Dienstag, 24. März 2015

Allwetterzoo Münster

Tiere „hautnah“ erleben

„Prof. Dr. Hermann Landois“ von August Schiemann, 1900

Prof. Dr. Hermann Landois (* 19. April 1835 in Münster, † 29. Januar 1905 in Münster) gründete 1874 den „Westfälischen Zoologischen Garten Münster“, der am 26. Juni 1875 als erster Tiergarten Westfalens eröffnet wurde. Hermann Landois war ein bekannter Naturwissenschaftler, der allein und mit anderen Kollegen zahlreiche Fachbücher herausgegeben hat. Er entwickelte die noch heute gebräuchliche Landoisklappe, die den Tieren einen Wechsel zwischen Freigehege und Käfig durch eine von ihnen selbst zu öffnende und selbsttätig schließende Tür ermöglichte. Der Zoologische Garten in Münster wurde zum Jahresende 1973 geschlossen, und als Nachfolger wurde am 2. Mai 1974 der Allwetterzoo Münster eingeweiht.

Südamerikanischer Nasenbär (Nasua nasua)

Der Allwetterzoo Münster verdankt seinen Namen den „Allwettergängen“, die vor Regen, Schnee oder Sonne schützen. Diese rund 1 km langen, überdachten Wege verbinden die zwölf großen, begehbaren Tierhäuser miteinander. Tiererlebnisse „hautnah“ sind das Markenzeichen des Zoos, denn hier kann man Elefanten oder Papageien füttern, die Pinguine beim Spaziergang begleiten und Affen in ihren Gehegen besuchen. Mehr als 3.300 Tiere in über 330 Arten aus allen Erdteilen beherbergt der Zoo. Einzigartig ist die Kombination mehrerer Einrichtungen im Allwetterzoo. Unter dem Motto „Drei in einem“ erleben die Besucher den Allwetterzoo mit seinem vielfältigen Angebot, das Westfälische Pferdemuseum, das sich der Natur- und Kulturgeschichte des Pferdes in Westfalen widmet, und den Robbenhaven, in dem mehrmals täglich Kalifornische Seelöwen in Vorführungen zu sehen sind. Tierhäuser und Freianlagen sind in eine gepflegte Parklandschaft eingebettet. Kinder können sich auf mehreren kleinen und großen Spielplätzen austoben.

Syrischer Braunbär (Ursus arctos syriacus)

Bongo (Tragelaphus eurycerus)

Gundi (Ctenodactylus gundi), Jungtier

Grüner Baumpython (Morelia viridis)

Genickbandweber (Ploceus castaneiceps)

Nashornleguan (Cyclura cornuta)

Bennett-Känguru (Macropus rufogriseus) mit Jungtier

Sibirischer Tiger (Panthera tigris altaica)

Kalifornischer Seelöwe (Zalophus californianus) im Robbenhaven

Im durchgängig geöffneten Robbenhaven finden mehrmals täglich Vorführungen mit Kalifornischen Seelöwen statt. Es wird kein gesonderter Eintrittspreis erhoben und man kann die Tiere ab 10 Uhr beim Spielen, Ruhen oder dem täglichen Training beobachten – so oft man will und so lange man will.

Kalifornische Seelöwen (Zalophus californianus) im Robbenhaven

Breitmaulnashorn (Ceratotherium simum)

Im Elefantenhaus befindet sich eine begehbare Voliere für Gebirgsloris. Hier können Besucher die kleinen Papageien mit Nektar verwöhnen.

Gebirgs-Allfarblori (Trichoglossus haematodus moluccanus)

Nach wie vor ist der 2013 eröffnete Elefanten-Park ein Besuchermagnet. Die Freianlage umfasst 5.000 m² Fläche. Hierzu gehört ein separates Bullenhaus mit Kral. Unmittelbar vor dem zweigeteilten großen Badebecken entstand ein „Asiatisches Langhaus“, das einen guten Überblick über den Elefanten-Park bietet.

Asiatischer Elefant (Elephas maximus)

Löwe (Panthera leo)

Netzgiraffe (Giraffa camelopardalis reticulata)

Gepard (Acinonyx jubatus)

Halsbandmangabe (Cercocebus torquatus)

Mantelaffe (Colobus guereza)

Mantelaffe (Colobus guereza) mit Jungtier

Goldenes Löwenäffchen (Leontopithecus rosalia)

Mandrill (Mandrillus sphinx)

Brillenpinguin (Spheniscus demersus)

Orang-Utan (Pongo) mit Jungtier

Das zweigeschossige Aquarium beherbergt wie ein kleiner „Zoo im Zoo“ außer Fischen auch Insekten, Amphibien, Reptilien und sogar Affen.

Kupferstreifen-Pinzettfisch (Chelmon rostratus)

Gelber Segelflossendoktor (Zebrasoma flavescens)

Der Allwetterzoo Münster ist an jedem Tag im Jahr ab 9 Uhr geöffnet. Bis Ende März ist bis 17 Uhr Einlass, von April bis September bis 18 Uhr. Der Eintrittspreis beträgt von März bis Oktober 16,90 Euro, Kinder von 3 bis einschließlich 14 Jahre zahlen 8,90 Euro, und Schüler und Studenten 11,90 Euro. Der Allwetterzoo Münster ist „Special Partner 2015“ der RUHR.TOPCARD 2015 und bietet den Inhabern der Erlebniskarte für das Ruhrgebiet bis 31. März 2015 einmalig freien Eintritt.

Keine Kommentare: