy Garland erhielt den damals noch vergebenen Juvenile Oscar für jugendliche Darsteller. Harold Arlen, Herbert Stothart (Musik), Edgar Yipsel „Yip“ Harburg (Lyrics) und John Kane (Buch) adaptierten den Film für die Royal Shakespeare Company für die Bühne, die das Musical am 12. Dezember 1987 am Barbican Theatre in London zur Aufführung brachte. Sandra Wissmann (Regie) und Seân Stephens (Choreografie) werden bei „Der Zauberer von Oz (The Wizard of Oz)“ nach „Cabaret“ in der laufenden Spielzeit erneut zusammen­arbeiten.

„Somewhere over the Rainbow“ – irgendwo über dem Regenbogen, da ist bestimmt alles viel besser als auf der tristen Farm in Kansas, wo Dorothy zu Hause ist. Als ihr auch noch der geliebte Hund Toto weggenommen wird, beschließt sie, fortzulaufen. Doch dann trägt ein Wirbelsturm Dorothy ins zauberhafte Land Oz. Ein Paar roter Schuhe wird zum Talisman auf der gefährlichen Reise zur Smaragdstadt zum Zauberer von Oz, der als einziger den Weg zurück nach Kansas kennt. Unterwegs trifft Dorothy auf neue Freunde: Eine Vogelscheuche mit nichts als Stroh im Kopf, ein Blechmann mit hohler Brust und ein ängstlicher Löwe, der sich mehr Courage wünscht, erweisen sich als treue und unentbehrliche Begleiter auf der gefahrvollen Reise, denn die böse Hexe des Westens will Dorothys rote Schuhe mit allen Mitteln an sich bringen. Gemeinsam schaffen die vier Freunde das nahezu Unmögliche: vor den großen und allmächtigen Zauberer von Oz zu treten. Aber da beginnen die wirklichen Bewährungsproben erst…

Dorin Rahardja (Dorothy Gale); © Pedro Malinowski

Dorin Rahardja (* 1985), die von 2010 bis 2012 Mitglied im Jungen Ensemble am Musiktheater im Revier war und seit der Spielzeit 2012/13 als festes Ensemblemitglied am MiR engagiert ist, wird in der Spielzeit 2014/15 die Rolle der Dorothy Gale spielen, Premiere ist am 12. April 2015. Weitere Vorstellungen stehen am 18., 19., 24. April, 3., 8., 10., 16., 17. Mai und am 4. und 17. Juni 2015 auf dem Spielplan. Da Dorin Rahardja ab der Spielzeit 2015/16 im Ensemble des Staatstheater Mainz engagiert ist, wird es in der kommenden Spielzeit eine Wiederaufnahme mit Bele Kumberger (* 1986 in Straubing) am MiR geben.

Keine Kommentare: