Dienstag, 28. April 2015

ABBA bei Madame Tussauds Wien

Sieger des Eurovision Song Contest 1974 anlässlich des 60. ESC zu Besuch in Wien

ABBA (Anni-Frid Lyngstad, Benny Andersson, Agnetha Fältskog und Björn Ulvaeus) bei Madame Tussauds Wien; © Madame Tussauds Wien

Am 6. April 1974 trat die schwedische Kultband ABBA mit Waterloo bei der Austragung des 19. Eurovision Song Contest im englischen Seebad Brighton an und gewann den Wettbewerb mit 24 von 160 möglichen Punkten. Dieser Sieg war der Beginn ihrer internationalen Karriere. Der 60. Eurovision Song Contest wird in diesem Jahr in Wien stattfinden. Aus diesem Anlass zeigt Madame Tussauds Wien ab 13. Mai 2015 für knapp 3 Monate ein einmaliges Eurovision Song Contest 2015 Setting: Neben Conchita Wurst können Udo Jürgens am Klavier, die Kultband ABBA und die ESC-Siegerin von 1988, Céline Dion im Madame Tussauds Wien bewundert werden. Direkt aus Las Vegas ist am heutigen Dienstag der Eurovision Song Contest Sieger von 1974, die schwedische Kultband ABBA, in Wien angekommen. Im SOS-Outfit von 1975, das sie im SOS-Videoclip getragen haben, zeigen sich Agnetha Fältskog, Björn Ulvaeus, Benny Andersson und Anni-Frid Lyngstad.

Susa Meyer, Ana Milva Gomes und Jacqueline Braun bei Madame Tussauds Wien; © Madame Tussauds Wien

Nun haben sich ABBA bekanntlich 1982 getrennt, und so haben die Dynamos aus dem Musical „Mamma Mia!“, Ana Milva Gomes (Donna), Susa Meyer (Tanja) und Jacqueline Braun (Rosie) ABBA mit „Mamma Mia!“, „Super Trouper“ und „Dancing Queen“ bei Madame Tussauds Wien willkommen geheißen, um im Anschluss höchstpersönlich die original ABBA Wachsfiguren zu enthüllen, die anlässlich des Eurovision Song Contests 2015 extra aus Las Vegas eingeflogen wurden.

ABBA, Ana Milva Gomes, Jacqueline Braun, Susa Meyer und Arabella Kruschinski, Geschäftsführung Madame Tussauds Wien; © Madame Tussauds Wien

Die Wachsfiguren von Agnetha Fältskog, Björn Ulvaeus, Benny Andersson und Anni-Frid Lyngstad sind ab sofort für die nächsten drei Monate bei Madame Tussauds Wien zu Gast, „Mamma Mia!“ ist noch bis 28. Juni 2015 täglich außer montags im Raimund Theater zu sehen.

ABBA, Jacqueline Braun, Ana Milva Gomes und Susa Meyer bei Madame Tussauds Wien; © Madame Tussauds Wien

Übrigens, Madame Tussauds ist nicht nur seit 1. April 2011 im Prater in Wien zu finden, sondern auch in London, Amsterdam, Bangkok, Berlin, Blackpool, Shanghai, Hong Kong, Hollywood, Las Vegas, New York, Peking, Prag, San Francisco, Sydney, Tokio, Washington D.C. und Wuhan. Hunderte Millionen Menschen aus der ganzen Welt sind bereits bei Madame Tussauds seit der Eröffnung vor mehr als 200 Jahren ein- und ausgegangen, und auch heute ist das Wachsfigurenkabinett populär wie nie. Die Gründe für diesen andauernden Erfolg sind zahlreich – ganz wesentlich ist aber stets die Neugierde der Menschen. Besucher bekommen bei Madame Tussauds die einzigartige Gelegenheit, eine emotionsgeladene Reise durch die Welt der Mächtigen und Berühmten zu unternehmen.

Udo Jürgens und sein Wachs-Double bei Madame Tussauds Wien; © Madame Tussauds Wien

Auch Udo Jürgens (* 30. September 1934 in Klagenfurt, Österreich, † 21. Dezember 2014 in Münsterlingen, Schweiz) wird beim einmaligen Eurovision Song Contest 2015 Setting bei Madame Tussauds Wien als Wachsfigur an einem Bösendorfer-Flügel zu sehen sein. Udo Jürgens hat am 5. März in Luxemburg mit Merci, Chérie den ersten Platz im 11. Grand Prix Eurovision de la Chanson Européenne belegt, was ihm den internationalen Durchbruch verschaffte. 2013 war der Entertainer persönlich bei der Wachsfigurenpräsentation bei Madame Tussauds Wien anwesend und zeigte sich stolz und gleichzeitig überrascht über seinen Doppelgänger.

Peter Alexander Wachs-Double und Viktor Gernot bei Madame Tussauds Wien; © Madame Tussauds Wien

Hansi Hinterseer und sein Wachs-Double bei Madame Tussauds Wien; © Madame Tussauds Wien

Sänger Eric Papilaya, Justin Bieber Wachs-Double und Choreograf Alamande Belfor beim Flashmob zur Enthüllung der Wachsfigur; © Madame Tussauds Wien

Am 21. Juni 2013 wurde die Wachsfigur von Justin Bieber bei einem Flashmob am Riesenradplatz enthüllt, bei dem Sänger Eric Papilaya den Bieber-Song „As long as you love me“ performt hat und Choreograf Alamande Belfor zum Mittanzen animiert hat.

Renate Götschl und ihr Wachs-Double bei Madame Tussauds Wien; © Madame Tussauds Wien

Die Wachsfigur der ehemaligen österreichischen Skirennläuferin Renate Götschl (* 6. August 1975 in Judenburg, Steiermark) ist die schwierigste je kreierte Figur in der Geschichte von Madame Tussauds, da sie in einer Abfahrtspose in der Luft schwebt.

Hermann Maier und sein Wachs-Double bei Madame Tussauds Wien; © Madame Tussauds Wien

Madame Tussauds am Riesenradplatz im Wiener Prater hat täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet, im Sommer bis 20 Uhr. An Heiligabend und Silvester gelten geänderte Öffnunszeiten.

Herbert Prohaska und sein Wachs-Double bei Madame Tussauds Wien; © Madame Tussauds Wien

Keine Kommentare: